Eurosport

Die French Open vom 28. Mai bis 11. Juni live und exklusiv bei Eurosport mit Boris Becker

Die French Open live bei Eurosport mit Experte Boris Becker
Von Eurosport

23/05/2017 um 19:29Aktualisiert 23/05/2017 um 21:22

Eurosport überträgt vom 28. Mai bis 11. Juni die French Open 2017 live und exklusiv im TV bei Eurosport 1 und Eurosport 2 sowie auf zahlreichen Extra-Courts im Eurosport Player. Die deutschen Fans können sich dabei weiterhin auf die TV-Analysen von Boris Becker freuen, der im eigenen Format "Matchball Becker" die Topspiele und vor allem die Partien der deutschen Spieler unter die Lupe nehmen.

Denn mit einem lokalisierten Programmangebot zeigt Eurosport vor allem die Spiele der deutschen Tennisstars im Free-TV bei Eurosport 1. Insgesamt sind rund 250 Stunden Live-Tennis auf den Eurosport TV-Sendern geplant.

Video - Turnierdirektor Forget im Exklusiv-Interview über Scharapowa & Co

03:40

Täglich ab 11:00 Uhr startet Eurosport mit Moderatorin Birgit Nössing, die erstmals für den Sender bei den French Open dabei ist, und Tennisexpertin Barbara Schett in den Tennistag. Das Duo blickt auf den anstehenden Turniertag und im speziellen auf die Partien der deutschen Spielerinnen und Spieler voraus. Zudem wird Birgit Nössing vor Ort Interviews mit Spielern und Trainern führen.

Matchball Becker in Paris

Tennislegende Boris Becker analysiert im Format "Matchball Becker" die Top-Spiele Nach den Australian Open ist Boris Becker auch bei den French Open als Eurosport-Experte im Einsatz. In der TV-Show "Matchball Becker" meldet sich der sechsfache Grand-SlamGewinner täglich live um etwa 18:00 Uhr und 21:15 Uhr aus Roland Garros – Boris Becker analysiert zusammen mit Matthias Stach die Auftritte der deutschen Akteure und empfängt zahlreiche Interviewgäste. In "Beckers Beste" blickt Eurosport zudem täglich mit dem Match des Tages auf die spannendsten Momente zurück.

12-köpfiges Kommentatoren- und Experten-Team bei den French Open im Einsatz

Das deutsche Kommentatoren-Team vor Ort bilden Matthias Stach, Philipp Eger und Markus Theil sowie die ehemaligen Tennis-Profis Alex Antonitsch und Markus Zoecke. Darüber hinaus werden Harry Weber, Patrick Steimel, Stefan Grothoff, Gari Paubandt, Oliver Faßnacht, Jürgen Höthker und Jörg Opuchlik am Mikrofon zu hören sein.

Umfassende Übertragung der French Open auf allen Eurosport-Kanälen

Auf Eurosport 1 und Eurosport 2 können Tennis-Fans das komplette Turnier vom ersten Aufschlag bis zu den Finalpartien live im TV verfolgen. In der ersten Woche beginnt die LiveStrecke täglich um 11:00 Uhr. Ab dem Viertelfinale starten die Matches ab 14:00 Uhr. Das Finale der Frauen findet am 10. Juni um 15:00 Uhr und das Finale der Männer am 11. Juni um 15:00 Uhr statt.

Video - Del Potro: "Habe oft ans Aufhören gedacht"

03:05

Die Zuschauer können ab dem Halbfinale alle Matches live bei Eurosport 1 anschauen. Zudem stehen Tennis-Fans bei Eurosport360HD, exklusiv bei Sky, zusätzliche HD-Optionskanäle, auf denen sie frei zwischen den Live-Übertragungen der einzelnen Courts wählen können, von bis zu neun Plätzen zur Verfügung.

