Tennis

Tennis-Legende fordert Sperre für Kyrgios

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Nick Kyrgios bei den US Open

Fotocredit: Getty Images

VonVanessa Breunig
17/09/2019 Am 17:11 | Update 18/09/2019 Am 07:05

Nick Kyrgios sorgte mit seinen Wutanfällen in letzter Zeit immer wieder für negative Schlagzeilen. Patrick Rafter, der ehemalige australische Davis-Cup-Kapitän, kann nicht verstehen, warum Kyrgios noch nicht suspendiert wurde. Rafter sagte bei der Auslosung der Gruppen für den ATP Cup: "Ich verstehe nicht, warum das noch nicht passiert ist. Da passieren offenbar einige Dinge hinter den Kulissen. "

Der 46-Jährige fügte an: "Denn auf dem Papier sieht für mich so aus, als müsste er suspendiert werden."

Kyrgios hatte die ATP nach seinem Erstrunden-Sieg bei den US Open gegen den US-Amerikaner Steve Johnson als "ziemlich korrupt" bezeichnet. Nur wenige Tage zuvor fiel der "Bad-Boy" mit seinem Ausraster beim Masters in Cincinnati auf. Er hatte während des Zweitrundenmatches gegen den Russen Karen Chatschanow zwei seiner Schläger in den Katakomben zerstört, nachdem ihm der Stuhlschiedsrichter eine Toilettenpause aufgrund Zeitmangels verweigert hatte.

Tennis

Clijsters erklärt ihr Comeback: "Hole ich nicht die Brechstange raus"

16/09/2019 AM 11:32

Für diesen Wutanfall hatte die ATP eine Strafe von rund 100.000 Euro verhängt.

  • Nach heftigen Anschuldigungen: ATP ermittelt gegen Kyrgios - der rudert zurück

Kyrgios zieht die Zuschauer an

Rafter, der seine Schwierigkeiten im Umgang mit Kyrgios und Bernard Tomic als einen der Hauptgründe für das Ausscheiden als Kapitän des Davis Cup nach den Australian Open 2015 anführte, hat auch eine Vermutung, warum die ATP noch nicht durchgegriffen hat:

Er zieht Zuschauer an. Aber ab welchem Zeitpunkt sagt man, dass eine große Zuschauermenge wichtiger ist? Oder sollte man einen gewissen Standard, ein Protokoll aufrecht erhält, an das sich die Spieler zu halten haben?

Die ATP hat noch keinen Zeitpunkt genannt, wann sie die Ergebnisse der laufenden Untersuchungen bekannt geben will.

Kyrgios provoziert mit Medvedev-Hintergrundbild auf Twitter

00:02:41

Tennis

ATP Cup: Gegner für Zverev und Struff stehen fest

16/09/2019 AM 07:18
Tennis

Keine Grand-Slam-Chance für die Youngster: Edberg erklärt den Grund

VOR 19 STUNDEN
Ähnliche Themen
TennisNick Kyrgios
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen