Petkovic konnte damit nicht vehindern, dass keine deutsche Spielerin die zweite Runde erreichte. Der Tschechin Karolina Muchova lieferte sie einen großen Kampf.
Dagegen zogen Ashleigh Barty und Elina Svitolina in die zweite Runde in Roland-Garros ein.
Das Damenfeld ist offener denn je, nachdem Mitfavoritin Naomi Osaka nach dem Wirbel um ihren Presseboykott das Turnier beendet hat. Petra Kvitova musste das Turnier nach einem Sturz nach einer Pressekonferenz aufgeben.
Olympia - Tennis
Highlights: Starke Siegemund scheitert an Svitolina
25/07/2021 AM 10:26
Hier gibt es einen Liventicker zum Geschehen am dritten Wettkampftag bei den French Open in Paris.
Die wichtigsten Spiele des Tages:
  • E. Svitolina (UKR/5) - O. Babel (FRA) - 6:2, 7:5
  • J. Struff (GER) - A. Rublev (RUS/7) - 6:3, 7:6 (8:6), 4:6, 3:6, 6:4
  • A. Barty (AUS/1) - B. Pera (USA) - 6:4, 3:6, 6:2
  • P. Kohlschreiber (GER) - F. Verdasco (ESP) - 7:6 (7:3), 6:2, 2:6, 6:4
  • R. Nadal (ESP/3) - A. Popyrin (AUS) - 6:3, 6:2, 7:6 (7:3)
    Zum Einzelticker: Rafael Nadal - Alexei Popyrin
  • Muchova (CZE/18) - Petkovic (GER) - 1:6, 6:3, 6:3
  • N. Djokovic (SRB/1) - T. Sandgren (USA) - 6:2, 6:3, 6:1
    Zum Einzelticker: Novak Djokovic - Tennys Sandgren
+++ ZUM AKTUALISIEREN HIER KLICKEN +++

23:10 Uhr - Auf Wiedersehen!

Und damit verabschiedet sich Sebastian Würz für heute von Euch. Morgen geht es um 11:00 Uhr direkt mit dem Zweitrundenmatch von Alexander Zverev weiter. Eurosport ist natürlich auch bei Eurosport 1 und Joyn PLUS+ für Euch live mit von der Partie. Auf Wiedersehen!

23:07 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 6:1

Sandgren ist jetzt auch völlig passiv. Nach einem Fehler des US-Amerikaners mit dem Slice hat Djokovic zwei weitere Matchbälle. Und dann verzieht Sandgren die Vorhand, und der Ball fliegt weit ins Aus. Nach 1:58 Stunden löst Novak Djokovic sein Zweitrundenticket.

23:02 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 5:1

Und wieder patzt Sandgren mit der Vorhand. Und das ist nach 1:52 Stunden gleichbedeutend mit dem ersten Matchball für Djokovic. Den vergibt der Serbe aber noch mit einem Fehler beim Longline. Sandgren holt sich das Spiel doch noch. Aber gleich serviert Djokovic zum Matchgewinn.

22:58 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 5:1

Im Eiltempo gewinnt Djokovic sein Service zum 5:1. Und damit ist der Favorit nur noch einen einzigen Schritt vom Einzug in Runde zwei entfernt.

22:53 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 4:1

Djokovic ist jetzt wieder präsenter auf dem Platz, als er noch im zweiten Durchgang war. Er lässt Sandgren deutlich weniger Chancen. Bleibt das so, wird es für den US-Amerikaner richtig schwer werden, hier das nötige Break zu schaffen. Und nach einem misslungenen Stoppversuch hat der US-Amerikaner wieder zwei Breakbälle geben sich. Und mit einem sehr gefühlvollen Volley verwandelt Djokovic den ersten zur Vorentscheidung. 4:1!

22:48 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 2:1

Sandgren macht den Rückhandfehler. Djokovic hat die nächste Breakchance. Und dann serviert Sandgren eigentlich grenzend und ist im Ballwechsel klar an der Oberhand. Aber er zieht am Netz nicht konsequent genug durch und bringt Djokovic in den Ballwechsel zurück. Der US-Amerikaner macht den Fehler, und der Serbe holt sich das nächste Break.

