Team Europa muss diesmal ohne die Großen drei auskommen. Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic fehlen in Boston.
Dennoch sind die Gäste favorisiert. Unter anderem gehen Olympiasieger Alexander Zverev, US-Open-Sieger Daniil Medvedev und French-Open-Finalist Stefanos Tsitsipas für die Europäer an den Start. Auch für die Weltauswahl sind bekannte Namen mit von der Partie. U.a. spielen Denis Shapovalov, Félix Auger-Aliassime und Nick Kyrgios.
Und die Europäer wurden ihrer Favoritenstellung eindrucksvoll gerecht. Von den neun ausgespielten Matches ging nur eins an die Weltauswahl.
Tennis
Trotz Triumph in New York: Raducanu trennt sich von Trainer
24/09/2021 AM 14:09
Hier gibt es die Matches des letzten Wettkampftags im Liveticker.

Die Matches

  • Andrey Rublev/Alexander Zverev (Team Europa) - Reilly Opelka/Denis Shapovalov (Weltauswahl) 6:2, 6:7 (4:7), [10:3]

INFO - Auf Wiedersehen

An dieser Stelle verabschiede ich mich hier im Liveticker von Euch, weise aber gerne darauf hin, dass noch ein Doppel auf dem Programm steht. Daniil Medvedev und Casper Ruud treffen auf Felix Auger-Aliassime und Diego Schwartzman. Bei Eurosport 1, im Eurosport Player und bei Joyn könnt Ihr live dabei sein. Auf Wiedersehen!

20:12 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [10:3]

Die Trophäe wird an Zverev und Rublev übergeben, die den entscheidenden Punkt für Team Europa geholt haben. Auch wenn es einige knappe Matches waren, die in den Match-Tiebreak gingen, war es insgesamt natürlich eine sehr klare Angelegenheit für Team Europa. Und das ohne die "Big 3".

20:04 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [10:3]

Die Siegerehrung steht an, die Spieler werden noch einmal mit großem Applaus bedacht. Den Pokal darf natürlich Tennislegende Rod Laver überreichen. Und eine Vorschau auf London 2022 wird auch noch angeboten. Spielort wird die O2-Arena sein, wo ja jahrelang die ATP-Finals stattfinden.

19:55 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [10:3]

Zverev zeigt sich im Interview von der Stimmung beim Laver Cup begeistert und freut sich schon auf die Ausfgabe in London kommendes Jahr. Auch Rublev blickt mit Vorfreude auf London voraus. Der Russe erklärt, von seinen Doppelleistungen in Boston positiv überrascht.

19:50 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [10:3]

Traumhafter Stoppball von Rublev. Sechs Matchbälle für das europäische Doppel. Es folgt ein starker Aufschlag von Zverev, der die Gegner in die Defensive zwingt. Rublev hat keine Mühe mehr, den Volley zu verwandeln. Das Match und der Laver Cup gehen an Europa.

19:47 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [7:2]

Der Passierball von Shapovalov segelt ins Aus. Erneut muss die Weltauswahl ein Minibreak hinnehmen. Anschließend erhöht Rublev mit zwei Punkten bei eigenem Aufschlag auf 7:2. Es deutet sich ein Sieg von Team Europa an.

19:44 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7, [4:1]

Patzer von Shapovalov am Netz. Anstatt den Ball für Opelka durchzulassen, läuft er noch zum Volley und verschlägt diesen weit ins Aus. Minibreak für das europäische Duo. Nach guten Aufschlägen von Zverev verwandelt Rublev anschließend zwei Volleys zum 4:1.

19:38 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:7

Zverev patzt beim Volley. Damit sichert sich die Weltauswahl das erste Minibreak. Und mit einem Aufschlagwinner Opelkas sichert sich die Weltauswahl schließlich drei Satzbälle. Den ersten wehrt Rublev am Netz ab. Aber beim zweiten glänzt Opelka am Netz. 7:4 für die Weltauswahl. Es geht in den Champions-Tiebreak!

19:35 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:6

Zverev nutzt die große Chance beim Return nicht. Er ärgert sich und wirft den Schläger weg. Das wird mit ein paar Buhrufen quittiert und war bei dem Spielstand auch nicht unbedingt nötig. Es hat noch keine Minibreaks gegeben. 3:3 beim Seitenwechsel.

