Nadal, der am Donnerstag seinen 35. Geburtstag feierte, legte in seiner ersten Night Session in Paris überhaupt los wie die Feuerwehr. Gasquet fand zu Beginn des Matches überhaupt keine Antworten, ließ sich vom Spanier gleich dreimal breaken und gab Satz eins folgerichtig nach 26 Minuten 0:6 ab.
Erst Mitte des zweiten Durchgangs kam der Franzose besser ins Match, konnte Nadal sogar rebreaken, doch in der entscheidenden Phase behielt der 13-malige Paris-Sieger einmal mehr die Oberhand und entschied auch diesen Satz 7:5 für sich.
"Gasquet hat ein besseres Timing gefunden, hat die Rückhand früher genommen und Nadal überrascht", erklärte Eurosport-Expertin Barbara Rittner die deutliche Steigerung des Franzosen, der sich auch im dritten Durchgang nicht aufgab.
French Open
"Super-Tennistag": Deutsches Trio sorgt in Roland-Garros für Furore
03/06/2021 AM 17:54
Für einen Satzgewinn sollte es aber nicht mehr reichen. Nadal verwandelte nach zwei Stunden und 16 Minuten seinen zweiten Matchball und baute damit seine Fabel-Bilanz gegen Gasquet auf 17:0 aus. Damit steht bereits nach der zweiten Runde kein Franzose mehr im Teilnehmerfeld der Herren.
Auf Nadal wartet nun der Brite Cameron Norrie, der sein Zweitrunden-Match gegen Lloyd Harris 4:6, 6:3, 6:3, 6:2 gewinnen konnte.
Das könnte Dich auch interessieren: Debatte um Federer-Zoff: "So habe ich ihn noch nie gesehen"

"Unmenschlich!" Nadal spielt Gasquet gnadenlos aus

French Open
Emotionales Match auf dem Chatrier: Federer ringt Cilic nieder
03/06/2021 AM 16:51
French Open
Nächster Dreisatz-Sieg: Djokovic schaltet in den Dominatoren-Modus
03/06/2021 AM 15:54