22:39 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3, 0:1

Bei Sandgren wechseln sich jetzt schöne Winner mit schweren Fehlern ab. Aber dem US-Amerikaner kann man zugute halten, dass er zumindest viel riskiert. Er kann das frühe Break vermeiden und bringt sein Service zum 1:0 durch.

22:36 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3

Ein schwer zu spielender Rückhand-Smash von Sandgren landet im Netz. Und damit hat Djokovic erneut die Chance auf ein frühes Break, die Sandgren aber mit mutigem zweiten Aufschlag abwehrt. Dann aber patzt er beim Volley, und Djokovic hat wieder Breakball.

22:30 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 6:3

Der Vorhand-Crossball von Sandgren segelt ins Aus. Und damit hat Djokovic seinen ersten Satzball. Und mit einem starken Aufschlag verwandelt der Weltranglisten-Erste diesen zum deutlichen 6:3.

22:23 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 5:3

Ergebnistechnisch läuft es für Djokovic ja nach wie vor optimal, aber der Serbe regt sich darüber auf, dass es nicht mehr so flüssig von der Hand geht, wie in Satz eins. Er schreit sich selbst an und hat jetzt auch etwas Glück, dass Sandgren in den entscheidenden Phasen etwas zu fehlerhaft agiert.

22:15 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 4:2

Ein Doppelfehler von Djokovic beschert Sandgren die nächsten beiden Breakbälle. Aber dann serviert der Serbe zweimal in Folge ganz stark und wehrt die Möglichkeiten mit krachenden Winnern ab. Mit einem guten Rückhand-Crossball holt sich Sandgren den nächsten Breakball. Aber wieder kontert Djokovic mit dem Aufschlag. Der Favorit holt doch noch den Spielgewinn, ärgert sich aber maßlos darüber, dass es erneut so eng wurde und lässt seine Wut an einem Ball aus.

22:08 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 3:2

Djokovic ist nach wie vor der bessere Spieler auf dem Platz, aber das Match wird etwas enger. Sandgren hat heute nie schlecht gespielt, aber er hält jetzt besser dagegen als im ersten Satz.

22:04 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 3:1

Sandgren musste zwar über Einstand gehen, hat aber doch noch den Spielgewinn zum 1:2 geschafft und bleibt damit im zweiten Durchgang an Djokovic dran. Sandgren rutscht kurz darauf ein zweites Mal weg, diesmal um einen Stopp von Djokovic noch zu erreichen. Aber wieder ist nichts passiert. Nach einem Vorhandfehler Sandgrens steht es 3:1 für Djokovic.

21:54 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 2:0

Nun hat Sandgren nach gutem Return drei Chancen zum Rebreak. Aber Djokovic wehrt alle drei ab. Bei der dritten rutscht Sandgren weg und stürzt, gibt aber sofort das Zeichen, dass nichts passiert ist. Nach einem Return-Fehler des US-Amerikaners steht es schließlich doch 2:0 für Djokovic.

21:48 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2, 1:0

Gleich im ersten Spiel des zweiten Satzes hat Djokovic erneut Breakball, den Sandgren allerdings mit einem Ass abwehrt. Es folgt der bislang spektakulärste Ballwechsel des Matches, den der US-Amerikaner schließlich mit einem Longline von der T-Linie für sich entscheidet. Den Spielball kann er aber nicht verwandeln, es geht erneut über Einstand. Mit einem Kracher beim Return holt sich Djokovic die nächste Möglichkeit zum Break. Diesmal patzt Sandgren beim Stoppversuch, und Djokovic holt das Spiel zum 1:0.

21:39 Uhr - Djokovic - Sandgren - 6:2

Erneut musste Sandgren sein Service abgeben, und damit schlägt Djokovic zum Satzgewinn auf. Sandgren macht schnelle Fehler mit dem Return, und so hat Djokovic drei Satzbälle. Den ersten wehrt der US-Amerikaner mit viel Übersicht aus dem Halbfeld ab. Aber beim zweiten verschlägt er erneut einen Return. 6:2 für Djokovic nach einer sehr souveränen Vorstellung in Satz eins.

21:30 Uhr - Djokovic - Sandgren - 4:2

Auffallend ist vor allem, wie viele Meter Sandgren in der Anfangsphase heute schon zurücklegen muss. Das wird ihm, wenn das Match erst einmal zwei Stunden oder länger dauern sollte, eventuell auch nicht gerade helfen. Djokovic drückt dem Geschehen bisher völlig seinen Stempel auf und gewinnt zu null sein Service zum 4:2.

21:26 Uhr - Djokovic - Sandgren - 3:2

Djokovic bleibt seiner Linie treu und will die Ballwechsel kurz halten. Mit einem starken Longline zwingt er Sandgren erneut über Einstand. Er jagt Sandgren quer über den Platz. Aber der US-Amerikaner wird für seine harte Arbeit belohnt und holt sich mit einem starken Passierball zumindest den Spielgewinn.

21:17 Uhr - Djokovic - Sandgren - 2:1

Das Spieltempo zu Beginn ist hoch. Es gibt kaum längere Ballwechsel, was auch daran liegt, dass Djokovic viel Druck macht und Sandgren gar nicht erst in den Rhythmus kommen lässt. 2:1 für den Favoriten.

21:11 Uhr - Djokovic - Sandgren - 1:0

Die Partie auf dem Chatrier beginnt mit Aufschlag Sandgren. Djokovic macht sofort Druck und erspielt sich mit gut platzierten Bällen sofort zwei Breakchance. Und gleich die erste nutzt der Serbe mit einem guten Crossball zum 1:0.

21:05 Uhr - Djokovic - Sandgren

Djokovic und Sandgren stehen sich zum vierten Mal gegenüber. Der Serbe hat alle drei bisherigen Duelle gewonnen. Bei den US Open 2018 musste der Weltranglisten-Erste allerdings zumindest einen Satz abgeben.

20:57 Uhr - Djokovic - Sandgren

Die zweite Night Session in Roland-Garros steht unmittelbar bevor. Novak Djokovic trifft auf Tennys Sandgren. Um 21:00 Uhr beginnt das Match, das aufgrund der Ausgangssperre in Frankreich ohne Zuschauer stattfinden wird.

20:44 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:6

Muchova serviert zum Matchgewinn. Nach einem Vorhandfehler von Petkovic steht es 30:0. Und kurz darauf holt sich Muchova mit einem Longline, der die Linie noch kratzt, drei Matchbälle. Und beim zweiten fliegt der Longline von Petkovic ins Aus. Es war ein guter Auftritt der Darmstädterin, aber insgesamt zieht Muchova verdient in die nächste Runde ein.

20:37 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:5

Muchova hat es geschafft. Die Tschechin agiert jetzt mutiger als Petkovic und wird belohnt. Sie bringt ihr Spiel zum 5:3 durch und ist nur noch einen Schritt vom Einzug in die zweite Runde entfernt.

20:35 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:4

Starker Vorhand-Winner von Petkovic aus dem Halbfeld. 0:30 bei Aufschlag Muchova. Aber dann folgen zwei schnelle Fehler der Deutschen zum 30:30. Der Longline Muchovas fliegt knapp ins Aus, und Petkovic hat die Chance zum Rebreak. Doch nach gutem Aufschlag lässt Muchova am Netz nichts anbrennen.

20:30 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:4

Sobald Petkovic auch nur etwas zu kurz wird, ist Muchova zur Stelle. Wieder muss die Deutsche über Einstand gehen. Und dann trifft sie den Ball unsauber, der fliegt weit ins Aus, und sie hat Breakball gegen sich. Muchovy macht Druck, Petkkovic gerät in Rücklage, und der Fehler folgt. Break Muchova zum 4:3.

20:24 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:3

Die Rückhand von Muchova landet im Netz. Und damit kommt Petkovic zu ihrem nächsten Breakball. Aber die Tschechin antwortet mit einem Winner gegen die Laufrichtung der Deutschen. Sie bleibt offensiv und gleicht mit einem starken Longline zum 3:3 aus.

20:18 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 3:2

Petkovic' Kampfgeist wird belohnt. Sie bringt ihr Service doch noch durch und geht mit 3:2 in Führung. Es ist ein Match auf Messers Schneide.

20:15 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 2:2

Muchova ist jetzt die etwas bessere Spielerin auf dem Platz. Petkovic muss sich jeden Punkt erarbeiten. Aber sie kämpft und glänzt unter anderem mit einem schönen Vorhand-Winner. Kurz darauf holt sich Muchova aber die Breakchance, die sie aber mit einem Returnfehler vergibt.

20:05 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6, 2:1

War das mutig von Petkovic. Beim zweiten Aufschlag beim Stand von 15:30 serviert sie ein Ass durch die Mitte. Sie sichert sich den Spielgewinn, macht den entscheidenden Punkt mit der Vorhand von der Grundlinie.

19:53 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:6

Mit einem schönen Stopp holt sich Muchova drei Satzbälle. Und dann steht Petkovic beim Return schlecht zum Ball und muss Satz zwei abgeben. Es geht in den dritten Durchgang.

19:50 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:5

Aber jetzt geht es für Petkovic natürlich darum, ihr eigenes Service durchzubringen. Nach einem Vorhandfehler steht es 0:30. Sie bleibt aggressiv und versucht, selbst die Punkte zu machen. Doch ein Longline landet hauchdünn im Aus, und sie hat Breakball gegen sich. Und dann packt Muchova einen fantasischen Passierball zum 5:3 aus.

19:44 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 3:4

Petkovic punktet mit einem guten Vorhand-Crossball und zwingt ihre Gegnerin über Einstand. Und dann rückt sie vor und verwandelt am Netz zum Breakball. Und dann verzieht Muchova die Rückhand, und Petkovic holt sich das Break zurück. Noch 3:4 aus Sicht der Darmstädterin.

19:38 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 2:4

Muchova spielt jetzt viel besser als im ersten Durchgang. Die Tschechin diktiert das Tempo in den Ballwechseln. Petkovic kämpft zwar, aber ihre Gegnerin spielt die Punkte jetzt gut aus. Nach einem Rückhandfehler von Petkovic hat Muchova erneut Breakball. Den wehrt die Deutsche aber mit einem guten Longline ab. Muchova packt einen starken Rückhand-Longline zur nächsten Breakchance aus, bei der Petkovic mit dem Service-Winner kontert. Sie holt sich doch noch das Spiel zum 2:4 und ballt die Faust.

19:28 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 1:3

Muchova hat sich im Vergleich zu Satz eins etwas gesteigert, bei Petkovic erhöht sich die Fehlerzahl. Umso wichtiger für die Deutsche ist es, hier jetzt dran zu bleiben. Zumindest ihr Spiel zum 1:3 bringt die ehemalige Halbfinalistin sicher durch und bleibt damit dran.

19:20 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1, 0:2

Muchova bringt ihr Spiel zum 1:0 doch noch durch und macht anschließend Druck bei Aufschlag Petkovic. Die Deutsche hat drei Breakchancen gegen sich. Und gleich bei der ersten vershclägt sie die Rückhand und liegt 0:2 zurück.

19:14 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1

Bei allen Fehlern Muchovas kommt der Return Petkovic' heute bislang aber auch sehr gut. Wieder hat sie Breakball, den ihre Gegnerin aber mit einem guten Vorhand-Winner abwehrt. Muchova patzt beim Volley, und Petkovic hat die nächste Chance. Es folgt das Ass der Tschechin.

19:06 Uhr - Petkovic - Muchova - 6:1

Petkovic wehrt drei Breakbälle ab, den dritten mit einem guten Aufschlag. Mit druckvollem Grundlinienspiel holt sich die Deutsche ihren ersten Satzball, den sie aber mit einem Doppelfehler vergibt. Der Return Muchovas fliegt ins Aus, und Petkovic hat Chance Nummer zwei. Es folgt der nächste Returnfehler der bisher sehr schwachen Tschechin zum 6:1 für die Deutsche.

