Der bessere Spieler, glaubt Toni Nadal, sei nichtsdestotrotz Roger Federer. "Für mich ist Federer ein wunderbarer Spieler. Ich mag es sehr, ihn spielen zu sehen", sagt der Onkel des Weltranglistenzweiten bei Eurosport. "Ich weiß, dass Federer der Beste ist mit vielleicht Rod Laver oder Rafael, der nicht weit dahinter ist. Aber im Moment ist Federer der Beste", so der 59-Jährige.

Für Nadal sei es aber schwieriger, Djokovic zu schlagen. Der Serbe gewann 29 von bisher 55 Partien gegen den Mallorquiner. "Für uns war es immer schwieriger, gegen Djokovic zu spielen", sagt Toni Nadal und begründet:

French Open, Männer
QUIZ: Kennst Du alle Mehrfach-Sieger der French Open?
24/05/2020 AM 20:15
Denn es geht nicht darum, wer besser ist. Wenn wir gegen Federer spielten, wussten wir, wie wir ihn schlagen können. Bevor wir auf den Court gingen, wussten wir, was wir tun müssen.

Bei Djokovic sei das nicht so einfach. "Wenn wir gegen Djokovic spielten, wussten wir nicht genau, was zu tun war. Für mich war es schwieriger. Ich spielte lieber gegen Federer."

Die Zahlen geben Toni Nadal recht: Der direkte Vergleich zwischen seinem Neffen und Federer steht bei 24:16 ...

Das könnte Dich auch interessieren: "Adria-Tour": Djokovic organisiert eigenes Turnier mit prominenten Gegnern

"Ich hatte Angst vor Serena": Henin im Legenden-Vodcast über Duelle mit Williams

Tennis
Williams verdrängt: Osaka bestbezahlte Sportlerin der Welt
23/05/2020 AM 08:00
French Open
Nach Disqualifikation bei US Open: Djokovic gelobt Besserung
VOR 13 STUNDEN