"Das war bisher das beste Match von meiner Seite aus, auch wenn ich im zweiten Satz ein paar Spiele hatte, bei denen ich unkonzentriert war. Trotzdem fand ich das Level relativ gut. Er ist ein sehr guter Sandplatzspieler. Deswegen bin ich mit dem Drei-Satz-Sieg zufrieden", zeigte sich Alexander Zverev im Exklusiv-Intervew mit Eurosport hochzufrieden mit seiner Leistung.
Zverev kam nahezu perfekt ins Match. Der 24-Jährige serviert gut, zeigte sich stark in der Defensive und spielte ein sehr variables Tennis. Der Lohn: eine 4:0-Führung mit zwei Breaks.
Djere, ein Sandplatzspezialist, stand zunächst komplett auf verlorenem Posten gegen die deutsche Nummer eins, der den Satz klar für sich verbuchen konnte.
French Open
Herren-Ergebnisse: Davidovich Fokina entzaubert Geheimfavorit Ruud
04/06/2021 AM 17:20

Zverev verrät ungewöhnliches Detail: Das gibt's nur auf Chatrier

Djere lässt Satzbälle liegen

Es war der bislang beste Matchbeginn für Zverev in diesem Turnier. "Er ist viel aktiver und dynamischer. Die Grundschläge kommen schneller", lobte Eurosport-Experte Boris Becker.
Djere zeigte sich keineswegs beeindruckt und stand bei 5:3 und eigenem Aufschlag dicht vor dem Satzausgleich.
Ausgerechnet in diesen Moment begann beim Weltranglisten-55. das Nervenflattern. Der 25-Jährige ließ drei Satzbälle liegen und wurde dafür bitter bestraft. Zverev holte sich vier Spiele in Serie und damit den Satz.
"Man kommt nicht immer nach so einem Rückstand zurück. Er hat sich in der Phase besser bewegt, aber ich habe gezeigt, dass ich in der Lage bin, den Satz zu drehen", erklärte der Weltranglistensechste nach der Partie.

Pure Weltklasse: Zverev wird zum Defensiv-Monster

"Zverev ist der besser Spieler, hat mehr Möglichkeiten und mehr Power. Anfang des zweiten Satzes war er mit seiner Konzentration aber nicht auf dem Platz. Djere muss sich grün und blau ärgern, dass er die Satzbälle nicht genutzt hat", urteilte Experte Becker.

Zverev: Grand-Slam-Titel bleibt Ziel

Den ersten Nadelstich im dritten Satz setzte Zverev, der das Aufschlagspiel des Serben zum 1:0 durchbrach.
Ein Vorteil, den sich der Favorit nicht mehr nehmen ließ.

3. Runde: Zverev spielt seine Klasse gegen Djere aus

Nach zwei Stunden und neun Minuten beendete Zverev die Begegnung mit dem ersten Matchball zu seinen Gunsten.
"Mein Ziel bleibt es, Grand-Slam-Turniere zu gewinnen und zu den Besten im Ranking zu gehören. Ich bin auf einem guten Weg", betonte Zverev.
French Open: Ergebnisse Herren-Einzel

"Nishikori-Triple" für Zverev

Im Achtelfinale gegen Kei Nishikori ist der Deutsche erneut favorisiert.
Der direkte Vergleich spricht mit 4:1 ebenfalls klar für Zverev, der den 31-Jährigen erst vor Kurzem auf Sand in Rom und Madrid geschlagen hat. Das Match in Roland-Garros wird also das dritte Duell innerhalb von gut vier Wochen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Nach Festnahme in Paris: Tennisprofi Sizikova wieder auf freiem Fuß

Mischa Zverev kann Federers Ärger verstehen: "Keine gute Regel"

French Open
Aufholjagd im zweiten Satz: Serena Williams spielt sich in Form
04/06/2021 AM 15:57
French Open
Glatter Sieg in nur 98 Minuten: Medvedev zähmt das Aufschlagmonster
04/06/2021 AM 15:45