"Saschas Bauchmuskeln sind übermüdet, er hat beim ATP Cup lange Matches gespielt. Obwohl er eigentlich einen Waschbrettbauch hat, werden die auch bei ihm manchmal müde", so Mischa Zverev, der seinem Bruder in Melbourne als Manager und Hitting Partner betreut.
Es habe auch mit der Größe seines Bruders zu tun, dass die Probleme nun aufgetreten seien.
"Er ist zwei Meter lang, das heißt, dass die Muskeln bei jedem Aufschlag richtig ausgedehnt werden", berichtet der 33-Jährige, der bei den Australian Open 2017 im Viertelfinale stand.
Australian Open
Insider zum Zoff der Stars: Darum muss Djokovic die Fehde jetzt beenden
10/02/2021 AM 11:35
Man habe im Training entsprechend reagiert. "Wir haben heute weniger Aufschläge gemacht", erläutert Mischa Zverev. Die 90-minütige Einheit habe sein Bruder aber ohne Probleme durchgezogen.

Mischa Zverev exklusiv: So hat Alex im Training auf die Schmerzen reagiert

Am Freitag trifft Alexander Zverev im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale auf den Franzosen Adrian Mannarino (live im TV bei Eurosport 1).
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Drei Asse für Zverev: Warum er jetzt so gefährlich ist

Matchball Becker | Zverev und Becker baff: "Ein Gegner wie nie zuvor"

Australian Open
Kein Scherz: Diese Idee zum Linien-System geistert durch die Szene
09/02/2021 AM 18:07
Australian Open
Mit Becker und Rittner: Eurosport berichtet live von den Australian Open
04/02/2021 AM 14:51