French-Open-Rekordchampion Rafael Nadal gab sich keine Blöße und setzte sich in der dreitten Runde gegen Cameron Norrie in drei Sätzen durch. Am Ende hieß es 6:3, 6:3 6:3. Auch Novak Djokovic hatte bei seinem 6:1, 6:4, 6:1 gegen Ricardas Berankis keine Mühe.
Jan-Lennard Struff setzte sich gegen den jungen Spanier Carlos Alcaraz mit 6:4, 7:6 (7:3), 6:2 durch und trifft im Achtelfinale nun auf Diego Schwartmann, der Philipp Kohlschreiber 6:4, 6:2, 6:1 besiegte. In der Night Session schlug Roger Federer Dominik Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5.
Bei den Damen feierte Titelverteidigerin Iga Swiatek nach anfänglichen Schwierigkeiten einen 7:6 (7:4), 6:0-Sieg gegen Anett Kontaveit. Elina Svitolina scheiterte überraschend glatt mit 3:6, 2:6 an Barbora Krejcikova.
French Open
Aufschlag von unten - how about this!? Unfassbarer Punkt von Musetti
05/06/2021 AM 11:46
Hier gibt es den siebten Wettkampftag zum Nachlesen im Ticker..
Die wichtigsten Spiele des Tages im Überblick:

00:53 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5

Das wars heute vom Turnier in Paris für heute. Am Sonntag begrüßt Euch mein Kollege Sebastian Würz hier mit den nächsten Spielen am 8. Tag von Roland-Garros. Gute Nacht und danke fürs Interesse. Servus sagt Peer Kuni.

00:51 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5

Eine nervenstarke Vorstellung des Schweizers, der gerade im dritten und vierten Satz doch recht müde wirkte, sich aber zurückkämpfte. Eine starke Vorstellung und ein starkes Turnier auch von Dominik Koepfer, der allerdings gegen Federer bei den Big Points nicht zur Stelle war und in Satz drei eine 4:2-Führung verspielte.

00:48 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5

Damit steht der Maestro zum 68 Mal in seiner Karriere im Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier. Dort trifft der an Position acht gesetzte Schweizer auf den an Position neun gesetzten Italiener Matteo Berrettini.

00:45 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5

Koepfer mit einem einfachen Fehler und der Deutsche muss Dampf ablassen und schreit lautstark auf. Und Federer bleibt dran und holt sich drei Matchbälle. Den ersten vergibt zwar noch mit Serve and Volley, doch beim zweiten bleibt Koepfers Return im Netz hängen. Nach 3:35 Stunden steht Federer im Achtelfinale!

00:40 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 6:5

Was macht Koepfer denn da? Der Deutsche hat die Chance bei zwei Schmetterbällen den Punkt zu machen, spielt Federer aber zweimal in den Schläger und patzt dann beim folgenden Volley. Federer legt nach und schnuppert bei 30:15 für ihn bei Aufschlag Koepfer am Breakball. Mit einer starken Vorhand holt sich der 39-Jährige dann tatsächlich zwei Breakchancen. Und da ist es passiert! Koepfers Vorhand fliegt weit ins Aus, Federer führt 6:5 und serviert gleich zum Matchgewinn.

00:37 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 5:5

Was für ein Gefühl von Federer, der einen Rückhandstopp auspackt und punktet. Schnell steht es 40:0. Koepfer antwortet mit einer Rückhand die Linie lang. Anschließend patzt Federer bei einem Volley aus dem Halbfeld, den er Koepfer mustergültig auflegt. Doch mit einem starken Aufschlag und folgendem Volley stellt der Schweizer auf 5:5. Weiter alles offen.

00:33 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 4:5

Koepfer beginnt mit einem Ass auf die Linie.Anschließend bleibt der Deutsche mit dem Fuß auf dem Gas und holt sich mit einem Vorhandwinner inside-out drei Spielbälle. Direkt den ersten verwandelt er am Netz zum glatten Spielgewinn.

00:30 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 4:4

Koepfer überrascht Federer mit einem Lob und macht den ersten Punkt beim vierten Aufschlagspiel im vierten Satz. Federer bleibt bei 15:30 aus seiner Sicht mutig und schließt einen Netzangriff mit einem Schmetterball ab. Dann serviert der Maestro sein sechstes Ass im Spiel hinterher und schnappt sich den Spielball. Koepfers anschließende Rückhand bleibt im Netz hängen. 4:4.

00:27 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 3:4

Koepfer mit zwei schnellen Punkten bei eigenem Service, dann allerdings mit zwei einfachen Fehlern. Doch der Deutsche bleibt cool und bringt anschließend seinen Aufschlag doch relativ sicher durch.

00:23 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 3:3

Federer ist nun gefordert. Zunächst punktet der Schweizer am Netz, dann ist allerdings Koepfer mit einer Vorhand-Passierball cross zur Stelle. Federer packt dann einen Vorhandstopp aus und legt einen Vorhandwinner longline nach. Koepfers anschließende Vorhand segelt knapp ins Aus. Federer stellt somit auf 3:3.

00:19 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 2:3

Federer nimmt bei Aufschlag Koepfer volles Risiko und attackiert jeden Ball. Doch dem Schweizer fehlt die Präzision. Federer steht nun schon bei 60 Unforced Errors in diesem Spiel. Koepfer bringt sein Aufschlag souverän durch und geht im vierten Satz erstmals in Führung. 3:2 für den Deutschen.

00:17 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 2:2

Koepfer bekommt einen Strafpunkt, weil er in der kurzen Pause eine Schimpftirade losgelassen hat. Federer startet somit bei 15:0 in sein nächstes Aufschlagspiel. Koepfer schimpft auch zwischen den Ballwechseln weiter vor sich hin, ist offenbar immer noch mit seinem verlorenen Aufschlagspiel zuvor beschäftigt. Hätte er das mal besser nicht getan, denn statt Breakball Koepfer steht es nun 40:40, weil er ja den Strafpunkt erhalten hat. Doch Federer wird mit der Vorhand zu lang, jetzt hat der Deutsche tatsächlich seinen Breakball. Und dann segelt die nächste Vorhand des 39-Jährigen ins Aus. Koepfer ist sofort zurück in diesem vierten Satz.

00:12 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 2:1

Koepfer flucht, weil er einen schwachen Angriffsschlag produziert und direkt 0:30 hinten liegt. Bei 15:30 fliegt dann der Volley ins Aus, zwei Breakbälle für Federer. Den ersten wehrt der Deutsche mit einer tollen Vorhand longline ab, doch der zweiten fliegt die Rückhand Millimeter ins Aus. Koepfer geht rüber und guckt sich den Abdruck an. Das darf er nicht machen und er bekommt die Verwarnung. Doch der Ball war tatsächlich im Aus und Federer hat das frühe Break in Satz vier.

