Tennis

Vielsagender Tweet: Osaka reagiert auf Isners Äußerungen über Plünderungen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Naomi Osaka

Fotocredit: Getty Images

VonKatharina Wiedenmann
03/06/2020 Am 04:57 | Update 03/06/2020 Am 08:59

Naomi Osaka hat via Twitter ein Statement zu den Unruhen in den USA abgegeben, das klar auf einen Tennis-Kollegen abzielt. "Wenn man über die Plünderungen schreibt, bevor man über den Tod eines unbewaffneten schwarzen Mannes spricht", schrieb die Japanerin mit haitianischen Wurzeln auf Twitter und garnierte ihren Tweet mit vier Clown-Emojis. Zuvor hatte John Isner über Plünderungen getwittert.

  • Das Gelbe vom Ball - der Eurosport Tennis-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

Kurz vor Osaka hatte sich nämlich Tennis-Profi John Isner ebenfalls auf der Social-Media-Plattform geäußert.

Tennis

Auf der Überholspur: Osakas steiler Aufstieg zur Geldmaschine

27/05/2020 AM 09:53

Der US-Amerikaner meinte im Bezug auf die Brandstiftung an einer Kirche in Washington D.C.: "Die St.-John's-Kirche ist ein 205 Jahre altes historisches Wahrzeichen und ein Ort des Heilens. Das ist absolut erbärmlich. Verhaftet diese anarchistischen Verlierer."

Osaka kritisiert Social-Media-Verhalten

Isner hatte sich nach dem Tod von Floyd am 25. Mai und den darauf folgenden landesweiten Protesten gegen Polizeigewalt und Rassismus auf Twitter zurückgehalten und kein Statement dazu abgegeben.

Die Fans der ehemaligen Weltranglistenersten bezogen daher den Tweet von Osaka auf den US-Amerikaner.

Die 22-Jährige kritisierte: "Ich sehe, dass manche Leute nach den ersten Geschehnissen eine Woche auf Twitter verschwinden. Aber sobald das Plündern losgeht, sind sie schnell wieder da, um uns stündlich über ihre Gefühle aufzuklären."

Der Afroamerikaner George Floyd war in der vergangenen Woche bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis gestorben, nachdem ein weißer Polizist ihm minutenlang sein Knie in den Nacken gedrückt hatte.

Seit Tagen gibt es Demonstrationen gegen Polizeigewalt und Rassismus in zahlreichen US-Städten. Dabei kam es teilweise zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und Plünderungen.

(mit SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Trennung vom Coach: Del Potro geht neue Wege

In Grafs Spielhälfte: Hingis' legendärer Protest im French-Open-Finale

00:01:29

Tennis

Williams verdrängt: Osaka bestbezahlte Sportlerin der Welt

23/05/2020 AM 08:00
Tennis

Murray und Djokovic basteln sich den perfekten Tennisprofi

18/04/2020 AM 09:22
Ähnliche Themen
TennisJohn IsnerNaomi Osaka
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen