Tennis

"War übermütig": French-Open-Chef kritisiert Djokovic

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Novak Djokovic

Fotocredit: Getty Images

VonStephanie Fuchs
07/07/2020 Am 10:25 | Update 07/07/2020 Am 10:32

Für die Corona-Infektionen bei der Adria Tour hat Guy Forget, Turnierdirektor der French Open, Novak Djokovic in die Pflicht genommen."Vielleicht waren einige Leute dort übermütig", erklärte der French-Open-Boss gegenüber "Eurosport". Der 55-Jährige will seine Lehren aus dem Charity-Event der Nummer eins der Welt ziehen und bei seinem Turnier im September in Paris "vorsichtig" agieren.

In Roland Garros soll die Zuschauerauslastung dabei auf eine Kapazität von 50 bis 60 Prozent beschränkt sein. Der Turnier-Boss werde alles dafür tun, um eine Wiederholung des Coronavirus-Debakel bei der Adria Tour zu verhindern.

"Zum Glück ist niemand wirklich schlimm erkrankt, aber selbst ein paar Fälle sind zu viel, und das wollen wir so gut es geht vermeiden. Wir wollen allen versichern, dass es für uns schrecklich ist, wenn Menschen krank werden. Wir müssen wirklich vorsichtig, wirklich vorsichtig sein", so Forget.

Tennis

"Ist mir zu billig": Thiems Vater verteidigt Djokovic

04/07/2020 AM 11:41

"Wenn Sie mit einem Freund oder mit Ihrer Frau kommen, müssen Sie einen freien Platz neben sich lassen", erklärte der ehemalige Tennisspieler gegenüber "Eurosport".

  • Das Gelbe vom Ball - der Eurosport Tennis-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

French Open: "Alle müssen eine Maske tragen"

Über die geplanten Sicherheitsmaßnahmen führte er weiter aus: "Keine Familie darf bei großen Plätzen mehr als vier Plätze nebeneinander haben. Für die anderen Plätze wird immer ein Platz frei bleiben, so dass wir eine 50%-ige Größe im Vergleich zu dem, was wir normalerweise in Roland Garros haben, in Betracht ziehen."

"Für die Ballkinder werden wir natürlich nicht zulassen, dass sie die Handtücher aufheben, wie sie es gewohnt sind. Wir wollen nicht nur die Spieler, sondern alle schützen, die bei diesem Turnier dabei sein werden." Der Turnierverantwortliche wolle sich daran halten, was "das Ministerium für Sport und Gesundheit vorschreibt". Alle, die bei Roland-Garros antreten, müssen eine Maske tragen. Auch Tests soll es geben.

Insgesamt zeigt sich Forget optimistisch, was das Grand-Slam-Turnier im Herbst betrifft: "Wir werden unser Bestes tun, damit sich alle selbstbewusst und sicher vor dem Virusproblem fühlen."

QUIZ: Kennst Du alle Mehrfach-Sieger der French Open?

Das könnte Dich auch interessieren: Zverev wagt angeblich Test mit neuem Trainer

US Open

Das Nadal-Beben: Was wirklich dahintersteckt

VOR 15 MINUTEN
ATP Masters Cincinnati

Zverev, Nadal und Djokovic beim Masters Cincinnati dabei - aber ein Fragezeichen bleibt

29/07/2020 AM 13:37
Ähnliche Themen
TennisNovak Djokovic
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen