Bei seinem Auftakt-Match gegen den britischen Außenseiter Paul Jubb sorgte Kyrgios noch für einen Skandal. Nachdem er verbal "eine Menge abbekommen" habe, spuckte Kyrgios auf dem Platz aus und bezog sich damit auf einen Fan.
Am Donnerstag konzentrierte sich der australische Bad Boy aber auf das Geschehen auf dem Platz.
Gegen Krajinovic blieb der Australier gelassen und zog sein Spiel durch. Einzig die mangelhafte Verwertung seiner Breakchancen muss sich Kyrgios vorwerfen lassen. So nutzte er nur sechs seiner insgesamt 15 Breakbälle.
Wimbledon
Sechs Matchbälle! Niemeier und Petkovic jubeln nach Tiebreak-Thriller
UPDATE 30/06/2022 UM 13:13 UHR
In der dritten Runde trifft Kyrgios auf Tsitsipas, gegen welchen er eine positive Bilanz von 3:1 aufweist.
Das könnte Dich auch interessieren: Sechs Matchbälle! Niemeier und Petkovic jubeln nach Tiebreak-Thriller

Schett verurteilt Spuck-Eklat von Kyrgios: "Wann wird er lernen?"

Wimbledon
Corona-Sorgen werden größer: Nächster Topspieler positiv
UPDATE 30/06/2022 UM 11:04 UHR
Wimbledon
McEnroe zeichnet düsteres Bild von Impfverweigerer Djokovic
UPDATE 30/06/2022 UM 09:51 UHR