00:07 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 1:1

Die Antwort von Federer ist stark. Mit einem Ass stellt der Schweizer schnell auf 40:0. Den ersten Spielball vergibt er zwar noch, doch beim zweiten kann Koepfer die Vorhand cross nicht mehr zurückbringen. 1:1.

00:05 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 0:1

Sehr stark und sehr wichtig für Koepfer, der zu Beginn des vierten Satzes keine Probleme hat und sein Aufschlag souverän durchbringt.

00:01 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4)

Koepfer beißt hier weiter und ist absolut weiter auf Augenhöhe. Durch zwei Fehler des Schweizers steht es 4:4. Doch dann drückt Federer aufs Tempo und lässt seinen Gegner laufen. Mit der Vorhand schließt er zum 5:4 ab. Koepfer ist anschließend am Drücker und hat Federer in der Defensive, doch der Pitbull verschlägt die Rückhand. Mit einem genialen Stopp macht Federer den Deckel drauf und holt sich mit 7:4 im Tiebreak den dritten Satz. 2:52 Stunden sind bereits gespielt.

23:57 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 6:6 (4:2)

Koepfer holt sich sofort das Minibreak, doch gibt jenes mit einem Fehler am Netz umgehend wieder ab. Anschließend bleiben beide Spieler bei ihrem Aufschlag zunächst stabil. Federer stellt auf 3:2 und dann patzt Koepfer mit der Vorhand. 4:2 beim Seitenwechsel für den Mann aus Basel.

23:53 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 6:6

Erneut muss Koepfer gegen den Satzverlust aufschlagen. Bei 15:0 serviert der Deutsche erstmal einen Doppelfehler. Und jetzt wackelt Koepfer, denn ein zweiter Doppelfehler folgt direkt hinterher. Doch mit einem Servicewinner stellt er auf 30:30. Anschließend ist Koepfer am Drücker, der verschlägt die Vorhand. Satzball für Federer, den Koepfer aber stark mit einem Vorhandwinner abwehrt. Und der Deutsche legt mit einem Rückhand longline nach und hat nun Spielball. Und den verwandelt er mit einem Aufschlag auf den Körper. 6:6, es geht zum dritten Mal hier in den Tiebreak!

23:48 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 6:5

Großartiger Stopp von Federer mit der Rückhand. Der tippt kurz hinter dem Netz auf und springt kaum hoch. Federer agiert zunächst äußerst souverän bei eigenem Aufschlag und hat schnell drei Spielbälle. Die ersten beiden wehrt Koepfer noch stark ab, doch dann segelt der Return des Mann aus Furtwangen hauchzart ins Aus. Federer geht wieder in Führung.

23:44 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 5:5

Koepfer serviert plötzlich gegen den Satzverlust. Der Deutsche bleibt aber aggressiv. Mit einer tollen Vorhand longline stellt er auf 40:15 und serviert ein Ass hinterher zum 5:5. Stark vom Deutschen, der hier weiter dran bleibt und kämpft.

23:41 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 5:4

Auf einmal hat der Schweizers wieder zu seinem Spiel gefunden. Der Maestro diktiert die Ballwechsel und zwingt Koepfer zu Fehlern. Zu null bestätigt er das Break und führt erstmals in diesem dritten Satz. 5:4 für den Mann aus Basel. Jetzt muss Koepfer aufpassen.

23:39 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 4:4

Die Vorhand von Koepfer landet bei 15:15 knapp im Aus. Zum ersten Mal im dritten Satz ist Federer nah am Breakball dran. Und der Maestro nutzt eine zu kurz geratene Rückhand seines Gegners. 15:40 aus der Sicht von Koepfer. Und da landet die nächste Rückhand des Deutschen im Netz. 4:4, Federer ist zurück in diesem Satz.

23:34 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 3:4

Federer macht weiter Tempo bei seinem Service, geht immer wieder sofort auf Gewinnschläge und kommt ans Netz vor. Bei 30:15 streut er auch mal einen Stopp ein und erspielt sich zwei Spielbälle. Direkt den ersten nutzt er mit einem Servicewinner. 3:4 aus der Sicht des Grand-Slam-Rekordchampions hier im dritten Durchgang.

23:31 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 2:4

Was für ein Gefühl von Koepfer, der Federer erneut mit einem Lob überrascht. Koepfer bleibt anschließend dran und dominiert die Ballwechsel. Beim Stand von 40:0 vergibt der Deutsche seine erste Chance, weil ihn Federer mit einem Lob auskontert. Doch beim nächsten Ballwechsel segelt die Rückhand des 39-Jährigen weit ins aus. Koepfer hält seinen Service souverän.

23:27 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 2:3

Koepfer ist bei Aufschlag Federer am Drücker, führt schnell mit 30:15. Federer wackelt nun gehörig beim Service, doch der Schweizer kämpft und erspielt sich einen Spielball. Die Vorhand des Maestros fliegt auf die Linie, Koepfer kann den Ball nicht mehr zurückbringen. Federer verkürzt.

23:24 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 1:3

Koepfer lässt Federer jetzt laufen. Zwei wunderschönen Bälle am Netz des Deutschen und ein Ass hinterher. Zu null stellt Koepfer auf 3:1.

23:20 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7) 1:2

Federer wirkt hier etwas müde jetzt. Immer wieder sucht der Schweizer direkt nach dem Aufschlag den Weg ans Netz und kann seinen Aufschlag dieses Mal durchbringen. Doch Koepfer führt weiterhin mit Break im dritten Satz.

23:18 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 0:2

Das geht zu einfach aus Sicht Federers. Drei schnelle Punkte für Koepfer, der dann auch noch ein Ass hinterher serviert. Zu null bestätigt der 27-Jährige das Break.

23:16 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 0:1

Federer versucht auch zu Beginn des dritten Satzes die Ballwechsel kurz zu halten und geht schnell auf den Winner. Bei 40:15 hat der Schweizers zwei Spielbälle, doch Koepfer wehrt beide zunächst ab, den zweiten mit einer krachenden Vorhand cross. Beim nächsten Spielball macht Federer dann erneut einen einfachen Fehler und dann fliegt direkt eine Rückhand hinterher ins Netz. Breaball Koepfer und dann verschätzt sich Federer auch noch. Ein Returnlob des Deutschen kratzt noch die Linie. Den hatte Koepfer nicht sauber getroffen, er entschuldigt sich auch sofort. Doch Fakt ist: Break Koepfer zum 1:0 im dritten Satz.

