Der ehemalige Tennisprofi fügte hinzu: "Ich wage mir das kaum vorzustellen."
Derzeit gehe man aber noch von dem ursprünglichen geplanten Starttermin aus. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres soll am 23. Mai beginnen, die Qualifikation am 17. Mai 2021.
Bereits im vergangenen Jahr wurde Roland-Garros aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben. Der Sandplatzklassiker fand deshalb erst nach den US Open 2020 Anfang September statt. Damals waren bis zu 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt. Ob dies wieder so sein wird, ist aktuell noch unklar.
ATP Monte Carlo
Thiem sagt auch für Monte Carlo ab: "Nicht zu 100 Prozent ready"
01/04/2021 AM 16:53
"Wir prüfen alle Optionen für Roland-Garros 2021", so Moretton und führte aus: "Es gibt die ganze Bandbreite." Aber: "Eine hundertprozentige Auslastung kann ich mir nicht vorstellen.”

Werden die French-Open erneut verschoben?

Am Donnerstag hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron verkündet, die bereits regional verhängten Lockdown-Maßnahmen für mindestens einen Monat auf das gesamte Land auszuweiten. Andernfalls werde man "die Kontrolle verlieren".
Er sprach von einem "Wettlauf gegen die Zeit". Es dürfte ebenfalls ein Wettlauf gegen die Zeit werden, ob die French Open dieses Jahr wie geplant stattfinden können.
Das könnte Dich auch interessieren: "Aktuell kein Vorteil": Top-Spieler begegnen Covid-Impfung mit Skepsis

Rublev gewinnt packendes Duell mit Korda

ATP Masters Miami
Favoritensterben in Miami: Nach Medvedev scheitert auch Tsitsipas
01/04/2021 AM 08:38
Tennis
Tennis ohne Rückhand: Nachwuchstalent sorgt für Furore
01/04/2021 AM 07:26