Besonders der Aufschlag kam bei der ehemaligen Nummer eins deutlich sicherer als bei ihrer estnischen Gegnerin. Einen Doppelfehler suchte man bei Muguruza im Finale vergebens. Kontaveit hingegen produzierte sechs Doppelfehler.
Auch bei der Aufschlagsquote, der Gewinnquote beim ersten Service oder den Returnschlägen hatte die Spanierin klar die Nase vorn. Beim ersten Aufschlag etwa brachte Muguruza 63,2 Prozent ihrer Schläge ins Feld, Kontaveit nur 51,7 Prozent.
Durch ihren Sieg in Mexiko klettert Muguruza in der neuen Weltrangliste auf Position drei.
Tennis
Wo ist Peng Shuai? Mail beunruhigt WTA
17/11/2021 AM 20:58
Nach dem Finale erklärte die 28-Jährige, die in den vergangenen Jahren einige sportliche Rückschläge erleiden musste: "In den letzten beiden Jahren habe ich nicht gespielt wie zuvor. Ich habe nicht schlechtes Tennis gespielt. Ich war einfach nicht wirklich da und bei den Grand Slams immer nicht lange dabei."

Muguruza will Spitzenposition angreifen

Für Muguruza, 2016 Siegerin der French Open und 2017 in Wimbledon erfolgreich, ist es der krönende Abschluss eines Comeback-Jahres. Nach drei Jahren jenseits der Top 10 hat sie auch die Turniere in Dubai und Chicago gewonnen. "Ich hatte aber immer das Gefühl, dass es in mir steckt", meinte die Spanierin.
Sie sei daher "einfach glücklich, denn ich konnte mir selbst beweisen, dass ich die Beste sein kann, die 'Maestra', wie man im Spanischen sagt. Das bringt mich für das kommende Jahr in eine tolle Ausgangsposition im Ranking."
Muguruza hat somit große Ziele für 2022. Auf die Nummer eins Ashleigh Barty fehlen etwas weniger als 2000 Punkte. Im Jahr 2017 hatte die Spanierin bereits für vier Wochen die Spitzenposition der Weltrangliste inne.
Das könnte Dich auch interessieren: Federer schockt Fans: "Wäre überrascht, wenn ich in Wimbledon spielen könnte"
(mit SID)

Highlights: Nachrücker Sinner feiert klaren Sieg über Hurkacz

ATP Finals
Rublev chancenlos: Djokovic steht mit zweitem Sieg vorzeitig im Halbfinale
17/11/2021 AM 14:23
ATP Finals
Zverev vor Showdown gegen Hurkacz: "Liegt alles in meinen Händen"
17/11/2021 AM 08:52