14.07.18 - Centre Court
Beendet
ab
14:00
Wimbledon, Frauen • Finale
Spielbeginn

LIVE
Angelique Kerber - Serena Williams
Wimbledon, Frauen - 14 Juli 2018

Wimbledon - Erleben Sie das Tennis-Spiel zwischen Angelique Kerber und Serena Williams im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 14 Juli 2018 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Umfangreiche Informationen zu Angelique Kerber und Serena Williams. Mehr Tennis - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Tino Harth-Brinkmann
Highlights 
 
 Entfernen
18:34 

Mit diesen tollen Bildern verabschiede ich mich aus dem Liveticker. Es war eine große Freude, dieses Finale zu tickern. Bis zum nächsten Mal!

18:26 

Nach einer unfassbar konzentrierten Leistung hat sich Kerber mit dem Wimbledon-Sieg belohnt. Die Kielerin nutzte die Schwäche von Serena Williams aus und dominierte die Partie zu jeder Zeit.

Williams zeigt sich als faire Verlierein, kommt auf Kerbers Seite und schließt die Deutsche in die Arme.

18:22

Sie hat es! Angelique Kerber krönt sich zur Siegerin von Wimbledon. Kerber nutzt ihren ersten Matchball. Williams sinkt auf ein Knie, nachdem sie den nächsten einfachen Volley verschlägt. Drei Ballwechsel später ist Kerber dreifache Grand-Slam-Gewinnerin.

18:17 

Williams erledigt die Pflicht und verkürzt auf 3:5. Das gelingt dank zwei Assen sehr souverän. Doch jetzt kann Kerber zum Titelgewinn aufschlagen.

18:15 

Kerber ist weiterhin sehr fokussiert und macht kaum Fehler. Williams dagegen macht Fehler um Fehler, hadert mit sich und hat keine Chance auf das Break. 5:2-Führung für Kerber.

18:13

Satz vor, Break vor. Wieder wankt Williams bei ihrem Aufschlagspiel und das liegt daran, dass Kerber wieder enorm viel ausgräbt. Aus der Defensive heraus schafft sie es, Williams unter Druck zu setzen, die deshalb Fehler macht. Kerber erspielt sich zwei Breakchancen und sichert sich mit einem Longline-Winner den Spielgewinn.

18:06 

Kerber startet gut in ihr Aufschlagspiel. Von 40:0 lässt sie Williams aber noch einmal auf Einstand rankommen. Zwei leichte Fehler von Williams bringen ihr aber doch noch den Spielgewinn. Kerber zeigt sich ohznhin bei eigenem Aufsclag bisher recht souverän. Williams hatte im ganzen Match erst eine Breakchance. Die Amerikanerin macht einfach noch zu viele Fehler.

18:03 

Kerbers Stopps sind noch nicht so gut wie gewünscht. Zwar hat Kerber schon einige Punkte damit erzielen können, allerdings resultierten diese fast nur aus Fehlern von Williams, die bisher alle Stopps noch erreichen konnte. Einer der wenigen Fehler von Kerber beschert Williams den Ausgleich in diesem Satz.

17:58 

Williams riskiert noch mehr, auch beim Return schon. Die Amerikanerin sucht noch häufiger den Weg ans Netz und verkürzt so die Ballwechsel. Zweimal hat Kerber etwas Glück. Einmal versucht Williams die aufgerückte Kerber abzuschießen, ihr Ball geht jedoch knapp ins Aus. Danach vergibt sie leichtfertig eine Möglichkeit am Netz. So gelingt Kerber die erneute Führung, das Spiel war allerdings etwas wackelig.

17:55 

Williams pusht sich jetzt erstmals richtig, nachdem sie am Netz mehrfach punkten kann. Kerber macht das weiterhin gut, nur sitzen dieses Mal die Volleys von Williams. Trifft die Amerikanerin alles, wird es schwer. Doch noch ist alles in der Reihe.

17:51 

Kerber startet gut in den zweiten Satz, Williams dagegen hadert. Der Amerikanerin unterläuft ein weiterer leichter Fehler im Angriff. Noch findet Williams nicht zu ihrem Spiel.