19:31 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 6:6

Wieder geht es für Team Europa bei eigenem Aufschlag gegen den Satzverlust. Diesmal serviert Rublev. Und er macht das ähnlich gut wie Zverev vorhin. Mit einem cleveren Aufschlag in die Mitte des feldes macht der Russe dne Punkt zum 6:6. Es geht in den Tiebreak.

19:27 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 5:6

Shapovalov wackelt bei eigenem Aufschlag kurz, bringt das Service aber durch. Mit dem Volley bereitet er den Punkt zum Spielgewinn vor. 6:5 für die Weltauswahl.

19:23 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 5:5

Bei Aufschlag Zverev geht es für die Europäer damit jetzt gegen den Satzverlust. Und auch das lösen die beiden ohne Schwierigkeiten. Mit dem Volley verwandelt Zverev den Punkt zum 5:5. Es ist inzwischen ein gutes Match.

19:19 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 4:5

Es folgt ein weiteres starkes AUfschlagspiel von Opelka zum 5:4. Der Spielball ist hart umkämpft, keine Seite gibt den Ball verloren. Opelka und Shapovalov haben aber das bessere Ende für sich und verwandeln.

19:16 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 4:4

Das ist etwas bitter für die Weltauswahl. Shapovalov schießt Opelka ab, wodurch der Punkt an Team Europa geht. Es macht aber wohl keinen Unterschied. Rublev hat sein Service ohnehin deutlich gewonnen. 4:4.

19:12 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 3:4

Es ist ein deutlich ausgeglichener zweiter Satz im Vergleich zum ersten Durchgang, wo der Start von Opelka und Shapovalov katastrophal war. Aktuell haben sich die beiden Spieler der Weltauswahl deutlich besser auf ihre Gegner eingestellt. Vor allem Opelka bekommt viele Bälle zurück.

19:08 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 3:3

Zverev lässt bei seinem Service nichts anbrennen. Der Hamburger holt mehrere freie Punkte in Folge über den Aufschlag und gleicht zum 3:3 aus.

19:04 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 2:3

Rublev verwandelt mit der Vorhand aus dem Halbfeld. Und das ist gleichbedeutend mit drei Breakbällen für Team Europa bei Aufschlag Opelka. Die Gegner wehren aber alle drei ab, den zweiten auch, weil Shapovalov gerade noch rechtzeitig in Deckung geht, um nicht vom Ball getroffen zu werden. Opelka holt sich doch noch das Service zum 3:2.

18:59 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 2:2

Zauberschlag von Opelka aus der Hüfte, der Rublev damit passiert und zum Punktgewinn verwandelt. Kurz darauf ist Zverev am Netz nicht konsequent genug, und Rublev muss über Einstand gehen. Aber mit dem Servicewinner holt sich der Russe den Spielball, und nach einem weiteren starken Aufschlag des Russen verwandelt Zverev mühelos den Volley zum 2:2.

18:54 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2, 1:2

Der zweite Satz beginnt mit schnellen Aufschlagspielen auf beiden Seiten. Ohne Mühe bringen Opelka, Zverev und Shapovalov ihr Service durch. Es steht 2:1 für die Weltauswahl.

18:46 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2

Rublev serviert zum Satzgewinn. Und nach einem Returnfehler Shapovalovs haben die Europäer zwei Satzbälle. Mit einem Ass macht Rublev alles klar. Nur noch ein Durchgang fehlt Team Europa zum Gewinn des Laver Cups.

18:46 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 6:2

Rublev serviert zum Satzgewinn. Und nach einem Returnfehler Shapovalovs haben die Europäer zwei Satzbälle. Mit einem Ass macht Rublev alles klar. Nur noch ein Durchgang fehlt Team Europa zum Gewinn des Laver Cups.

18:42 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 5:2

Falls die Europäer das Doppel gewinnen, wird es ein weiteres Showmatch geben. Mit nur einer Partie heute müssen sich die Zuschauer in der Halle also nicht zufrieden geben. Und bei Eurosport 1 und Joyn könnt Ihr ebenfalls das zweite Spiel live sehen. Shapovalov gewinnt soeben sein Service zum 2:5.

18:39 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 5:1

Nach einem etwas vorsichtigen zweiten Aufschlag Zverevs macht Shapovalov Druck über den Return und zwingt Rublev zum Fehler. Es geht über Einstand. Rublev verschlägt kurz darauf den Volley, und es gibt Breakball für die Weltauswahl. Den wehrt der Russe aber mit einem tollen Stopp ab. Nach einem Returnfehler Shapovalovs holt sich Zverev doch sein Service zum 5:1.

