Im Vorjahr hatte die 24-Jährige die Australian Open noch gewonnen. Dafür erhielt sie 2000 Punkte für die Weltrangliste. Für ihren Drittrundenauftritt werden Osaka aber nur noch 130 Zähler gutgeschrieben. Somit verliert die Japanerin 1870 Punkte im Ranking.
Osaka war nach ihrem tränenreichen Abschied bei den US Open im vergangenen Jahr und einer viermonatigen Pause erst im Januar auf die WTA-Tour zurückgekehrt.
Ihr Grand-Slam-Comeback fand allerdings ein unerwartet frühes Ende. Gegen Anisimova hatte die viermalige Grand-Slam-Siegerin sogar Matchbälle, konnte diese aber nicht nutzen.
Australian Open
Final-Pleite zum Karriereende: Alcott verpasst Triumph in Melbourne
27/01/2022 AM 09:27
Doch nicht nur Osaka muss einen harten Rückschlag in der Weltrangliste hinnehmen.

Auch Serena Williams stürzt im WTA-Ranking ab

Sofia Kenin, Melbourne-Siegerin von 2020, rutscht wegen der langsamen Rückkehr zum normalen Ranking, das durch die Corona-Pandemie zeitweise pausiert und angepasst wurde, auf Platz 95 ab.
Serena Williams erlebt sogar einen Absturz um 187 Plätze. Die ehemalige Weltranglistenerste, die insgesamt 319 Wochen die Spitzenposition innehatte, liegt ab Montag nur noch auf Rang 246. "Mytennis.com" hatte zunächst davon berichtet.
Williams hatte auch schon bei den US Open 2021 gefehlt. In Australien war die US-Amerikanerin im Vorjahr noch bis ins Halbfinale gekommen. Den bisher letzten ihrer 23 Grand-Slam-Titel feierte Williams Down Under im Jahr 2017.
Das könnte Dich auch interessieren: Nächster Akt der Doppel-Show: Kyrgios/Kokkinakis erreichen Finale

Doppel-Halbfinale: Kyrgios/Kokkinakis verwandeln Arena in Tollhaus - Highlights

Tennis
Während Olympia: IOC plant Treffen mit Peng Shuai
27/01/2022 AM 08:35
Australian Open
Die Tsitsipas-Explosion: Selbst der Doktor kann's nicht glauben
26/01/2022 AM 20:57