"Ich kann mich nicht erinnern, dass ich ein einziges Wort gesprochen habe", sagte Alexander Zverev: "Es war einfach eine große Leere da." Er habe sich auch an kaum etwas vom Ende des Matches erinnern können: "Irgendwann bin ich vor lauter Erschöpfung einfach eingeschlafen."

Das Match, in dem er bereits mit zwei Sätzen geführt hatte, sei "ein weiterer Schritt, ein Puzzleteil, in meiner Entwicklung und meinem Leben", sagte Zverev. Im Hinblick auf die French Open in Paris (27. September bis 11. Oktober) sei nun erstmal Erholung angesagt: "Zwei Wochen in einem Grand-Slam-Turnier rauben unglaublich viel Kraft."

WTA Rom
Kerber verliert in der ersten Runde von Rom
15/09/2020 AM 13:00

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Thiem nicht mehr zu stoppen? Darum muss Nadal sich Sorgen machen

(SID)

Der dramatische Tiebreak des fünften Satzes in voller Länge

US Open
Zverev verlässt New York mit Kampfansage
15/09/2020 AM 08:50
US Open
Zverev und Thiem liefern Final-Spektakel: So reagiert Djokovic
14/09/2020 AM 12:36