Mit einem Break-Point im ersten Spiel stellte Alexander Zverev von Anfang an die Weichen auf Sieg. Er überzeugte vor allem bei eigenem Aufschlagspiel und ließ kein Break seines Gegners zu.
Zverev stand vor Turnierbeginn in der Weltrangliste als 24. genau einen Platz vor seinem Gegner Sock. Das Spiel war das erste Aufeinandertreffen der beiden Profis.
Ende September hatte der deutsche Hoffnungsträger den ersten Turniersieg seiner Karriere eingefahren. In St. Petersburg gewann Zverev gegen den US-Open-Champion Stan Wawrinka (Schweiz) als jüngster Deutscher seit Boris Becker ein ATP-Turnier. Danach sagte er wegen Müdigkeit seinen Start in Shenzhen ab.
WTA Peking
Kerber mit Mühe im Achtelfinale von Peking
05/10/2016 AM 12:17
Florian Mayer (Bayreuth) schied bei dem mit 4,164 Millionen Dolar dotierten Turnier in der chinesischen Hauptstadt bereits in der ersten Runde aus. Zverev ist damit der letzte deutsche Spieler im Turnier.

Zverev: So machte er den Triumph in St. Petersburg perfekt

Tennis
Nadal contra Matchverkürzung: Denkt an die Fans!
05/10/2016 AM 11:56
US Open
"Trete die Tür ein": Das riet Becker Zverev nach der Pleite gegen Djokovic
VOR 5 STUNDEN