"Mirjana hat so hart gearbeitet, um so weit zu kommen. Das berührt mich selbst", erklärte Williams. Am Australia Day verwandelte die Nummer zwei der Welt nach nur 50 Minuten ihren ersten Matchball. Die 35-Jährige würde mit ihrem siebten Finalerfolg Angelique Kerber von der Spitze der Weltrangliste verdrängen.

Williams zeigte der in Dortmund geborenen Lucic-Baroni (34) im Halbfinale die Grenzen auf und ließ vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Rod-Laver-Arena keinen einzigen Breakball zu. Die Weltranglisten-79. Lucic-Baroni hatte erstmals seit 18 Jahren wieder in der Vorschlussrunde eines Grand-Slam-Turniers gestanden.

Australian Open
Nach 14 Jahren! Venus Williams wieder im Finale von Melbourne
26/01/2017 AM 07:41

Achter Sister Act in Grand-Slam-Finals

Das Duell der beiden Williams-Schwestern hatte es in Grand-Slam-Finals bislang achtmal gegeben. Zuletzt 2009 in Wimbledon, als Serena ihr insgesamt sechstes Major-Endspielduell gegen Venus gewann.

Highlights: Vandeweghe beißt sich an Venus Williams die Zähne aus

Nur 2001 bei den US Open und 2008 in Wimbledon hatte Venus sich durchsetzen können. Von den bisherigen 27 Vergleichen hat die jüngere 16 für sich entschieden.

"Mit diesem Finale gegen Venus geht für uns der größte Traum in Erfüllung. Sie ist so eine Inspiration für mich und bedeutet mir alles", sagte Serena Williams und jubelte: "Eine Williams wird auf jeden Fall gewinnen. Und egal, wie es ausgeht, wir sind beide Siegerinnen."

Highlights: Serena Williams liefert 50-Minuten-Show im Halbfinale

Australian Open
Eine Demonstration der Stärke! Nadal lässt Raonic keine Chance
25/01/2017 AM 11:33
Tennis
QUIZ: Kennst Du alle Grand-Slam-Sieger seit 2010?
12/10/2020 AM 10:13