Entsprechend groß war die Überraschung von Fans und Experten im Netz: Der Journalist Max Gao schrieb auf Twitter: "Ich glaube, ich halluziniere", und weiter: "Was um alles in der Welt!?"
Nun hat sich Serena Williams zu dem überraschenden Treffen mit der 34-Jährigen geäußert: "Ich hatte die Chance, mit ihr auf der Met Gala Zeit zu verbringen", sagte Williams über Sharapova. "Sie ist lustig. Wir haben gequatscht, haben uns verstanden, haben gelacht", so die 20-malige Grand-Slam-Siegerin. "Wir haben über Tennis gesprochen und es hat wirklich, wirklich Spaß gemacht. Ich habe es geliebt."
Die Rivalität der beiden Top-Athletinnen reichte offenbar zurück bis in das Jahr 2004, als Serena Williams wohl nach dem verlorenen Wimbledon-Finale über Sharapova gesagt haben soll: "Ich werde nie wieder gegen diese Bitch verlieren."
ATP Indian Wells
Überraschung: Masters-Finale in Indian Wells ohne Top-25-Spieler
17/10/2021 AM 09:22
Das jedenfalls schrieb Sharapova in ihrer Autobiografie.
Während Sharapova ihre Karriere im vergangenen Jahr beendete, treten die Schwestern nach wie vor auf der Tour an.
Mit der abgeschlossenen Rivalität auf dem Platz scheint sich also auch das Verhältnis abseits des Tenniscourts entspannt zu haben.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Federer-Comeback: Haas erklärt, worauf es ankommt

Highlights: So holte Norrie den größten Titel der Karriere

ATP Indian Wells
Zuschauer-Ärger: Zverev macht seinem Frust Luft
16/10/2021 AM 09:32
Tennis
"Wir dürfen nicht schweigen": Williams voller Sorge um Peng Shuai
19/11/2021 AM 08:40