23:07 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:7 (3:7)

Koepfer nimmt Federer zwei Aufschläge in Folge ab und stellt auf 5:2. Federers Vorhand landet anschließend im Aus. Vier Satzbälle für Koepfer. Den ersten wehrt der Schweizers mit einer Vorhand longline ab. Doch dann segelt eine Rückhand Federers ins Aus, ein weiterer unnötiger Fehler des Maestros. Koepfer schafft den Satzausgleich, 7:3 im Tiebreak.

23:03 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:6 (2:4)

Koepfer kommt gut in den Tiebreak hinein und führt schnell 2:0. Dann setzt Federer eine Vorhand longline in die Ecke. Der Maestro rückt bei Aufschlag Koepfer ans Netz vor und holt sich das Minibreak zurück. Doch auch Koepfer bleibt mutig und diktiert den nächsten Ballwechsel mit der Rückhand. Dann segelt eine Vorhand Federers ins Aus. Sein 32. Fehler ohne Not bereits in diesem Spiel. Koepfer führt 4:2 im Tiebreak beim Seitenwechsel.

22:58 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 6:6

Federer schlägt zum zweiten Mal gegen den Satzverlust auf. Der French-Open-Champion von 2009 sucht wieder mutig den Weg zum Netz und macht die ersten beiden Punkte am Netz. Anschließend verschlägt Koepfer einen Rückhandreturn. Drei Möglichkeiten für Federer in den Tiebreak zu kommen. Die erste wehrt Koepfer mit einem Winner auf die Linie ab, dann segelt allerdings eine Rückhand von Koepfer ins Aus. 6:6, es geht auch im zweiten Satz in den Tiebreak.

22:54 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 5:6

Koepfers Vorhandangriffsball kratzt die Linie. Der Deutsche ist beim Stand von 30:15 auf Kurs, holt sich mit einem platzierten Rückhand longline zwei Spielbälle und nutzt gleich den ersten. 6:5 für den Deutschen, der weiterhin mit Federer absolut auf Augenhöhe agiert.

22:51 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 5:5

Federer unter Druck. Doch der Grand-Slam-Rekordchampion bleibt aggressiv. Mit einem Schmetterball auf die Linie führt er schnell 30:0 und legt dann einen Servicewinner nach. Drei Spielbälle für den 39-Jährigen, der anschließend aber seinen ersten Doppelfehler des Spiels serviert. Koepfer legt mit einem tollen Returnwinner nach und verkürzt auf 30:40 aus seiner Sicht und dann patzt Federer am Netz. 40:40 nach 40:0. Federer mit einem tollen Rückhandstopp, der ihm den nächsten Spielball einbringt. Diesen nutzt er dann mit einem Servicewinner. 5:5.

22:46 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 4:5

Koepfer fängt gut an in seinem nächsten Aufschlagspiel und zwingt Federer zu zwei einfachen Fehler. Auch ein Vorhandangriffsschlag des Schweizers landet im Aus. Drei Spielbälle für Koepfer, der direkt den ersten nutzen kann und zu null auf 5:4 stellt. Federer serviert gleich gegen den Verlust des zweiten Satzes.

22:43 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 4:4

Fantastischer Lob von Koepfer, der Federers zu kurz geratenen Angriffsschlag perfekt kontert. Doch Federer hält dagegen, serviert jetzt stärker und bringt sein Service nun auch sicher durch.

22:40 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 3:4

Koepfer wirkt jetzt stabiler bei seinem Aufschlag. Schnell hat er bei 40:15 zwei Spielbälle und macht mit einem Servicewinner das 4:3 klar. Damit führt der Deutsche zum ersten Mal im zweiten Satz. 4:3 für Koepfer.

22:38 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 3:3

Federer verspringt eine Vorhand und liegt schnell 0:30 hinten. Die nächste Vorhand landet im Netz und Koepfer hat nun selbst drei Breakbälle. Mit einem Returnwinner passiert Koepfer Federer dann und holt sich zu null das Break zurück, nachdem er zuvor seinen Aufschlag selbst zu null ab gab. Verrückt!

22:34 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 3:2

Unverständlich was Koepfer da macht. Der Deutsche ist gut im Ballwechsel drin, spielt aber dann einen unnötigen Stopp, der im Netz landet. Dann serviert er einen Doppelfehler und schlägt anschließend eine Rückhand ins Netz. Drei Breakbälle für Federer. Und den ersten nutzt er sofort. Eine Vorhand von Koepfer bleibt an der Netzkante hängen. Federer ist nun wieder mit Break vorne. 3:2 für den Maestro.

22:31 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 2:2

Koepfer attackiert jetzt den Aufschlag von Federer. Mit einem starken Volley stellt der Deutsche auf 30:30 und schnuppert am Breakball. Und dann packt der Pitbull einen tollen Rückhand-Returnwinner aus. Die Chance für Koepfer zurück in den Satz zu kommen und die nutzt er. Der Deutsche spielt Federer den nächsten Return vor die Füße und holt sich das Break zurück. 2:2.

22:26 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 2:1

Koepfer muss sich jetzt fangen, sonst droht der zweite Satz schnell weg zu sein. Der Deutsche trifft mit der Vorhand die Linie und führt schnell 30:0. Mit seinem zweiten Aufschlag variiert Koepfer nun gut, spielt mit Kick nach außen. Mit einem Vorhand-Smash macht Koepfer das Spiel zu und verkürzt. auf 1:2.

22:23 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 2:0

Federer agiert jetzt ungemein sicher am Netz und forciert das Tempo. Der 39-Jährige spielt zweimal blitzsauber Serve and Volley. Danach fliegt auch eine Vorhand von Koepfer ins Aus. Ganz souverän bestätigt der Schweizer das Break zu null.

22:19 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5), 1:0

Diesen bitteren Satzverlust muss Koepfer erstmal verarbeiten. Der Mann aus Furtwangen kommt allerdings schlecht rein in Satz zwei und hat sofort Druck bei 0:30. Doch Koepfer kann sich auf sein Service verlassen und serviert ein Ass hinterher. Bei 30:30 verschlägt er aber eine Rückhand und hat direkt Breakball gegen sich. Diesen wehrt der Pitbull mit einem starken Aufschlag ab. Danach entwickelt sich der längste Ballwechsel der Partie mit 29 Schlägen, den Punkt macht Koepfer. Mit einem Rückhand-Passierball longline holt sich Federer den nächsten Breakball, kann diesen aber erneut nicht nutzen. Aber Federer bleibt jetzt am Drücker und erarbeitet sich seinen insgesamt achten Breakball der Partie. Und diesen kann er mit einer tollen Vorhand cross nutzen. Break für Federer.

