Hinter den Toren des Santa Ponça Country Club, wo zwischen 19. und 25. Juni die Mallorca Championships (ATP 250) stattfinden, trainierte Nadal erstmals wieder auf Rasen. Ob der frischgebackene French-Open-Sieger dort am kommenden Wochenende an den Start gehen wird, ist bis dato unklar.
Der 36-Jährige leidet seit Jahren unter dem sogenannten Müller-Weiss-Syndrom, welches ihm regelmäßig Schmerzen an seinem linken Fuß bereitet. Aufgrund dieser seltenen Erkrankung sah sich der 22-malige Grand-Slam-Champion während der French Open dazu gezwungen, auf schmerzlindernde Injektionen und entzündungshemmende Mittel zurückzugreifen, wie er nach seinem Triumph in Paris verraten hatte. Kurz darauf unterzog er sich in Barcelona einer pulsierten Radiofrequenz-Therapie.
"Es ist offensichtlich, dass ich so nicht weitermachen kann und auch nicht weitermachen will", erklärte Nadal nach den French Open und ließ seine Teilnahme in Wimbledon offen. Seine Gesundheit stünde an erster Stelle und würde über den Verlauf der kommenden Wochen entscheiden.
WTA Berlin
Auftakt fehlgeschlagen: Korpatsch streicht in Berlin die Segel
UPDATE 13/06/2022 UM 19:29 UHR
Eine Aussage von Nadals Onkel Toni machte den Fans der Tennis-Größe zuletzt aber Hoffnung. "Wenn er eine kleine Chance dazu hat", werde Nadal in Wimbledon antreten und seinen dritten Titel beim prestigeträchtigen Rasenturnier anstreben. Sollte er auch beim Turnier von Mallorca auflaufen, wäre mit einem Auftritt in Wimbledon sehr wahrscheinlich zu rechnen.
Das könnte Dich auch interessieren: Auftakt fehlgeschlagen: Korpatsch streicht in Berlin die Segel

1. Runde: Basilashvili kickt Rublev raus - Highlights

ATP Halle
Pechsträhne geht weiter: Struff scheitert in Halle früh
UPDATE 13/06/2022 UM 19:20 UHR
Tennis
"Mein Körper hat genug": Olympiasiegerin beendet ihre Karriere
UPDATE 13/06/2022 UM 18:05 UHR