13.06.18 - Center Court
Beendet
ab
15:00
ATP Stuttgart • 2. Runde
Spielbeginn

LIVE
Roger Federer - Mischa Zverev
ATP Stuttgart - 13 Juni 2018

Stuttgart - Erleben Sie das Tennis-Spiel zwischen Roger Federer und Mischa Zverev LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 13 Juni 2018 um 15:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Umfangreiche Informationen zu Roger Federer und Mischa Zverev. Mehr Tennis - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:42 

Matchball Federer nach einem Fehler von Zverev am Netz. Und mit einem tollen Return verwandelt der Schweizer zum 3:6, 6:4 und 6:2. Roger Federer steht im Viertelfinale von Stuttgart!

16:39 

Breakchance für Zverev nach einem Rahmentreffer von Federer. Aber Federer bleibt cool und verwandelt am Netz zum 40:40. Der Schweizer erhöht schließlich doch noch zum 5:2.

16:35 

Vier Aufschlag-Winner in Serie, darunter ein Ass, bescheren Zverev den Spielgewinn zum 2:4. Federer konnte in diesem Spiel nicht einmal den Return in das Feld des Deutschen bringen.

16:32 

Aber Zverev macht Druck und drängt Federer in dessen Aufschlagspiel in die Defensive. Federer hat zu kämpfen, bringt das Spiel zum 4:1 aber durch. Den entscheidenden Punkt macht der Schweizer mit einem Aufschlag-Winner.

16:29 

Drei Breakchancen für Federer nach einem missglückten Volley von Zverev. Und mit dem Passierball verwandelt der Schweizer gleich den ersten zum 3:1 im dritten Satz.

16:26 

Federer macht da weiter, wo er in seinem ersten Aufschlagspiel des Durchgangs aufgehört hat. Ohne jegliche Mühe bringt Schweizer sein Service zum 2:1 durch, macht viele direkte Punkte mit dem Aufschlag.

16:23 

Aber auch Zverev lässt zu Beginn des dritten Satzes gar nichts anbrennen. Souverän und mit mehreren Aufschlagwinnern gleicht der Hamburger zum 1:1 aus.

16:21 

Blitzsauberer Start von Federer in den dritten Satz. Zu null bringt er sein Spiel zum 1:0 durch. Nach einem schönen Angriff verwandelt er aus dem Halbfeld den Spielball.

16:15 

Zverev zieht seinen Netzangriff diesmal nicht konsequent genug durch, und es steht 0:30. Kurz darauf hat Federer die ersten Satzbälle. Und gleich den ersten verwandelt der Schweizer zum 6:4 im zweiten Durchgang. Damit ist alles wieder ausgeglichen.

16:12 

Mit dem Schmetterball am Netz verwandelt Federer den Spielball zum 5:4 im zweiten Satz. Zverev schlägt gleich gegen den Satzverlust auf.

16:11 

Federer hat jetzt wieder etwas den Rhythmus verloren, schlägt erneut mehrere leichte Fehler. Zverev bringt sein Spiel zum 4:4 zu null durch. Die Überraschung ist hier in Reichweite.

16:07 

Rebreak für Zverev! Federer reiht drei leichte Fehler hintereinander und hat drei Breakbälle gegen sich. Zverev verwandelt die zweite mit einem starken Return zum 3:4.

16:04 

Nach starkem Passierball hat Federer zwei Breakchancen. Abe rbeide vergibt der Schweier mit einem Rahmentreffer beim Return! Aber Möglichkeit Nummer drei nach Einstand verwandelt der Schweizer mit einem Return-Winner. 4:2.

16:00 

Auch die folgenden beiden Spiele waren jeweils eine klare Sache für den Aufschläger. Federer führt inzwischen mit 3:2 im zweiten Satz.

15:55 

Es folgt nun aber ein ebenfalls ganz sicheres Aufschlagspiel von Federer zum 2:1. Ebenso wie Zverev im Game zuvor gibt auch der Schweizer keinen Punkt ab.

15:53 

Zverev gelingt der Spielgewinn zum 1.1 zu null. Der Hamburger zwingt Federer zweimal hintereinander mit einem guten Slice zum Fehler am Netz.

15:50 

Federer serviert zum Auftakt des zweiten Satzes, macht nun aber überdurchschnittlich viele leichte Fehler. Der Eidgenosse muss über Einstand gehen. Ihm gelingt aber mit einem starken Longline der Spielgewinn zum 1:0.

15:43 

Drei Satzbälle für Zverev. Und mit dem Volley nutzt der Deutsche klar den ersten. Federer hatte besser in das Match gefunden, aber Zverev hat dem Druck standgehalten, sich gesteigert und wird dafür belohnt.

15:40 

Ganz starkes Netzspiel von Zverev bei Aufschlag Federer. Drei Breakchancen für den Hamburger! Und dann patzt Federer beim Volley. Nachdem er zuvor mehrere Chancen bei Aufschlag Zverev nicht nutzen konnte, muss er sein Service nun zu null abgeben. 5:3 für Zverev.

15:37 

Trotz eines Doppelfehlers gleich zu Beginn bringt Zverev sein Service nun ohne große Probleme durch. Nach einem gelungenen Netzangriff steht es 4:3 für den Deutschen.

15:34 

Federer spaziert durch seine Aufschlagspiele. Zverev muss mehr kämpfen, bringt seinen Aufschlag bisher aber durch und hält den Spielstand ausgeglichen. 3:3.

15:30 

Das Aufschlagspiel von Zverev ist hart umkämpft. Beide spielen ihr können am Netz aus und haben dort schon viele schöne Winner gesetzt. Zverev verwandelt schließlich bei Spielball den Volley zum 3:2 im ersten Satz.

15:23 

Dank glänzender Aufschläge gelingt Federer zu null der Spielgewinn zum 2:2. Nach tollen Returns des Schweizers steht es 0:30 bei Aufschlag Zverev. Kurz darauf hat Federer Breakball. Diesmal landet der Return knapp im Aus, und es geht über Einstand.

15:20 

Ganz starker Passierball von Federer gegen den ans Netz vorgeeilten Zverev. Dennoch gelingt dem Deutschen diesmal der sichere Spielgewinn. Mit einem Ass zum Abschluss punktet Zverev zum 2:1.

15:16 

Federer hat deutlich weniger Mühe bei seinem ersten Aufschlagspiel als der Deutsche. Mit dem Rückhand-Volley verwandelt der Schweizer den Spielball zum 1:1.

15:14 

Zverev serviert zum Auftakt. Mit einem verwandelten Volley erspielt sich Federer die erste Breakchance, die sein Gegner aber am Netz abwehrt. Ein gelungener Passierschlag beschert Federer die nächste Chance, die Zverev aber ebenfalls vereiteln kann. Zverev gelingt schließlich doch noch der Spielgewinn zum 1:0.

INFO

Wie schon erwähnt lässt Federer wie schon in der Vorsaison alle Sandplatzturniere aus. Das bedeutet, dass der Schweizer seit über zwei Monaten kein Turnier mehr bestritten hat. Trotz der null Punkte in diesem Zeitraum kann er mit einem Finaleinzug in Stuttgart wieder Weltranglisten-Erster werden.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Beim ATP-Turnier in Stuttgart gibt Roger Federer sein Comeback, nachdem der Eidgenosse auf die Sandplatz-Saison verzichtet hatte. Nach einem Freilos in der ersten Runde trifft der 20-malige Grand-Slam-Sieger auf Mischa Zverev.