22:11 Uhr - Federer - Koepfer 7:6 (7:5)

Koepfer macht aus einem 1:3 ein 4:3 und führt damit erstmals im Tiebreak. Dann bleibt allerdings sein Return im Netz und anschließend eine Vorhand im Netz hängen. Wieder feuert sich Federer selbst lautstark an. Bei 4:5 serviert Koepfer dann den ersten Doppelfehler der Partie und Federer hat zwei Satzbälle. Den ersten vergibt er, den zweiten nutzt er allerdings mit einem Vorhandvolley am Netz. Nach 62 Minuten holt Federer einen hart umkämpften ersten Satz mit 7:5 im Tiebreak. Ärgerlich für Koepfer, da war mehr drin.

22:07 Uhr - Federer - Koepfer 6:6 (3:3)

Federer zaubert zu Beginn des Tiebreaks. Vorhandwinner, Rückhandwinner, Servicewinner. Koepfer hält allerdings dagegen und macht seinerseits einen Vorhandsmash sowie einen Vorhandwinner. Dann serviert der 27-Jährige stark, Federers Return fliegt ins Aus. Alles offen beim Stand von 3:3.

22:04 Uhr - Federer - Koepfer 6:6

Koepfer serviert nun, um in den Tiebreak zu kommen. Der 27-Jährige versucht Federer immer wieder auf der Rückhand zu erwischen. Bei Koepfer stimmt vor allem die Länge in den Schläge, er spielt häufig nah an die Linie. Schnell stellt er auf 40:15 und hat zwei Spielbälle. Mit einem Ass gleicht Koepfer ein sechstes Mal aus. Wir gehen hier im ersten Satz in den Tiebreak.

22:00 Uhr - Federer - Koepfer 6:5

Koepfer überzeugt in dieser Phase mit viel Kampf. Er nervt Federer, gräbt immer wieder Bälle von weit hinter der Grundlinie aus. Dann knallt der Pitbull seinem Gegner eine Rückhand cross um die Ohren und schnuppert bei 15:30 am Breakball. Federer trifft allerdings anschließend die Linie und serviert dann gut. Bei 40:30 pusht sich der Schweizer hörbar mit "Komm jetzt". Doch er muss über Einstand gehen. Dort serviert Federer sein zweites Ass im ersten Satz und macht danach mit einem Vorhandstopp den Punkt zum 6:5.

21:56 Uhr - Federer - Koepfer 5:5

Koepfer muss bei seinem Service über Einstand gehen. Bei Federer wechseln sich immer wieder einfache Fehler und Weltklasseschläge ab. In Topform agiert der Maestro hier noch nicht. Dennoch holt er sich seinen ersten Satzball, da Koepfers Vorhand zu lang ist. Doch Federers Rückhand cross bleibt im Netz hängen, Federer schüttelt den Kopf. Auch ein Rückhandvolley und ein Rückhandstopp landen anschließend im Netz. Koepfer wehrt also den Satzball ab und stellt auf 5:5.

21:51 Uhr - Berrettini - Kwon 7:6 (8:6), 6:3, 6:4

Kurzer Sprung zu Matteo Berrettini. Der Italiener hat sich gerade nach Startproblemen mit 7:6 (8:6), 6:3, 6:4 gegen den Südkoreaner Soonwon Kwon durchgesetzt und steht damit im Achtelfinale. Berrettini wartet nun auf den Sieger der Partie zwischen Federer und Koepfer.

21:48 Uhr - Federer - Koepfer 5:4

Bei seinem Service sucht Federer weiterhin immer wieder den Weg ans Netz. Dort patzt der Schweizer allerdings häufiger als gewohnt und liegt 15:30 hinten. Doch auch Koepfer macht immer noch einige einfache Fehler und verpasst es, sich zwei Breakbälle zu holen. Stattdessen holt Federer mit einem gefühlvollen Vorhandvolley kurz hinters Netz den Spielball. Diesen nutzt er dann auch sofort, da Koepfer bei einer Vorhand der Ball verspringt. 5:4 für Federer. Koepfer serviert gleich gegen den Satzverlust.

21:45 Uhr - Federer - Koepfer 4:4

Neue Bälle für Koepfer, der sich direkt in einem der längsten Ballwechsel der Partie wiederfindet. Ein unnötiger Stopp des Deutschen beschwert Federer den Punkt, anschließend trifft Koepfer allerdings mit zwei starken Rückhänden jeweils die Linie. Doch der Schweizer holt sich mit einem Vorhand-Passierball den Breakball, der 39-Jährige liest jetzt den Aufschlag Koepfers viel besser. Doch Federer vergibt den Breakball etwas zu hektisch mit einem Rückhand-Slice, der knapp ins Aus fliegt. Koepfer versucht zum zweiten Mal den Stopp, der erneut zu lang gerät. Federer hat seinen zweiten Breakball in diesem Spiel und erneut sitzt ein Rückhand-Slice nicht. Koepfer bringt seinen Aufschlag ins Ziel und gleicht wieder aus.

21:37 Uhr - Federer - Koepfer 4:3

Koepfer hat bei Aufschlag Federer seine Chancen, wirkt aber etwas zu ungeduldig. Prompt landet eine einfache Vorhand im Netz. Mit einem Servicewinner stellt Federer dieses Mal souverän auf 4:3. Noch ist alles offen und in der Reihe in Satz eins.

21:34 Uhr - Federer - Koepfer 3:3

Drei Asse serviert Koepfer bei seinem nächsten Aufschlagspiel, das er zu null holt. Federer hat enorme Probleme den Aufschlag seines Gegners hier zu lesen.

21:31 Uhr - Federer - Koepfer 3:2

Koepfer zieht einen Vorhandreturn stark ums Netz und macht damit den Punkt. Anschließend segelt ein Lob des Deutschen beim Stand von 15:15 knapp ins aus. Doch Koepfer bleibt aggressiv und spielt mutiges Offensivtennis und holt sich seinen ersten Breakball mit einem Vorhandwinner aus dem Halbfeld. Diesen wehrt Federer mit einem tollen Inside-Out-Winner mit der Vorhand ab. Auch den zweiten Breakball kann Koepfer nicht nutzen, obwohl er im Ballwechsel drin ist. Federer bleibt cool und bringt seinen Aufschlag noch durch.

21:24 Uhr - Federer - Koepfer 2:2

Federer returniert jetzt besser und kommt in die Ballwechsel bei Aufschlag Koepfer hinein. Mit einem starken Rückhand-Passierball stellt der Schweizer auf 30:30, verzieht dann aber eine Vorhand longline. Koepfer muss anschließend aber erstmals über Einstand gehen. Zwei Breakbälle wehrt der 27-Jährige aus Furtwangen ab und schafft noch den Ausgleich.

21:16 Uhr - Federer - Koepfer 2:1

Federer sucht bei seinem Aufschlag immer wieder den Weg ans Netz und versucht schnell die Punkte zu entscheiden. Zweimal ist der Schweizer mit einem Volley erfolgreich, dann legt er einen Servicewinner nach. Souverän hält Federer seinen Aufschlag.

