Nick Kyrgios trat mit Serena Williams, die damals bereits 18 ihrer ingesamt 23 Grand-Slam-Titel gewonnen hatte, 2014 bei der International Premier Tennis League für das Team Singapore Slammers an. Das Duo unterlag dem "Manila Mavericks"-Doppel Kirsten Flipkens/Daniel Nestor 3:6.
"Ich habe schon mit Serena gespielt. Ich habe bei der IPTL gemischtes Doppel mit ihr gespielt, und das war eine sehr unangenehme Erfahrung für mich, weil sie alles versucht hat. Und ich dachte: 'Ich bin besser als du'", berichtete Kyrgios von seiner damaligen Mixed-Erfahrung mit Serena Williams.
Der Australier erklärte weiter: "Es gibt einige Sportarten, bei denen das Niveau [zwischen Männern und Frauen] recht ähnlich ist... aber tief in mir drin dachte ich: 'Serena, du musst mich hier mit einbeziehen, wir werden beschnitten, gib mir den Ball!'"
Tennis
Erneutes Video-Gespräch: IOC sorgt sich um Peng Shuai
02/12/2021 AM 10:24
Diese Kritik am spielerischen Unterschied zwischen Männer und Frauen ist durchaus überraschend, schließlich hatte der Weltranglisten-93. zuletzt immer wieder betont, dass mit dem Mixed-Auftritt mit Venus Williams in Wimbledon im Sommer ein "Traum wahr geworden" sei. Venus bezeichnete er als "Legende" des Sports.

Kyrgios spielte seit Wimbledon nur fünf Partien

Für die beiden war beim Rasenklassiker allerdings in der zweiten Runde Schluss, da Kyrgios aufgrund einer Verletzung, die er zuvor in seiner Drittrundenpartie im Einzel erlitten hatte, nicht antreten konnte.
Seitdem absolvierte der Australier lediglich fünf Partien auf der ATP Tour. Bei den US Open, dem Masters in Toronto und in Washington scheiterte er jeweils in der ersten Runde. In Atlanta war im Achtelfinale Schluss und beim Laver Cup unterlag er Stefanos Tsitsipas in zwei Sätzen.
Aktuell bereitet sich Kyrgios auf die Australian Open in Melbourne vor.
Das könnte Dich auch interessieren: Alcaraz exklusiv: Beim ersten Gespräch mit Nadal habe ich kein Wort rausbekommen

Australian Open? Djokovic-Vater spricht von Erpressung

Davis Cup
China-Boykott wegen Peng Shuai: Djokovic unterstützt WTA-Entscheidung
02/12/2021 AM 08:06
Tennis
Konsequenzen im Fall Peng Shuai: WTA setzt Turniere in China aus
01/12/2021 AM 19:55