19:01 Uhr - Petkovic - Muchova - 5:1

Muchova schlägt den Vorhand-Crossball weit ins Aus. Das ist gleichbedeutend mit zwei weiteren Breakchancen für Petkovic. Und dann fliegt der Return genau auf die Linie, und die Tschechin macht den nächsten Fehler. 5:1 für Petkovic.

18:56 Uhr - Petkovic - Muchova - 4:1

Petkovic muss nach einem Doppelfehler über Einstand gehen. Die Deutsche hat etwas Glück, als Muchova einen Longline knapp ins Seitenaus setzt. Es folgt der Aufschlag-Winner von Petkovic zum 4:1.

18:47 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 7:6

Mit dem Winner von der Grundlinie holt sich Nadal fünf Matchbälle. Den ersten wehrt Popyrin mit einem schönen Vorhand-Crossball ab, den zweiten mit einem Winner aus dem Halbfeld. Aber beim dritten jagt Nadal seinen Gegner quer über den Platz und beendet mit der Vorhand die Partie. Der Favorit zieht letztlich klar in die zweite Runde ein.

18:43 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 6:6

Satz drei geht in den Tiebreak. Popyrin nimmt erneut volles Risiko, setzt aber die Vorhand-cross ins Netz. Dann patzt der Australier beim Volley, und Nadal hat zwei Minibreaks Vorsprung. 5:1 beim Seitenwechsel.

18:38 Uhr - Petkovic - Muchova - 0:1

Auf Platz sieben läuft der Auftritt der letzten im Turnier verbliebenen deutschen Dame. Andrea Petkovic bekommt es mit der favorisierten Tschechin Karolina Muchova zu tun. Die Darmstädterin musste bereits einmal ihr Service abgeben.

18:33 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 5:6

Ist das schade für Popyrin. Er hatte das Spiel schon gewonnen, aber dann wurde der Ballwechsel wiederholt und hat jetzt plötzlich Breakball gegen sich. Den wehrt er aber mit einem tollen Crossball ab. Nach einem Returnfehler schafft er es dann schließlich doch und führt 6:5.

18:28 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 5:5

Bei Popyrin läuft jetzt wenig zusammen. Der Australier spielt mutig, macht aber seit den Satzbällen enorm viele schwere Fehler. Nach einem Rückhandpatzer des Australiers hat Nadal zwei Breakbälle. Den ersten wehrt Popyrin mit einem Aufschlagwinner ab, den zweiten vergibt Nadal mit einem Vorhandpatzer.

18:20 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 4:5

Popyrin wackelt. Zwei Satzbälle hatte der Australier schon, den ersten vergibt er mit einem Doppelfehler, den zweiten mit einem schweren Fehler beim Smash. Dann verzieht er eine Vorhand aus dem Halbfeld völlig, und Nadal hat Breakball. Es folgt der nächste Vorhandpatzer Popyrins, und Nadal ist auf 4:5 dran.

18:10 Uhr - Kvitova muss aufgeben

Für Petra Kvitova sind die French Open 2021 vorzeitig beendet. Wie die Tschechin am Dienstag via Twitter bekanntgab, wird sie ihr Zweitrundenmatch gegen Elena Vesnina aufgrund einer Knöchelverletzung nicht bestreiten können.

18:06 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 2:4

Popyrin beweist glänzende Übersicht am Netz. Beim Stoppversuch von Nadal ist der Australier schon zur Stelle und kontert mit dem Volley. Zwei Breakbälle für Popyrin. Und beim zweiten verzieht Nadal die Vorhand zum 2:4 aus Sicht des Favoriten.

17:59 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 2:2

Mit einem ganz starken Rückhand-Crossball holt sich Popyrin eine Breakchance. Und dann hat er die Chance zu verwandeln, kann den Punkt aber von der Grundlinie nicht abschließen und macht schließlich den Fehler. Mit einem wunderschönen Longline verwandelt Nadal schließlich doch noch den Spielball zum 2:2.