21:13 Uhr - Federer - Koepfer 1:1

Auch Koepfer startet gut bei eigenem Service. Der Deutsche bringt viele erste Aufschläge ins Feld und bekommt viele einfach Punkte. Zu null gleicht Koepfer aus.

21:11 Uhr - Federer - Koepfer 1:0

Federer lässt in seinem ersten Aufschlagspiel nichts anbrennen, serviert gut und sicher und rückt immer wieder ans Netz vor. Der Maestro bringt sein Service sicher durch.

21:08 Uhr - Federer - Koepfer 0:0

Und los gehts. Federer serviert.

21:05 Uhr - Federer - Koepfer 0:0

Herzlich Willkommen zur Night Session von Roland-Garros. Dominik Koepfer fordert im letzten Spiel des Tages den 20maligen-Grand-Slam-Champion Roger Federer auf dem Court Philippe Chatrier. Peer Kuni führt Euch durch den Liveticker. Viel Spaß beim Lesen!

18:25 Uhr - Federer in der Abend-Session

Die Nachmittagspartien sind nun beendet. Wir melden uns später wieder mit dem Abend-Match zwischen Roger Federer und dem Deutschen Dominik Koepfer. Das Spiel wird voraussichtlich gegen 21 Uhr starten.
Aufschlag von unten - how about this!? Unfassbarer Punkt von Musetti

18:10 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 6:3

Da ist die Entscheidung! Nadal macht ihn und steht im Achtelfinale! Letztlich kann Norrie dem Rekordchampion von Paris nicht mehr gefährlich werden. Mit einem Inside-In macht Nadal den Deckel drauf.

18:07 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 5:3

Nadal nutzt die Chance nicht, statt dessen verkürzt Norrie auf 5:3. Wann macht ihn Nadal?

18:05 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 5:2

Da ist er, der Matchball für Nadal - nach einer Stunde 59 Minuten. Nadals Ball hängt aber an der Netzkante hängen, das gibt Punkte für Norrie. 40:40.

18:03 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 5:2

Die Stimmung im Stadion Suzanne Lenglen erinnert ein wenig an Vor-Corona-Zeiten. Immerhin rund 1000 Zuschauer sind anwesend, wenn Rafael Nadal gleich den Matchpoint servieren wird. Es steht aber aktuell 30:30.

17:59 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 5:2

Was für eine Machtdemonstration von Rafael Nadal, der weit vorn ans Netz geht, Norrie noch vom letzten Ball in einer Ecke steht und nicht den Hauch einer Chance hat, den Ball zu erwischen. 5:2 steht es für Nadal. Der letzte Seitenwechsel?

17:54 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 4:2

Norrie will es nochmal wissen, verkürzt doch noch einmal und liegt dann sogar vorn.

17:52 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 4:1

Norrie mit dem Vorteil, er kann verkürzen zum 4:2, doch Nadal prescht vor zum Netz und drischt den Ball gnadenlos drüber. Das Spiel ist wieder offen.

17:48 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 4:1

Nadal schleudert den Ball mit seiner Rückhand ins Eck, Norrie hat (mal wieder) keine Chance und Nadal führt 4:1. Lange wird es nicht mehr dauern bis zum Matchgewinn.

17:43 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 3:1

Norrie gelingen immer wieder Punktgewinne, doch ernsthafte Konkurrent für Nadal ist er nicht. Der Master auf Sand macht ihr sein Ding, spielt nicht besonders stark oder kreativ, aber solide. Und das reicht für Norrie.

17:37 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 2:1

Nach Norries Serve-and-Volley reißt Nadal schnell wieder das Spiel an sich und geht durch präzise, lange Bälle in Führung wieder.

17:30 Uhr Nadal - Norrie 6:3, 6:3, 1:0

Nadal spielt Norrie aus. Diese Kombination aus schnellen und langsamen, kurzen und weiten Bällen kann der Brite, der in Südafrika geboren ist, nicht mithalten. Nadal geht in Führung.

17:25 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 6:3

Satzball für Nadal. Beide fordern sich mit langen Bällen - Norrie schlägt clever zurück, da kommt Nadal nicht mehr hinterher. Doch der 34-Jährige macht es dann eben im nächsten Aufschlagspiel, zieht schräg im Winkel flach durch, da ist Norrie zu langsam.

17:21 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 5:3

Für Norris ist es schon der dritte Aufschlagverlust in diesem Match. Nadal zieht nun wieder durch und liegt schon bei 5:3. Beide spielen eher verkrampft, sehr kraftvoll. Nadal ärgert sich viel über seine eigenen Fehler.

17:14 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 4:3

Ausgeglichen ist dieser zweite Satz, zumindest dem Stand zufolge. Nadal zieht letztlich doch durch und geht mit dem Break in Führung zum 4:3.

17:10 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 3:3

Langer, eintöniger Ballwechsel, am Ende holt sich Nadal mit einer Inside-Out-Vorlage das 3:3 und damit das Re-Break.

17:03 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 1:3

Nadal mit dem nächsten starken Punktgewinn, ein Winkelball nach hinten, hinter Norrie, der vor zum Netz gelaufen war. Den kann er gar nicht bekommen. Re-Break-Chance für Nadal.

16:59 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 1:3

Norrie will dran bleiben, doch Nadal prescht heran. Nächste Breakchance für Norrie - und die nutzt er. Knapp bleibt der Ball im Feld, Nadal geht nicht hin. Stark.

16:52 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 0:2

Und Norrie holt auch das zweite Spiel, Nadal ist gerade nicht ganz so bei der Sache. Norrie dagegen ist gut im Match.

16:45 Uhr - Nadal - Norrie 6:3, 0:1

Norrie fängt gleich ein bisschen besser an, sichert sich das erste Spiel. Er läuft und springt extrem viel, beim Schlagen wendet er viel Kraft auf.

16:40 Uhr - Nadal - Norrie 6:3

Und schon hat Rafael Nadal den ersten Satz gewonnen, in gerade einmal 36 Minuten. Der Spanier ist extrem fokussiert, wie üblich. Sein Gegner erlaubt sich zu viele Fehler, die dürfen ihm natürlich nicht passieren.

16:30 Uhr - Nadal - Norrie 5:2

Das geht sehr schnell und routiniert von Nadal, die ersten beiden Breakpunkte für Nadal.

16:20 Uhr - Nadal - Norrie 3:2

Rafael Nadal bringt sein Aufschlagspiel bisher gut über die Bühne, führt 3:2. Das letzte Spiel bringt er sogar zu Null fertig.