17:50 

Da Kerber nur wenige Fehler macht, zwingt sie Williams dazu, das Risiko zu erhöhen. Dadurch unterlaufen der siebenfachen Wimbledonsiegerin aber viele Fehler - 15 unerzwungene im ersten Satz allein. Bisher geht Kerbers Taktik vollkommen auf.

17:48

Kerber gewinnt den ersten Satz durch das nächste Break. Williams steht weit im Feld und sucht den Weg ans Netz. Aber Kerber verteidigt das gut und schiebt Williams wieder zurück an die Grundlinie. Daher verdient sie sich auch den Satzball, den sie sofort nutzt.

17:42 

Kerber bestätigt das Break. Die Kielerin hat zunächst Pech, dass ein Notschlag von ihr knapp ins Aus fällt, aber auch Williams' Schlag kurz darauf landet nur knapp außerhalb des Feldes. Allerdings hält Kerber auch gut dagegen, wenn Williams Druck macht und zwingt sie so zu Fehlern.

17:39

Kerber nutzt Williams' Schwächephase aus - Break zum 4:3. Einen erreichbaren Stopp von Kerber spielt Williams ins Netz. Auch wenn der kurze Ball nicht optimal gespielt war, zeigt das, dass sie damit den Spielfluss von Williams gut stören kann. Im Anschluss unterlaufen Williams zwei Doppelfehler, die Kerber Breakbälle einbringen. Den zweiten kann sie dann nutzen.

17:35 

Kerber steht bei fünf Winnern, eine gute Quote gegen Williams, die ja selbst viel Druck ausübt. Aber wenn Kerber Williams ins Laufen bringt, ergeben sich offensive Möglichkeiten. Kerber gleicht wieder aus - 3:3.

17:31 

Williams geht erstmals in diesem Match in Führung. Ein Winner und zwei Asse, jeweils mit starkem Winkel geschlagen, verhelfen ihr dazu. Allerdings stehen bei der Amerikanerin auch schon sieben unforced Errors zu Buche.

17:29

Drei unnötige Fehler von Kerber bescheren Williams den Ausgleich und das relativ problemlos. Für Kerber wird es wichtig werden, den eigenen Aufschlag zu halten. Das ging hier gründlich in die Hose.

17:25 

Williams ist noch etwas eingerostet. Sie kann jetzt zwar ein Spiel gewinnen, allerdings unterlaufen ihr viele unnötige Fehler. Bei einem Netzangriff geht sie nicht richtig in die Knie und spielt den Ball deshalb ins Netz. Ihr Aufschlag verhilft ihr aber zum ersten Spielgewinn.

17:23 

Kerber bestätigt das Break und das recht souverän. Wichtig auch, dass sie selbst einen Winner anbringen kann, also nicht nur von Williams' Fehlern profitiert.

17:18

Der erste Ballwechsel zeigt, worauf sie Kerber gefasst machen muss. Aufschlag nach außen von Williams, anschließend der Vorhand-Winner die Linie herunter. Anschließend unterlaufen Williams aber leichte Fehler. Kerber erspielt sich einen Breakball und schlägt zu. Nach einem langen Ballwechsel holt sie sich das Break zur 1:0-Führung.

17:16 

Los geht die Partie um die Tenniskrone in Wimbledon. Serena Williams strebt ihrem achten Titel auf dem heiligen Rasen entgegen, Kerber will ihren ersten. Dazu muss sie vor allem die starken Aufschläge der Amerikanerin entschärfen. Deshalb hat sie extra noch einmal Returns trainiert. Das darf sie gleich einmal beweisen, Williams schlägt auf.

17:08 

Beide Spielerinnen sind auf dem Platz und spielen sich jetzt ein. Angelique Kerber hat den Münzwurf gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Bis es hier losgeht, lege ich euch noch einen Artikel über Kerber und die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Coach Wim Fissette ans Herzen.

16:50 

Nach dem epischen Halbfinale zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal, das nach 5:15 Stunden sein Ende fand, wird das Damenfinale nun in Kürze beginnen. Die Paarung ist für 17:05 Uhr angesetzt.

INFO

Eurosport.de präsentiert im Liveticker das Finale der Frauen zwischen Angelique Kerber und Serena Williams. Es ist die Neuauflage des Endspiels von 2016 – damals setzte sich die US-Amerikanerin durch. Wer hat 2018 die Nase vorne? Die Antwort gibt’s ab 15:00 Uhr hier im Liveticker!