Die French Open live im Eurosport Player

Mit dem Eurosport Player erhalten Fans exklusiven Livezugang zur gesamten Action der French Open 2017 und können das Geschehen live und in Eigenregie auf bis zu 15 Plätzen verfolgen. Dabei stehen für ausgewählte Matches Zusatz-Optionen wie Einblendungen von Echtzeitstatistiken, eine Rückblick-Option, um wichtige Ballwechsel erneut anzuschauen sowie Live-Meldungen von anderen Courts zur Verfügung.

Nadal will zehnten Titel

Rafael Nadal nimmt seinen zehnten Titel in Roland Garros ins Visier Seit 1891 wird das "Tournoi de Roland Garros" jährlich im 16. Pariser Arrondissement ausgetragen und stellt als einziges Sandplatz-Grand-Slam-Turnier eine ganz besondere Herausforderung dar. In den letzten Jahren dominierte Rafael Nadal (ESP) das Geschehen in Paris. Zwischen 2005 und 2014 gelangen dem Spanier hier ganze neun Turniersiege. 2015 ging der Titel jedoch an den Schweizer Stan Wawrinka.

Video - "Ich konnte nicht mehr atmen": Legende Kuerten erinnert sich an Djokovics Anfänge

03:31

Im letzten Jahr konnte Novak Djokovic (SRB) zum ersten Mal in seiner Karriere die French Open für sich entscheiden. Nach der Absage vom amtierenden Australian Open-Champion Roger Federer (SUI) hat Rafael Nadal in diesem Jahr sehr gute Chancen den historischen zehnten Titel in Roland Garros zu gewinnen. 2016 gewann Garbiñe Muguruza (ESP) das Finale der Frauen überraschend in zwei Sätzen gegen Serena Williams (USA).

Kerber an Nummer eins gesetzt

Die deutsche Nr. 1 und zweifache Grand Slam-Siegerin Angelique Kerber schied bereits in der ersten Runde aus. In diesem Jahr ist die Frage nach den Titelfavoritinnen extrem schwer zu beantworten. Einen sehr guten Eindruck auf Sand hinterließ zuletzt Simona Halep, die das Turnier in Madrid gewann. Ebenfalls in sehr guter Form präsentierten sich Johanna Konta (GBR), Caroline Wozniacki (DEN) und Kristina Mladenovic (FRA) im ersten Saisonabschnitt. Kerber wird als Nr. 1 Gesetzte an den Start gehen.

Video - Djokovic über Agassi: "Für uns beide ein großes Abenteuer"

01:08

Bei der Übertragung legt Eurosport den Fokus auf die Matches mit deutscher Beteiligung. Die Tennisfans können sich auch bei den French Open auf zahlreiche deutsche Spielerinnen und Spieler freuen. Bei den Frauen haben sich Angelique Kerber, Stuttgart-Gewinnern Laura Siegemund, Julia Görges, Annika Beck, Carina Witthöft, Andrea Petkovic und Mona Barthel sowie Tatjana Maria einen Platz im Hauptfeld gesichert.

Bei den Männern haben die deutsche Nr. 1 Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber, Mischa Zverev, Florian Mayer, Jan-Lennard Struff und Dustin Brown die Qualifikation für das Hauptfeld geschafft.

Die TV Zeiten bei Eurosport 1: French Open 2017 in Paris

  • Turnierbeginn am Sonntag (28. Mai)
  • Täglich live ab 11:00 Uhr
  • Täglich "Matchball Becker" um 18:00 Uhr und 21:15 Uhr
  • Viertelfinals, 6. und 7. Juni live ab 14:00 Uhr
  • Halbfinals, 8. und 9. Juni live ab 12:00 Uhr
  • Finale Frauen, 10. Juni live ab 15:00 Uhr
  • Finale Männer, 11. Juni live ab 15:00 Uhr

Video - Zauber-Tweener von Nadal, Djokovic unkaputtbar: Die besten Ballwechsel aus 2016

01:34
0
0