16:07 Uhr - Nadal - Norrie 1:0

Los geht die Partie des ewigen Sandplatztriumphators. Norrie ist hier klarer Außenseiter. Doch wir haben vorhin schon gesehen: Auch Novak Djokovic hatte gegen die Nummer 93 der Welt seine Probleme. Das erste Spiel entscheidet Nadal gleich mal für sich.

15:55 Uhr - Nadal - Norrie

In wenigen Minuten fängt der nächste Topstar an zu spielen. Rafael Nadal trifft in der dritten Runde auf den Briten Cameron Norrie, 45. im ATP-Ranking.
"Das Ding ist ein Traum!" Schwartzman brillant gegen Kohlschreiber

15:48 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7, 2:6

Auch Jan-Lennard Struff beendet die Partie, gewinnt das Spiel gegen Carlos Alcaraz, der den Ball aus dem Feld schlägt. Starkes Spiel auf beiden Seiten!

15:45 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 6:4, 6:1

Djokovic beendet das Spiel und zieht ins Achtelfinale ein. Berankis hat stark gekämpft, im letzten Satz wurde der Klassenunterschied aber deutlich.

15:43 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7, 2:5

Alcaraz holt sich das Spiel - das war es noch nicht! Alcaraz zieht stark aus der Mitte heraus ab in die hintere Ecke, da kommt Struff nicht hin. Weiter geht das Match.

15:41 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7, 1:5

Matchpoint für Struff - und er vergibt ihn. Hier geht es hin und her. Kann Struff seinen Vorteil nutzen und das Spiel beenden?

15:35 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 6:4, 4:0

Im zweiten Spiel zieht Djokovic in diesem dritten Satz gerade davon. Berankis profitiert fast nur noch von Fehlern von Djokovic und die passieren nicht so häufig. 40:40 nun immerhin.

15:30 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7, 0:5

Struff zieht jetzt ordentlich ab. Alcaraz wirkt abgekämpft, seine Bälle landen im Aus oder im Netz. Doppelbreak für Struff.

15:25 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7, 0:3

Es läuft wieder für Jan-Lennar Struff. Der 31-Jährige geht direkt mit 2:0 in Führung. Beim Breakball gelingt ihm ein starker Return, Alcaraz haut den Ball ins Netz. Es steht 0:3.

15:21 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 6:4, 2:0

Djokovic mit Artistikeinlage, dreht sich einmal um die eigene Achse und gewinnt den Punkt. Die beiden liefern sich da ein paar schöne Kunststücke, auch wenn Berankis so langsam die Kräfte schwinden.

15:18 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 6:4

In erheblich höherer Geschwindigkeit als Struff gewinnt Djokovic den zweiten Satz, doch deutlich enger als den ersten Satz. Berankis läuft extrem viel, schlägt mit der Rückhand schwungvoll auf, während Djokovic eher den Energiesparmodus angeschaltet hat.

15:15 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:7

Struff führt im Tiebreak mit 6:1 und lässt dann doch noch zwei Punkte liegen. Beide sind nervös - und das macht er! An den Ball kommt Alcaraz nicht mehr, Struff gewinnt den zweiten Satz im Tiebreak.

15:13 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 5:4

Berankis ist fokussiert, fordert Djokovic in allen Belangen und kämpft sich auf ein 5:4 im zweiten Satz heran.

15:10 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:6

Was für eine Anspannung auf dem Feld. Im Tiebreak geht es um den zweiten Satz. Struff ist hier bisher klar im Vorteil: Alcaraz kann keinen der Bälle treffen, Struff führt 3:0.

15:06 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 4:3

Berankis gibt sich hier nicht zufrieden, sondern kämpft bis aufs Mark. Damit hätte wohl auch Djokovic nicht gerechnet.

15:06 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 6:5

Alcaraz geht wieder in Führung im zweiten Satz. Er will den Satzgewinn unbedingt erzwingen, ballt bei jedem Punktgewinn die Faust. 30:15 ist er vorn, spielt den Ball zu lang, wovon Struff profitiert.

15:00 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 3:2

Immer wieder schafft es der Weltranglisten-93., den Ersten auszuspielen, mit kurzen Bällen direkt an das Netz. Djokovic wirkt gerade fast ein bisschen müde, in Führung geht er trotzdem: 2:2 im zweiten Satz.

14:55 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 5:4

Wow, Alcaraz hat den Satz tatsächlich gedreht und führt nun mit 5:4. Struff leistet sich Fehler, kommt nicht an die Bälle, wirkt nun unkonzentrierter. Dafür zieht er dann flach und stark durch, da kommt Alcaraz nicht mehr ran. Eine unterhaltsame Partie mit leichtem Vorteil für Alcaraz momentan.

14:55 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 1:2

Siehe da - Berankis wird stärker. Der Litaue liefert hier eine wirklich gute Partie ab und gewinnt das zweite Spiel schon, während Djokovic ein wenig hadert.

14:53 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 4:4

Break für Alcaraz! Der Spanier kämpft sich ran und gleich aus - 4:4 steht es im zweiten Satz. Das Momentum liegt bei ihm. Wie macht Struff weiter?

14:52 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1, 1:1

Auch im zweiten Satz glaubt Berankis an sich, gewinnt direkt das erste Spiel. Für Djokovic ist der Rückstand aber verkraftbar. Berankis zeigt artistische Einlagen, einen starken Schlenzer mit der Rückhand. Das Spiel holt sich dennoch der "Djoker".

14:46 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 2:4

Struff lässt sich nicht beirren, spielt ordentlich sein Ding. Das ist nicht besonders kreativ, Struff variiert kaum bei der Länge etwa, ist aber hochkonzentriert, während Alcaraz sich doch den ein oder anderen Fehler erlaubt.

14:43 Uhr - Djokovic - Berankis 6:1

Ein Spiel geht an den Litauer - stark! Doch gleich im Gegenzug sichert sich Djokovic den Satz. Der Serbe ist deutlich variabler, schickt Berankis vorn ans Netz, der kommt deutlich zu spät. Starke Tagesform von Djokovic.

14:38 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 2:2

Der zweite Satz ist nun deutlich ausgeglichener als der erste. Vorteil Struff, da Alcaraz den Ball aus dem Feld geschlagen hatte. Und auch an den nächsten kommt der Spanier nicht ran, Struff sichert sich das Match - 2:3.

14:35 Uhr - Djokovic - Berankis 5:0

Es sieht nach einem schnellen ersten Satz für den Besten der Welt aus. 5:0 liegt Djokovic schon vorn. Berankis gibt im Rahmen seiner Möglichkeiten alles, gewinnt immer wieder Punkte. In der Summe reicht es aber bei weitem nicht.

