Rafael Nadal hat - mal wieder - Tennisgeschichte geschrieben.
Der "Gott auf Sand", wie es die spanische Zeitung "Marca" formulierte, fuhr den 14. Titel in Paris und die insgesamt 22. Grand-Slam-Krone ein. Eine epochale Leistung, noch dazu im Alter von 36 Jahren.
Casper Ruud sei indes "vom Platz gefegt" worden, befand das norwegische Blatt "Verdens Gang". Nadal "ist gnadenlos gegen Ruud" vorgegangen.
French Open
König auf Sand! Nadal gewinnt zum 14. Mal die French Open
UPDATE 05/06/2022 UM 15:33 UHR
In Frankreich rief die "L'Équipe" den Spanier in Anlehnung an König Louis XIV zum neuen "Sonnenkönig" aus.
  • Die internationalen Pressestimmen zum Finale Nadal gegen Ruud:

DEUTSCHLAND

Spiegel.de: "Er bleibt der König von Paris: Zum 14. Mal gewinnt Rafael Nadal die French Open. Finalgegner Casper Ruud wurde zum Schluss streckenweise vorgeführt."
Süddeutsche.de: "Rafael Nadal triumphiert erneut. Erstmals in seiner Karriere gelang es dem einstigen Weltranglistenersten Nadal auf den Titelgewinn bei den Australian Open auch den Triumph in der französischen Hauptstadt folgen zu lassen."

Da ist es! Nadal macht 14. French-Open-Titel klar - der Matchball

Sport1.de: "Blitzsieg in Paris! Nadal setzt neue Meilensteine. Rafael Nadal gewinnt zum 14. Mal in Roland Garros. Der Spanier lässt im Finale Casper Ruud aus Norwegen keine Chance. Durch den Erfolg baut er auch seinen Grand-Slam-Rekord aus."
Bild.de: Der Begriff "Legende" reicht für ihn längst nicht mehr aus! Rafael Nadal (36) hat zum 14. Mal die French Open gewonnen, besiegte im Finale von Paris Außenseiter Casper Ruud (23/Norwegen) 6:3, 6:3, 6:0. Es war der 22. Grand-Slam-Titel des Spaniers. Damit setzt er sich nach seinem Erfolg bei den Australian Open im Januar weiter von Novak Djokovic (35) und Roger Federer (40) ab, die je 20 Majors gewannen."
Spox.com: "Der König von Paris macht kurzen Prozess. Nadal baute die Führung in der Liste der Majorsieger damit aus. Seine langjährigen Rivalen Novak Djokovic aus Serbien, der ihn im vergangenen Jahr im Halbfinale besiegte, und Roger Federer aus der Schweiz konnten bislang 20 Grand-Slam-Siege feiern."

SPANIEN

Marca.com: "Ein Gott auf Sand. Nadal regiert weiter über Roland-Garros. Rafael Nadal holte sich am Sonntag seinen 14. Roland-Garros-Titel mit einem überwältigenden 6:3, 6:3, 6:0-Sieg über Casper Ruud."
As.com: "Lang lebe Nadal! Der Spanier besiegt Ruud und erobert den Roland-Garros-Thron im Alter von 36 Jahren mit seinem 14. Titel zurück und hat nun 22 Slam-Titel auf seinem Konto, zwei mehr als Roger Federer und Novak Djokovic."

Große Worte eines großen Champs: Nadals Rede umweht ein Hauch von Abschied

El Tiempo: "Nadal pulverisiert die Logik: Er erreicht seinen 22. Grand-Slam-Titel und holt seine 14. Trophäe in Paris. Der Spanier besiegt den Norweger in einem Finale mit wenig Substanz (6:3, 6:3, 6:0, in 2 Stunden und 18 Minuten) und wird mit 36 Jahren der älteste Sieger des französischen Grand Slams."

NORWEGEN

Aftenposten.no: "Casper Ruud hat es ehrlich versucht, aber erlebt, was viele vor ihm gemacht haben: Rafael Nadal verliert kein French-Open-Finale."
Verdens Gang: "Vom Platz gefegt. Nadal gnadenlos gegen Ruud. Es wurde eine unmögliche Aufgabe. Rafael Nadal (36) hat Casper Ruud (23) bei seinem 14. Sieg bei den French Open vor Hollywood-Prominenz und Königshäusern zermalmt."
Eurosport.no: "Überlegener Nadal holte Titel Nummer 14 gegen Ruud. Casper Ruud stand vor der ultimativen Prüfung im Tennissport, als er im Finale von Roland Garros gegen den einzigartigen Rafael Nadal antrat."

FRANKREICH

L'Équipe: "Der Sonnenkönig. Der unverwüstliche Rafael Nadal. Sein linker Fuß war kaputt, sein Spiel holprig, sein größter Rivale Novak Djokovic musste sich im Viertelfinale mit ihm auseinandersetzen und die Jugend war ihm auf den Fersen. Aber nichts und niemand konnte den Spanier von seinem Weg zu seinem 14. Roland-Garros-Titel abbringen."

Ruud nimmt Ohrfeige im Finale locker: "Bin nicht das erste Nadal-Opfer ..."

Le Monde: "Rafael Nadal gewinnt seine vierzehnten French Open und trotzt mit 36 Jahren den Gesetzen der Zeit. Mit einem Sieg über den Norweger Casper Ruud holte sich der Spanier am Sonntag seinen 14. Titel in Paris, den 22. bei einem Grand Slam und verwies Novak Djokovic und Roger Federer um zwei Titel auf die Plätze."

GROSSBRITANNIEN

Daily Express: "Rafa Nadal schlägt Casper Ruud und gewinnt zum 14. Mal die French Open und setzt sich von Novak Djokovic ab. Nadal setzte sich in einem weiteren einseitigen Finale auf dem Court Philippe-Chatrier mit 6:3 6:3 6:0 gegen die Nummer 8 der Welt Casper Ruud durch."
The Mirror: Es war ein Treffen zwischen dem Meister und dem Schüler, denn der 23-jährige Ruud trainiert seit 2018 in Nadals Akademie. Mit dem Sieg festigte Nadal seine Position als einer der ganz Großen des Tennissports mit seinem 22. Grand-Slam-Titel im Herreneinzel, nachdem er bei den diesjährigen Australian Open seinen 21. geholt hatte."
Eurosport UK: "Rafael Nadal hat seinen 22. Grand-Slam-Titel im Einzel gewonnen, nachdem er den an Nummer 8 gesetzten Casper Ruud auf dem Court Philippe-Chatrier besiegt hat. Gegen Ruud, der sein erstes Grand-Slam-Finale bestritt, spielte Nadal seine ganze Erfahrung aus und besiegte den Norweger in zwei Sätzen."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Zverev-Diagnose: Mehrere Seitenbänder gerissen

Vor den Augen des spanischen Königs: Nadal bekommt "seine" Trophäe

Tennis
6:0, 6:0 gegen Federer: Diesem Mann gelang das einzigartige Kunststück
VOR 2 STUNDEN
Laver Cup
Tränen bei Federer-Abschied: Nadal erklärt emotionalen Ausbruch
VOR 7 STUNDEN