Getty Images

"Mental stark geblieben": Görges kämpft sich in Birmingham ins Achtelfinale

"Mental stark geblieben": Görges kämpft sich in Birmingham ins Achtelfinale
Von Eurosport

18/06/2019 um 18:18Aktualisiert 18/06/2019 um 18:21

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) hat einen gelungenen Auftakt in die Rasensaison hingelegt. Die an Position acht gesetzte Wimbledon-Halbfinalistin von 2018 kämpfte sich mit einem 3:6, 6:4, 6:3 gegen die Ukrainerin Dajana Jastremska ins Achtelfinale des WTA-Turniers in Birmingham. Dort geht es für die einzige deutsche Starterin gegen Jewgenija Rodina aus Russland.

Görges (30) erwischte keinen idealen Start, kämpfte sich jedoch in die Partie und nutzte gleich den ersten Matchball zur Entscheidung. "Ich habe nicht gut begonnen, aber ich bin mental stark geblieben", sagte sie: "Ich habe mich ins Match gebissen und zum Schluss richtig gutes Tennis auf Rasen gespielt."

Bislang läuft Görges' Saison durchwachsen. Zwar gewann sie gleich zu Jahresbeginn das Turnier in Auckland, doch insbesondere in der Sandplatzsaison stimmten die Ergebnisse nicht. Bei den French Open schied sie in der ersten Runde aus, Ende Mai trennte sich Görges nach dreieinhalb Jahren von ihrem Erfolgstrainer Michael Geserer. Nachfolger ist Sebastian Sachs (27).

(SID)

Video - WOOOW! Thiem düpiert Monfils mit sensationellem Tweener

00:40
0
0