Alexander Zverev hat für das am Sonntag beginnende Turnier eine vermeintlich günstige Auslosung erwischt. In den ersten beiden Runden bekommt er es jeweils mit Qualifikanten zu tun. Auf die beiden großen Favoriten Rafael Nadal (Spanien) und Novak Djokovic (Serbien) könnte der Hamburger erst im Finale treffen. Doch sein Bruder Mischa mahnt dennoch zur Vorsicht.
"Sollten die Spiele in der ersten und zweiten Runde tatsächlich leicht werden, kann es passieren, dass man danach einen richtigen Brocken bekommt. Dieser Unterschied ist manchmal nicht so leicht zu bewältigen, vor allem bei einem so großen Turnier", sagte er, betonte aber: "Wenn er gutes Tennis spielt, ist es egal, ob das Los einfach ist oder schwer, dann wird er es in die zweite Woche schaffen und wirklich weit kommen können."
Das könnte Dich auch interessieren: Zverev im Losglück: Die Tür zum Finale steht weit offen
French Open
Osaka kündigt Medien-Boykott an - Djokovic reagiert überrascht
28/05/2021 AM 08:09
(SID)

Mischa Zverev exklusiv: Das macht den Draw für Alex kompliziert

French Open
Nadal fühlt sich bei den French Open nicht unbesiegbar
28/05/2021 AM 06:53
Olympia - Tennis
Gold als Turbo-Boost? Was jetzt auf Zverev zukommt
01/08/2021 AM 20:42