Alexander Zverev ist seiner klaren Favoritenrolle im deutschen Erstrundenduell bei den French Open gegen Oscar Otte nur mit größter Mühe gerecht geworden.
Der 24 Jahre alte Hamburger besiegte den drei Jahre älteren Qualifikanten aus Köln am Sonntagabend 3:6, 3:6, 6:2, 6:2, 6:0.
Zverev, der zum erweiterten Kreis der Titelanwärter hinter den Topstars Rafael Nadal und Novak Djokovic gehört, überzeugte erst ab der Mitte des Matches.
French Open
French Open 2021 live im TV und im Livestream bei Eurosport
01/06/2021 AM 11:28
"Ich wusste nicht, was ich zu erwarten hatte. Er hat mir keinen Rhythmus gegeben und hat unglaublich gespielt", sagte Zverev: "Am Ende war er vielleicht etwas müder als ich."

1. Runde: Zverev braucht gegen Otte mächtig viel Anlauf

Otte setzt Zverev zu

Otte, Weltranglisten-152., hatte die drei Runden der Qualifikation ohne Satzverlust überstanden und setzte Zverev von Beginn an mit Spielwitz und Selbstvertrauen mächtig zu.
Nachdem er dem Favoriten den ersten Satz abgenommen hatte, ließ der Außenseiter nicht nach und stellte Zverev weiter vor Probleme.

Brillant gespielt: Otte lockt Zverev ans Netz und punktet

"Ich bin beeindruckt von der Form von Otte", sagte Eurosport-Experte Boris Becker während des Matches. Und auch Mischa Zverev, Bruder von Alexander, meinte: "Er kann sehr klug spielen und wenn man die Quali so glatt übersteht, ist das ein klares Zeichen."
Nach der Partie meinte Becker über Zverev: "Da fehlt mir noch ein bisschen die Erfahrung. Sei es die Tatsache, dass er noch so jung ist, dass er noch nicht so viele Grand-Slam-Turnier gespielt hat. Ich hatte das Gefühl, Zverev war noch nicht richtig in Roland-Garros angekommen. Erst Mitte des dritten Satzes hat er einen Hebel gefunden, hat dynamischer, emotionaler – und zum Schluss auch wieder weltklasse gespielt."

So erklärt Bruder Mischa Zverev Alex' Stotterstart in Paris

Physis spricht für Zverev

Letztlich gab aber auch die stärkere Physis von Zverev den Ausschlag. Die deutsche Nummer eins trifft nun in der zweiten Runde auf einen der Qualifikanten Roman Safiullin (Russland) oder Carlos Taberner (Spanien).
Zuvor waren die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (Kiel) und auch Yannick Hanfmann in der ersten Runde ausgeschieden. Kerber kassierte gegen die Qualifikantin Angelina Kalinina aus der Ukraine beim 2:6, 4:6 ihre dritte Erstrundenniederlage in Serie.

Volley durch Mitte: Otte knöpft Zverev auch Satz zwei ab

Der Karlsruher Hanfmann verpasste durch die 1:6, 3:6, 6:4, 2:6-Niederlage gegen den Schweizer Qualifikanten Henri Laaksonen den erstmaligen Sprung bei einem Major in die zweite Runde.
French Open: Ergebnisse Herren

Am Ende klar: So machte Zverev das Match gegen Otte zu

Das Gelbe vom Ball - der Tennis-Podcast von Eurosport:

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Exklusiv: Zverev wundert sich über Thiem-Aus und rühmt Otte

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Nächste Eskalationsstufe: French Open drohen Osaka mit Disqualifikation
(mit SID)

Zverev lässt Schiedsrichterin warten

French Open
Das French-Open-Debakel und die Folgen: Darum geht's jetzt für Kerber
30/05/2021 AM 18:23
French Open
Blackout in Paris: Thiem verliert nach klarer Führung in Runde eins
30/05/2021 AM 15:55