Getty Images

Gauff doppelt im Glück: Erst Lucky Loserin, dann gibt die Gegnerin auf

Gauff doppelt im Glück: Erst Lucky Loserin, dann gibt die Gegnerin auf
Von Eurosport

09/10/2019 um 15:21Aktualisiert 09/10/2019 um 17:36

Cori Gauff steht bei WTA-Turnier in Linz im Viertelfinale. Die US-Amerikanerin profitiert von einer Absage und einer Aufgabe. In der Qualifikation hatte die 15-Jährige eigentlich gegen Tamara Korpatsch verloren, die Absage von Maria Sakkari hatte sie als Lucky Loserin doch noch ins Hauptfeld gebracht. Gegen Kateryna Kozlova zog sie nach der Aufgabe ihrer Gegnerin in die nächste Runde ein.

Cori Gauff lag bereits mit Satz und Break zurück, konnte sich aber in den dritten Satz kämpfen. Ihre Gegnerin dagegen musste bereits Mitte des zweiten Durchgangs medizinisch behandelt werden und das Spiel beim Stand von 6:4, 4:6, 0:2 aufgeben.

Mit dem Erfolg ist Gauff ein Platz unter den Top 100 der Weltrangliste sicher. Damit wäre die 15-Jährige für die Australian Open qualifiziert.

Tamara Korpatsch hat dagegen den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die 24-Jährige verlor ihr Auftaktmatch in der Hauptrunde gegen die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko (Lettland) 1:6, 3:6.

Anna-Lena Friedsam, die zum Auftakt die an Nummer zwei gesetzte Schweizerin Belinda Bencic bezwungen hatte, scheiterte ebenfalls in der Runde der letzten 16 mit 3:6, 7:5, 4:6 an Jelena Rybakina (Kasachstan).

(mit SID)

Video - Da muss sie selbst lachen: Ostapenko lässt Schläger beim Aufschlag fliegen

00:26
0
0