Ein erster Dämpfer in einem sportlich überragenden Jahr für Carlos Alcaraz. Nach vier Titeln und dem jüngsten Erfolg beim ATP-Masters-Turnier in Madrid wird der Spanier nicht in Rom an den Start gehen.
Der Rückzug ist dabei wohl eine reine Vorsichtsmaßnahme: Laut "dpa" sagte der 19-Jährige seine Teilnahme wegen leichten Knöchelproblemen ab. Mit Blick auf die in zwei Wochen beginnenden French Open scheint Alcaraz kein Risiko eingehen zu wollen - hier gehört die Nummer sechs der Welt zu den Top-Favoriten auf den Titel.
Beim Event in der spanischen Hauptstadt brillierte der Jungstar. Die Siege gegen Novak Djokovic, Rafael Nadal und schließlich Alexander Zverev kosteten jedoch auch Kraft.
ATP Madrid
Zverev kritisiert ATP nach Final-Niederlage scharf: "Absolute Schande"
UPDATE 09/05/2022 UM 06:24 UHR
Mit der Rom-Absage lässt sich Alcaraz dennoch eine Chance entgehen. Mit einem weiteren Triumph in der Ewigen Stadt hätte der 19-Jährige in der Weltrangliste auf Rang vier klettern können.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Weltrangliste: Alcaraz macht großen Sprung - Zverev stagniert

Alcaraz exklusiv nach Madrid-Coup: "Hoffe, alle haben Angst vor mir ..."

Davis Cup
Zverev führt deutsches Team beim Heimspiel in Hamburg an
UPDATE GESTERN UM 12:29 UHR
Tennis
Neue Weltrangliste da - nur ein Top-Ten-Spieler klettert
UPDATE GESTERN UM 09:35 UHR