14:30 Uhr - Djokovic - Berankis 4:0

Bislang ist dieses Match eine einseitige Angelegenheit. Der Serbe spielt variabel, nimmt kürzere und längere Bälle, direkt am Netz, volley und müsste es wohl kaum, da Berankis ohnehin zu Fehlern gezwungen wird. Die Hauptaufgabe des Litauers ist es, den Ball zurückzuspielen.

14:26 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 1:1

Fast eine Stunde sind Struff und Alcaraz nun im Spiel und bislang macht der Weltranglisten-42. ein souveränes Spiel. Doch Kleinigkeiten und die unglaubliche Verbissenheit des Spaniers führen dazu, dass es immer wieder eng wird. Struff muss aufpassen.

14:24 Uhr - Djokovic - Berankis 2:0

Djokovic im knallroten Poloshirt geht direkt mit 2:0 in Führung - etwas anderes hat jedoch auch niemand erwartet.

14:22 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6, 0:0

Alcaraz kommt besser in den zweiten Satz, sichert sich das erste Spiel. Es ist auch sein Aufschlagspiel.

14:18 Uhr - Djokovic - Berankis 1:0

In diesem Moment startet auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic in sein Drittrundenmatch gegen Ricardas Berankis. Djokovic ist klar der Favorit. Berankis kommt aus Litauen und belegt im ATP-Ranking Platz 93. Das erste Spiel sichert sich Djokovic auch gleich. Auf geht's!

14:14 Uhr - Alcaraz - Struff 4:6

Struff sichert sich ein extrem starkes Spiel. Der Spanier mit sehr harten Schlägen mit der Rückhand, jetzt war der Ball zu tief, er bringt ihn nur gegen das Netz. Satzpunkt für Struff: Den macht er souverän und holt sich den ersten Satz. 6:4 für Struff.

14:11 Uhr - Alcaraz - Struff 4:5

Carlos Alcaraz wird stärker! Der Spanier holt auf und ist Struff dicht an den Fersen, schon steht es 4:5. Da muss der Deutsche schleunigst aufpassen, den Satz nicht noch zu verlieren.

14:05 Uhr - Alcaraz - Struff 2:5

Das nächste Spiel geht an den Spanier, der mit sehr ernstem, fast schon verbissenen Blick da steht. Er möchte unbedingt etwas reißen gegen Struff. Der ist aber unbeeindruckt bisher.

14:00 Uhr - Alcaraz - Struff 1:5

Alcaraz hält gut mit in diesem Spiel, 30:30 steht es. Doch Struff ist abgezockter, geht nah ans Netz, spielt den Ball kurz, sodass der Spanier nicht schnell genug an den Ball kommt. Das Spiel macht er gleich fertig und führt nun mit 5:1.

13:55 Uhr - Alcaraz - Struff 1:4

Struff ist konzentrierter und profitiert teilweise von den Fehlern seines Gegners. So baut er einen souveränen Vorsprung im ersten Satz auf. Eine gute Basis.

13:53 Uhr - Alcaraz - Struff 1:3

Struff kommt nun besser ins Spiel als sein Gegner. Das nächste Spiel geht recht schnell an ihn, Alcaraz leistet sich gerade noch zu viele Fehler, spielt den Ball ans Netz oder kommt nicht mehr heran.

13:48 Uhr - Alcaraz - Struff 1:2

Struff nutzt den Break und geht mit 2:1 in Führung, Alcaraz erwischt den Ball nicht mehr. Alcaraz bisher mit zehn Unforced Errors, Struff mit fünf.

13:42 Uhr - Alcaraz - Struff 1:1

Bisher ein sehr ausgeglichenes Spiel. Struff nun mit Vorteil für den Punktgewinn. Den verschenkt er aber wieder, der Ball war außerhalb des Feldes. Bisher tasten sich beide noch herein in diese Partie.

13:40 Uhr - Alcaraz - Struff 1:1

Wir gehen direkt in die nächste Partie mit deutscher Beteiligung! Jan-Lennard Struff trifft auf Carlos Alcaraz, die Nummer 97 der Welt. Und der Spanier geht im ersten Spiel in Führung, Struff kann aber prompt ausgleichen. Noch ist hier also alles ganz offen. Los geht's!

13:16 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 6:1

Letztlich hatte Philipp Kohlschreiber keine ernsthafte Möglichkeit gefunden, um gegen Diego Schwartzman bestehen zu können. Immer mal wieder flackerte seine Rafinesse auf, so ist Kohlschreiber gut in das Match gekommen und hatte sich gegen Ende des ersten Satzes auch noch einmal rangekämpft. Spätestens aber mit seiner Verletzungsunterbrechung war das Spiel gelaufen.

13:11 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 6:1

Toller Matchball für Schwartzman! Nach einer starken Kombination spielt er den Ball einfach ins leere Feld, Kohlschreiber kommt nicht mehr dran. Am Ende war Kohlschreiber doch nicht fit genug, hat sich zu viele Fehler geleistet, um gegen den Weltranglistenzehnten bestehen zu können.

13:10 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 5:1

Das war noch einmal ein Highlight dieses Spiels - mit besserem Ausgang für Schwartzman. Kohlschreiber spielt den Ball kurz direkt über das Netz, auf den Return findet er keine Antwort. Da ist der Matchball für Schwartzman.

13:04 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 5:1

Kohlschreiber gibt sich geschlagen, kein Aufbäumen mehr, keine Schnelligkeit mehr. Das 5:1 sichert sich Schwartzman durch einen weiteren Fehler des Deutschen, der den Ball auf die Linie bringt. Ein Spiel muss der Argentinier noch gewinnen.

13:02 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 4:1

Und das Break zum 4:1 - hier geht wirklich nicht mehr viel für Kohlschreiber. Drei Breakbälle für Schwartzman, am Ende trifft Kohlschreiber den Ball nicht mehr ins Feld.

12:56 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 3:1

Kohlschreiber spielt nur noch mit, Schwartzman schnappt sich das nächste Spiel, er ist flinker, Kohlschreiber läuft häufig nicht mehr so engagiert zum Ball wie noch im ersten Satz.

12:52 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 1:1

Noch kann Kohlschreiber gut mithalten in diesem dritten Satz, doch man merkt, dass er müde und nicht richtig fit ist. Vielmehr sind es aktuell Schwartzmans kleine Unaufmerksamkeiten, die zu Punktgewinnen für Kohlschreiber führen. Das nächste Spiel schnappt sich der Argentinier - 2:1.

12:45 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 1:1

Schöner Stopp von Kohlschreiber, da kommt Schwartzman nicht mehr ran. Solche Kunststücke sind aber leider die Ausnahme. Kohlschreiber wirkt schwerfällig auf dem Sandplatz.

