Nadal reichte ein Break und ein stabiler Aufschlag, um sich den ersten Satz zu sichern.
Darauf konnte sich der 20-malige Grand-Slam-Champion zu Beginn des zweiten Durchgangs allerdings nicht mehr verlassen. Der 25-jährige Norrie nahm dem Favoriten gleich zweimal den Aufschlag ab, da jedoch auch Nadal bei Aufschlag des Briten hellwach war, entwickelte sich ein kleines Breakfestival - mit dem besseren Ende für den 35-Jährigen. Nadal durchbrach Norries Service gleich viermal.
Auch im dritten Satz ließ der 35-Jährige nichts mehr anbrennen und verwandelte nach zwei Stunden und acht Minuten seinen zweiten Matchball zum 6:3, 6:3, 6:3.
French Open
Krawietz marschiert im Doppel ins Viertelfinale
05/06/2021 AM 15:17
"Unglaublich zu sehen, wie stark Rafael Nadal ist. Er wird von Jahr zu Jahr eher besser als schlechter", sagte Eurosport-Experte Markus Zoecke.

3. Runde: Wie ein Uhrwerk - Nadal lässt Norrie abblitzen

In der Runde der letzten 16 wartet nun der 19-jährige Italiener Jannik Sinner, der im Duell der aufstrebenden Nachwuchsstars den Schweden Mikael Ymer in drei Sätzen 6:1, 7:5, 6:3 besiegte.
Im Halbfinale könnte Nadal auf seinen großen Rivalen Novak Djokovic treffen, der in Paris ebenfalls noch ohne Satzverlust ist und im Achtelfinale auf Lorenzo Musetti trifft.
Das könnte Dich auch interessieren: Das Musetti-Märchen: Ein Teenager verzaubert Roland-Garros

Da schreit er alles raus! Nadal mit furiosem Passierschlag zum Satzgewinn

French Open
92-Minuten-Show: Djokovic fegt Berankis vom Platz
05/06/2021 AM 13:54
Tennis
Nadal spricht über Kindheitsidole: "Habe niemanden kopiert"
18/10/2021 AM 14:50