17:50 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2, 1:1

Nadal ist nach den Problemen zu Beginn des matches inzwischen richtig in seinem Rhythmus. Der Spanier überzeugt vor allem über die Rückhand. Mit einem Rückhand-Longline aus dem Halbfeld verwandelt er zum 1:1.

17:41 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 6:2

Satzball für Rafael Nadal zur 2:0-Satzführung. Und den verwandelt der Spanier ganz standesgemäß mit dem Ass durch die Mitte des Feldes mit dem zweiten Aufschlag. Der 13malige Turniersieger macht den nächsten Schritt Richtung Runde zwei.

17:38 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 7:6, 6:2, 2:6, 6:4

Kohlschreiber konnte zwei Breakbälle abwehren und hat nun seinen ersten Matchball. Und dann trifft Verdasco den Ball unsauber und macht den Fehler. Kohlschreiber triumphiert im Duell der Altmeister und steht in der zweiten Runde.

17:33 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 7:6, 6:2, 2:6, 5:4

5:2 und mit zwei Breaks hatte Kohlschreiber im vierten Satz nur noch geführt. Eins musste der Augsburger schon aus der Hand geben, und auch jetzt wird es brenzlig. Er serviert zwar zum Matchgewinn, liegt aber 0:30 zurück.

17:26 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 4:0

Popyrin hat erneut sein Service abgeben müssen. Anschließend unterläuft Nadal in seinem eigenen Aufschlagspiel ein Patzer, den man so selten von ihm sieht. Der Spanier verschätzt sich am Netz völlig und schlägt den Überkopfball ins Netz. Das ändert aber nichts daran, dass er ohne große Schwierigkeiten sein Spiel zum 4:0 durchbringt.

17:18 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 2:0

Popyrin zwingt nach einem Vorhandwinner Nadal immerhin über Einstand und holt sich kurz darauf sogar die Breakchance. Aber Nadal bleibt der Taktik treu, die ihm gerade auf Sand schon sehr oft zum Sieg geführt hat. Er verstrickt die Gegner in lange Ballwechsel und lässt sie laufen. Der Rekordsieger holt sich schließlich doch noch den Spielgewinn.

"Selbstverteidigungskurs am Netz": Irrer Ballwechsel von Struff

17:09 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3, 1:0

Popyrin agiert jetzt auch vor allem über die Vorhand viel zu fehlerhaft. Der Australier schenkt Nadal quasi das frühe Break im zweiten Satz. Für den Spanier läuft hier alles nach Plan. Der Turnierfavorit kann sich langsam aber sicher in seinen Rhythmus hineinspielen.

17:05 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 7:6, 6:2, 2:6, 2:0

Während Jan-Lennard Struff die Überraschung gegen Andrey Rublev gelungen ist, musste Philipp Kohlschreiber Satz drei gegen Fernando Verdasco abgeben. Aber im vierten Durchgang konnte der Augsburger seinem Gegner bereits das Service abnehmen.

17:01 Uhr - Nadal - Popyrin - 6:3

Nadal schlägt zum Gewinn des ersten Satzes auf. Der 13malige Turniersieger hat etwas gebraucht, in den Rhythmus zu finden, ist jetzt aber der klar bessere Spieler auf dem Platz. Und beim zweiten Satzball legt er mit einem starken Aufschlag den Grundstein zum Punktgewinn und verwandelt zum 6:3.

16:50 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 6:4

Die nächste ganz dicke Überraschung im Herrenturnier ist also perfekt. Nach Dominic Thiem fliegt auch Andrey Rublev raus. Und es ist die wohl noch größere Überraschung, denn der Russe war zuletzt deutlich besser in Form als der Österreicher. Für Struff ist es einer der größten Siege bei einem Grand-Slam-Turnier aber natürlich trotz allem erst die erste Runde. Die Reise geht nun weiter gegen Facundo Bagnis aus Argentinien.

16:47 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 6:4

Struff schlägt zum Matchgewinn auf. Und nach einem Ass und einem weiteren Aufschlag-Winner hat der Deutsche seine ersten beiden Matchbälle. Beim ersten ist Rublev der aktivere Spieler und verwandelt am Netz. Aber beim zweiten folgt der Service-Winner. Er hat es. Jan-Lennard Struff wirft Andrey Rublev aus dem Turnier!

16:39 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 5:3

Zwei Breakbälle für Rublev nach einem Vorhand-Kracher des Russen. Den ersten wehrt Struff mit einem Rückhand-Winner ab. Beim zweiten macht er nach dem Aufschlag Druck und hat etwas Glück, dass ein Passierball Rublevs ins Aus fliegt. Dank eines guten Aufschlags und Hilfe von der Netzkante erhöht der Außenseiter doch auf 5:3.

16:36 Uhr - Nadal - Popyrin - 2:1

Nadal hat seinen Rhythmus noch nicht gefunden. Der Mallorquiner macht einige schnelle Fehler und muss über Einstand gehen. Aber er bringt sein Service schließlich doch noch durch, profitiert auch von Patzern Popyrins.

16:29 Uhr - Nadal - Popyrin - 1:0

Das Match auf dem Centre Court hat begonnen. Nadal hat zum Auftakt serviert und sein Spiel ohne große Schwierigkeiten gewonnen. Im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ seid Ihr bei jedem Ballwechsel live dabei.

16:25 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 3:2

Es dürfte sicherlich alles andere als leicht werden, aber Struff würde es ja reichen, "nur" noch seine Aufschlagspiele durchzubringen. Beim folgenden nach dem Break gelingt ihm das souverän. Aber auch Rublev serviert anschließend ganz stark und bleibt dran.

16:21 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 7:6, 6:2

Gute Nachrichten aus deutscher Sicht gibt es von Platz neun. Philipp Kohlschreiber gewinnt Durchgang zwei mit 6:2 und führt mit 2:0-Sätzen gegen Fernando Verdasco.

16:19 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 2:1

Ganz starker Vorhand-Crossball mit viel Spin von Struff. Und das beschert dem Deutschen zwei Breakbälle. Aber die wehrt Rublev mit glänzenden Aufschlägen ab. Dann fliegt der Return von Struff genau auf die Linie, und er hat Breakchance Nummer drei. Und die verwandelt er mit mutigem Return zum 2:1. Und das war wichtig, denn Rublev hatte seit Ende des vierten Satzes eigentlich die Oberhand.

16:12 Uhr - Nadal - Popyrin

Das erste Match des Rekordsiegers steht bevor. In wenigen Minuten beginnt auf dem Philippe Chatrier die Erstrundenpartie zwischen Rafael Nadal und Alexei Popyrin.

16:05 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:6

Bei Rublev passt jetzt alles zusammen, vor allem über die Vorhand. Der Russe haut einen Winner nach dem nächsten heraus. Und dann serviert Struff den Doppelfehler zum Satzball für seinen Gegner. Der nächste Doppelfehler folgt sofort hinterher, und es geht in den fünften Satz. Struff muss seinen Rhythmus jetzt schnell wiederfinden.

15:58 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:4

Break für Rublev! Beim Breakball packt der Russe den Vorhand-Kracher aus und verwandelt schließlich am Netz. Struff streckt sich, hat aber keine Chance mehr, den Ball noch zu erreiche. 4:3 für Rublev.

15:55 Uhr - Barty - Pera - 6:4, 3:6, 6:2

Matchball für Ashleigh Barty. Und dann macht Bernarda Pera den Fehler mit dem Slice am Netz. In drei Sätzen zieht die Weltranglisten-Erste in die zweite Runde von Roland-Garros ein.

15:47 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6, 3:2

Nach einem Doppelfehler muss Struff über Einstand gehen. Aber er macht weiter Druck, wird dafür belohnt und verwandelt mit der Rückhand-Cross schließlich den Punkt zum Spielgewinn.

15:42 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 7:6

Der Return Verdascos bleibt am Netz hängen. Und das ist gleichbedeutend mit drei Satzbällen für Kohlschreiber. Und gleich beim ersten springt der Ball aus Sicht Verdascos sehr unglücklich von der Linie ab, und er kann ihn nicht mehr sauber treffen. 7:3 im Tiebreak für Kohlschreiber.

15:35 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 6:6

Beim Stand von 6:5 schnuppert Kohlschreiber am Break und damit am Satzgewinn, macht aber den Rückhandfehler. Verdascho bringt sein Service schließlich doch noch durch. Es geht in den Tiebreak.

15:35 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 6:6

Beim Stand von 6:5 schnuppert Kohlschreiber am Break und damit am Satzgewinn, macht aber den Rückhandfehler. Verdascho bringt sein Service schließlich doch noch durch. Es geht in den Tiebreak.

15:28 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:6

Fantastischer Ballwechsel. Struff wehrt am Netz fast alle Angriffe von Rublev ab, aber schließlich findet der Russe doch eine Lücke und passiert den Deutschen zum Punktgewinn. Satzball Nummer vier, den Rublev aber mit einem Doppelfehler vergibt. Mit dem Volley holt sich Struff die Breakchance, die Rublev aber souverän abwehrt. Anschließend ist Struff beim Netzangriff nicht konsequent genug, und Rublev punktet mit dem Passierball zum nächsten Satzball. Und dann fliegt der Return Struffs ins Aus zum Satzgewinn für Rublev.

15:23 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 4:5

Rublev serviert zum Satzgewinn. Am Netz holt sich der Russe zwei Chancen, den Durchgang für sich zu entscheiden. Die erste wehrt Struff mit dem Return ab, die zweite vergibt Rublev mit einem Vorhandfehler. Aber dann serviert der Favorit glänzend und belohnt sich mit Satzball Nummer drei. Doch wieder ist Struff mit einem tollen Return zur Stelle.

"Bereit, auf dem Platz zu sterben": Wilander vergleicht Nadal mit Braveheart

15:16 Uhr - Barty - Pera - 6:4, 3:6

Die Weltranglisten-Erste muss in die Verlängerung. Nach gewonnenem ersten Satz gegen bernarda Pera aus den USA muss Ashleigh Barty Satz zwei mit 3:6 abgeben.

15:14 Uhr - Kohlschreiber - Verdasco - 3:3

Auf Platz Nummer 9 läuft aktuell das Spiel zweiter Routiniers: Philipp Kohlschreiber trifft auf Fernando Verdasco. Die Spieler befinden sich Mitte des ersten Satzes. Im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ könnt Ihr natürlich live dabei sein.

15:12 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 3:4

Jetzt wird es aber eng für Struff, der in Satz zwei lange einem Break hinterher lief. Unter anderem nach zwei Doppelfehlern muss der Deutsche über Einstand gehen. Rublev hat eine starke Länge in den Schlägen, zwingt Struff zum Fehler und holt sich eine Breakchance. Die wehrt Struff nach starkem Aufschlag am Netz ab. Mit dem Passierschlag holt sich Rubleb Breakball Nummer zwei in diesem Spiel. Und den verwandelt er aus dem Halbfeld zum 4:3.

15:05 Uhr - Struff - Rublev - 6:3, 7:6, 3:3

Auf Platz Nummer 14 schnuppert Jan-Lennard Struff an einer großen Überraschung. Der Warsteiner hat die ersten beiden Sätze gegen Andrey Rublev gewonnen. Im dritten hat der Russe soeben sein Aufschlagspiel zum 3:3 für sich entschieden.

Herzlich willkommen im Liveticker

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des dritten Turniertags in Roland-Garros. Ab 15:00 Uhr begleitet Euch Sebastian Würz hier durch den Nachmittag und die Night Session in Paris.
Tennis-Scoring-Centre: Alle Ergebnisse auf einen Blick

Zverev im Experten-Check: "Sehe ihn so stark wie nie!"

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Diese drei Spieler holten den Titel in der Ära Nadal

Becker und Zverev diskutieren: Wie schlägt man Nadal auf Sand?

Olympia - Tennis
Vorbildfunktion: Osaka beendet Medienboykott
25/07/2021 AM 09:21
Olympia - Tennis
Krimi über drei Stunden: Siegemund verpasst Überraschung
25/07/2021 AM 08:55