18:31 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 4:1

Das ist kein guter Beginn für die Weltauswahl. Sowohl Shapovalov als auch Opelka spielen sehr fehlerhaft. Rublev und Zverev spielen sehr solide und müssen im Moment auch nicht mehr zeigen, um die Begegnung zu dominieren. Zumindest bringt Opelka jetzt sein Spiel zum 1:4 durch.

18:31 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 4:1

Das ist kein guter Beginn für die Weltauswahl. Sowohl Shapovalov als auch Opelka spielen sehr fehlerhaft. Rublev und Zverev spielen sehr solide und müssen im Moment auch nicht mehr zeigen, um die Begegnung zu dominieren. Zumindest bringt Opelka jetzt sein Spiel zum 1:4 durch.

18:25 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 3:0

Nach gutem Return Zverevs verschlägt Shapovalov einen schwierig zu spielenden Volley. Wieder hat Team Europa Breakball. Und dann folgt der Doppelfehler des Kanadiers, sein zweiter in diesem Aufschlagspiel. 3:0 für Team Europa.

18:21 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 2:0

Zverev serviert das gesamte Wochenende über schon sehr stabil und fängt auch heute gut an. Der Aufschlag des Olympiasiegers kommt stark, und das europäische Doppel übernimmt so die Oberhand in den Ballwechseln. Mit einem Ass punktet Zverev zum 2:0.

18:17 Uhr - Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov - 1:0

Das Match beginnt mit Aufschlag Opelka. Im Doppel ist die Weltauswahl leicht favorisiert, wobei auf der europäischen Seite mit Rublev immerhin der Olympiasieger im Mixed steht. Nach tollen Returns zunächst vom Russen und dann von Zverev holen sich die Europäer gleich eine Breakchance, die Opelka aber mit einem Ass abwehrt. Rublev punktet anschließend am Netz und erspielt sich den nächsten Breakball. Und den verwandelt er mit einem Returnwinner zum 1:0.

INFO - Die Einspielphase

Falls wir heute noch die Einzel sehen werden, hat Zverev heute zwei Matches direkt hintereinander. Der Olympiasieger ist für das erste Einzel gegen Félix Auger-Aliassime angesetzt. Aktuell spielen sich die vier Doppelspieler ein.

INFO - Die Ausgangsposition

Fast alles sieht nach dem vierten Erfolg für Team Europa aus. Die Titelverteidiger brauchen nur noch einen Erfolg in den letzten vier Matches. Die erste Chance darauf hat gleich das Doppel mit Alexander Zverev und Andrey Rublev. Sie treten gegen Reilly Opelka und Denis Shapovalov für die Weltauswahl an. Wie viele Spiele wir heute sehen hängt davon ab, wann die Entscheidung fällt.

INFO - Die Teams

Die Teams werden von zwei Tennislegenden angeführt. An der Spitze der europäischen Auswahl steht Björn Borg. Kapitän der Weltauswahl ist John McEnroe.

INFO - Die Regeln

Es gibt maximal zwölf Matches, darunter drei Doppel. Pro Tag sind drei Einzel und ein Doppel angesetzt. Für Siege am Freitag bekam jedes Team einen Punkt, am Samstag zwei Punkte und am heutigen Sonntag drei Punkte. Das Team, das am Ende mehr Punkte auf dem Konto hat, gewinnt. Alle Spiele gehen über zwei Gewinnsätze. Falls beide Spieler einen Satz gewonnen haben, wird ein Super-Tiebreak für die Entscheidung sorgen.

INFO - Herzlich willkommen

Sebastian Würz begrüßt Euch recht herzlich zum Auftakt des dritten Tages des Laver Cups in Boston. Um 18:00 Uhr MESZ eröffnen Alexander Zverev und Andrey Rublev für Europa und Reilly Opelka und Denis Shapovalov für die Weltauswahl die Veranstaltung. Ihr könnt live im TV bei Eurosport 1 ab 18 Uhr mit dabei sein. Zudem werden die Spiele auch bei Joyn PLUS+ und im Eurosport Player übertragen.
Das könnte Euch auch interessieren: Machtdemonstration! Europa nach Super-Samstag kaum noch einzuholen

Zverev behält in Tiebreak-Schlacht die Nerven

Laver Cup
Laver Cup 2021 live im TV und im Livestream bei Eurosport
21/09/2021 AM 07:34
ATP Indian Wells
Zuschauer-Ärger: Zverev macht seinem Frust Luft
16/10/2021 AM 09:32