Diriyah, Teil des UNESCO Weltkulturerbes, wird Gastgeber des neuen Events und setzt so den Reigen der neuen, internationalen Sport-Events in Saudi-Arabien fort. Das Turnier wird auf Hartplatz ausgetragen und findet in der Diriyah Arena statt, in der auch der Rückkampf im Boxen zwischen Anthony Joshua und Andy Ruiz Jr. stattfand.
Es passt irgendwie, dass auf den Showdown zwischen zwei Schwergewichtskämpfern ein Wettkampf mit acht der besten Tennisspieler der Welt folgt - die gemeinsam beeindruckende 89 Einzeltitel gewonnen haben. Wawrinka, Monfils und Medvedev werden bei dem dreitägigen Event auf David Goffin, Fabio Fognini, Lucas Pouille, John Isner und Jan-Lennard Struff treffen. Es verspricht also ein Wochenende mit herausragender Tennis-Action zu werden - immerhin rangieren sechs der acht Starter in den Top 20 der Welt.
Die acht Diriyah Tennis Cup-Teilnehmer auf einen Blick (und ihr Weltranglistenplatz):
Boxen
Ruiz ohne Chance: Joshua holt sich Schwergewichtskrone zurück
07/12/2019 AM 22:12
  • Daniil Medvedev (RUS/5.)
  • Gael Monfils (FRA/10.)
  • David Goffin (BEL/11.)
  • Fabio Fognini (ITA/12.)
  • Stan Wawrinka (SUI/16.)
  • John Isner (USA/19.)
  • Lucas Pouille (FRA/22.)
  • Jan-Lennard Struff (GER/35.)
"Es ist sehr aufregend für uns, unsere finale Startliste zu bestätigen, die mit Weltklasse-Tennis-Stars aus vielen unterschiedlichen Ländern gespickt ist, bei denen die Fans im Königreich es kaum abwarten können, ihnen nahe zu kommen", so Prinz Abdulaziz bin Turki Al-Faisal, Vorsitzender der Sportbehörden von Saudi-Arabien.
Zum ersten Mal erstklassiges, internationales Tennis in Saudi-Arabien zu begrüßen, ist ein weiterer großer sportlicher Moment für Saudi-Arabien.

Neue und alte Champions

Wawrinka betitelte sich selbst als "Stan der Wüstenmann", als er sich auf den Weg nach Saudi-Arabien machte, um seine Teilnahme am Diriyah Tennis Cup bekannt zu machen.
Der Schweizer ist der refolgreichste Spieler, der an dem Turnier teilnehmen wird. Er hat drei Grand-Slam-Titel gewonnen - die Australian Open 2014, die French Open 2015 und die US Open 2016. Der 34-Jährige ist aktuell die Nummer 16 der Welt und kehrte in diesem Jahr auf ein Spitzen-Level zurück, als er bei den French Open und den US Open jeweils ins Viertelfinale kam, nachdem er 2018 eine Reihe von Verletzungsproblemen hatte.
Der in der Weltrangliste bestplatzierte Spieler, der nach Saudi-Arabien reist, ist derweil der Russe Medvedev, der ein großartiges Jahr 2019 als Nummer 5 der Welt abschließt. Medvedev gewann in diesem Jahr vier ATP-Turniere und erreichte das US Open-Finale, wo er gegen Rafael Nadal verlor.
"Saudi-Arabien wird ein wichtiger Teil meiner Vorbereitung auf die neue Saison", sagte Medvedev.
Die Hitze und die Bedingungen allgemein werden ähnlich zu denen in Australien sein. Es wird ein großer Test für uns. Es ist unsere Vor-Saison, weshalb wir Match-Zeit sammeln wollen, um uns möglichst gut vorzubereiten. Die Fans sollten erwarten, dass wir so hart kämpfen wie in jedem Turnier. Es wird sehr kompetitiv und hoffentlich kommen viele Fans, um uns zu unterstützen.
Medvedev setzte fort: "Hoffentlich kann ich großes Tennis spielen, um dem Land dabei zu helfen, auf den Sport aufmerksam zu machen und Leute dazu zu inspirieren, auch selbst zu spielen. Wenn man sich ansieht, welche Spieler zugesagt haben, so ist es wirklich ein großartiges Starterfeld. Ich habe viele gute Dinge über Saudi-Arabien gehört. Ich freue mich darauf, Tennis hier zu promoten, besonders weil es das erste Turnier hier ist."

Die besten Entertainer, die größten Aufschläger

Neben Struff sorgte Monfils durch seine Zusage dafür, dass das achtköpfige Line-Up des Diriyah Tennis Cup hochkarätig komplettiert wurde. Monfils, aktuell Zehnter der Weltrangliste, ist einer der interessantesten Spieler im Herren-Tennis - seine Tricks und akrobatischen Schläge bringen die Menge oft zum Toben. Der Franzose hat außerdem bereits acht Einzeltitel in seiner Karriere gewonnen und wird sicherlich einer der Kandidaten sein, um den ersten Diriyah Cup zu gewinnen.
Eigentlich haben alle acht Spieler ernsthafte Chancen, die Trophäe zu gewinnen - mit Goffin und Fognini, die beide für ihren eisernen Willen bekannt sind. Und mit den Aufschlagriesen Struff und Isner, die sicherlich auch ein Wörtchen mitreden wollen. Auch Pouille wird versuchen, seine Form von den Australian Open vor elf Monaten wieder zu erreichen. Damals erreichte er dort das Halbfinale.

Die Diriyah-Saison neigt sich dem Ende zu

Bei dem einen Monat andauernden Fest des Sports und der Unterhaltung in der beeindruckenden historischen Stadt von Diriyah drehte sich alles darum, Weltklasse-Events zu zeigen. Die Formel E hat auf den Straßen von Diriyah den Anfang gemacht, während Joshuas 'Clash on the Dunes' gegen Ruiz Jr. dafür sorgte, dass die Augen der Boxwelt sich auf Diriyah richteten.
Nun ist das Tennis an der Reihe, um ins Rampenlicht zu rücken - und mit einem so starken Starterfeld wird der Diriyah Tennis Cup ein Muss für jeden Tennis-Fan.

Sims bleibt cool: Die Highlights des Diriyah E-Prix

ATP Metz
Gojowczyk verliert im Halbfinale von Metz gegen Hurkacz
VOR 30 MINUTEN
Tennis
Royales Doppel: Raducanu spielt mit Herzogin Catherine
VOR 4 STUNDEN