"Carlos hat alle überrascht mit seinen Ergebnissen in diesem Jahr", stellte Novak Djokovic im Exklusiv-Interview mit Eurosport klar. "Er verdient es, ist ein fleißiger Kerl und sehr talentiert. Wir schätzen sein Spiel und was er dem Tennis bringt."
Bei aller Klasse gebe es aber - gerade bei einem Major-Wettbewerb wie den French Open - einen Punkt, in dem ihm die Konkurrenz etwas voraushat: die Erfahrung.
"Ein Grand-Slam-Event ist etwas anderes, eben ein Best-of-Five-Turnier", so Djokovic im Gespräch mit Eurosport-Moderatorin Barbara Schett.
French Open
Zidane setzt auf Nadal: "Die neue Generation ist großartig, aber ..."
UPDATE 29/05/2022 UM 12:03 UHR
Alcaraz fehle es aufgrund seiner jungen Jahre natürlicherweise an der "Erfahrung, die Rafa und ich haben - und auch Jungs wie Tsitsipas und Zverev, die schon seit ein paar Jahren dabei sind. Das kann natürlich helfen."

Alcaraz im Viertelfinale gegen Zverev?

Djokovic unterstrich allerdings auch, dass der Faktor Erfahrung nicht überschätzt werden dürfe. "Das ist nicht unbedingt der entscheidende Faktor dafür, wer das Match für sich entscheidet."
Alcaraz, der im Achtelfinale auf Karen Khachanov trifft, bekäme es bei einem Sieg im Viertelfinale wohl mit Alexander Zverev zu tun, im Halbfinale würden aller Voraussicht nach Djokovic oder Rafael Nadal warten.
Bange ist dem Teenager deshalb nicht. "Ich denke, ich bin bereit", ließ der junge Spanier wissen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Swiatek verfolgt Transferpoker um Lewandowski

3. Runde: Alcaraz zieht Korda mit Gala ab - Highlights

French Open
Via Instagram: Profi erfährt 15 Minuten vor Match, dass sein Traum platzt
UPDATE 28/05/2022 UM 20:23 UHR
French Open
886 Mal Roland-Garros - die French Open live bei Eurosport
UPDATE 17/05/2022 UM 09:53 UHR