12:43 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2, 1:0

Kohlschreiber hat zwei Break-Chancen abgewehrt, sichert sich das erste Spiel im dritten Satz. Schwartzman kriegt den Ball nur an das Netz. 1:0 für Kohlschreiber.

12:40 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2

Es ist ausgeglichen, das erste Spiel des dritten Satzes. Schwartzman hat nun mehr Erfolg mit seinem Stopp nach vielen langen Bällen, es folgt ein Ass von Philipp Kohlschreiber. 40:40 - alles ist offen.

12:37 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2

Es kann weitergehen. Philipp Kohlschreiber hat in den vergangenen Minuten ein Medical Timeout genommen, es sind wohl die Adduktoren, die ihm Probleme bereitet haben. Ob er sich nun zurückkämpfen kann? Bisher sieht es eher nicht danach aus.

12:30 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 6:2

Noch einmal ein rasanter Ballwechsel - mit dem besseren Ende für Schwartzman, der nach vielen langen Bällen einen kurz über das Netz schickt. Da kommt Kohlschreiber nicht dran. Schwartzman holt sich auch den zweiten Satz. 6:2 steht es am Ende.

12:27 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 5:2

Schwartzman verhindert selbst seinen Satzball, bringt den Ball nur ans Netz. Kohlschreiber nutzt die Chance und verkürzt auf 5:2.

12:22 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 5:1

Das nächste Spiel ging überraschend schnell an Schwartzman, der Kohlschreiber nun an der Nase herum führt und das Spiel fast nach Belieben dominiert. Da geht aktuell nicht mehr viel für Kohlschreiber.

12:20 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 4:1

Zwei starke Lobs für Schwartzman - hier läuft wirklich viel für den 28-Jährigen, der sich locker das nächste Spiel sichert. Kohlschreiber tut sich schwer mit der Länge der Schläge und der Geschwindigkeit. Dazu kommen weiter viele Fehler. Das sieht düster aus für den Deutschen.

12:14 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 3:1

Tolles Spiel der beiden mit vielen langen und hohen Bällen, das Kohlschreiber für sich entscheidet. Schwartzman bringt den Ball nur ans Netz. Dafür gibt es aber den nächsten Punktgewinn für ihn: Der Ball war ganz knapp noch im Feld. Den kann er gut kontrollieren. 40:40.

12:10 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 3:1

Schwartzman bringt sein Aufschlagspiel durch, der Argentinier nun mit deutlichen Vorteilen in diesem Spiel. Kohlschreiber hat enorm starke Momente dabei, doch er kann die Spiele selten durchziehen. 3:1 steht es im zweiten Satz.

12:10 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 2:1

Kohlschreiber bleibt dran und sichert sich zwei wunderschöne Punkte durch Return. Da ist Schwartzman machtlos. Eine Stunde sind die beiden nun im Spiel. Aufgegeben hat sich Kohlschreiber auf keinen Fall. 40:40 nun - wer macht was daraus?

12:05 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 2:1

Stark - Kohlschreiber kann Break und Re-Break nutzen und gleich aus - 1:1. Schwartzman bleibt aber gut dabei und sichert sich gleich das zweite Match nach Aufschlag Kohlschreibers.

11:57 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4, 1:0

Weiter geht es mit dem zweiten Satz und einem kämpferischen Kohlschreiber, der so langsam weiß, wo Schwartzman verwundbar ist. Trotzdem unterlaufen ihm zu viele Fehler. Das erste Spiel geht an Schwartzman.

11:54 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 6:4

Glück für Kohlschreiber: Schwartzman kommt nicht rechtzeitig ans Netz, es steht 15:30 für den Augsburger. Die beiden nun mit extrem flachen Bällen, die nur knapp über das Netz gehen. Schwartzman aber eiskalt, als er schnell durchzieht und Kohlschreiber keine Chance mehr hat. Satzgewinn für die Nummer zehn der Welt.

11:48 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 5:4

Ein hart umkämpftes Spiel, bei dem beide ihren Vorteil jeweils nicht nutzen können. Auch Schwartzman schwächelt bei seinem Aufschlagspiel nun doch ein wenig. Kohlschreiber ist in diesem Spiel deutlich aktiver, läuft mehr, geht häufiger ans Netz. Und da macht er es! Kohlschreiber sichert sich das Spiel - 5:4 steht es.

11:45 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 5:3

Satzball für Schwartzman. 40:30 steht es im Spiel und Kohlschreiber bringt sich auf 40:40 zurück. Aufschlag für ihn. Drei Fehler in Folge für Schwartzman, den Vorteil hat nun Kohlschreiber. Immer wieder geht der Ball ans Netz, auf beiden Seiten.

11:40 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 5:3

Hier sieht man den Klassenunterschied zwischen den beiden Spielern: Kohlschreiber mit riskantem Winkelball, den Schwartzman gerade noch bekommt und mit der Rückhand nimmt. Kohlschreiber kommt nicht mehr ran.

11:39 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 5:3

Kohlschreiber mit aggressivem Return, ist aber wieder zu ungenau und verliert das Spiel. Schwartzman ist präsenter, schneller, genauer bisher.

11:35 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 4:3

Und das nächste Spiel geht an Kohlschreiber. Da ist der Deutsche doch entspannt geblieben. 4:3 - noch ist alles drin.

11:34 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 4:2

Kohlschreiber hat bereits zu kämpfen. Nach gutem Aufschlag ist der Ball dann doch außerhalb des Spielfeldes - Punktgewinn für Schwartzman.

11:27 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 3:2

Der Argentinier hat sich das Break geholt, führt nun mit 3:2 gegen Kohlschreiber. Das ging schneller als Kohlschreiber erwartet hat. Der Augsburger wirkte in den letzten beiden Ballwechseln ein wenig überrumpelt.

11:20 Uhr - Schwartzman - Kohlschreiber 2:2

Kohlschreiber ist etwas besser ins Spiel gekommen, doch Schwartzman hat schnell aufgeholt. Er spielt viel auf die Vorhand Kohlschreibers und holt sich das 2:2.

Herzlich willkommen im Liveticker

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des sechsten Turniertags in Roland-Garros. Ab 11:00 Uhr begleitet Euch Victoria Kunzmann hier durch den Tag in Paris.
Tennis-Scoring-Centre: Alle Ergebnisse auf einen Blick

Zverev im Experten-Check: "Sehe ihn so stark wie nie!"

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Diese drei Spieler holten den Titel in der Ära Nadal

Becker und Zverev diskutieren: Wie schlägt man Nadal auf Sand?

Olympia - Tennis
Djokovic übt scharfe Kritik bei Olympia: "Das erschließt sich mir nicht"
GESTERN AM 16:50
Olympia - Tennis
Gegner schwärmt von Djokovic-Geste: "Wichtigster Tag meiner Karriere"
GESTERN AM 14:15