Durch die Niederlage verpasste Friedsam nicht nur den ersten Turniersieg einer Deutschen seit Julia Görges im Oktober 2018 in Luxemburg, sondern muss auch weiter auf ihre Rückkehr unter die Top 100 in der Weltrangliste warten. Ihre bislang beste Platzierung (45.) hatte sie im August 2016 erreicht, ehe sie von Verletzungen zurückgeworfen wurde.
Im ersten Satz kam die 26-Jährige zu keinem einzigen Breakball und musste zweimal ihren Aufschlag abgeben. Im zweiten Durchgang steigerte sich Friedsam und schaffte zunächst das Re-Break. Nach 1:51 Stunden nutzte Kenin ihren dritten Matchball zum Sieg.
Tennis
Davis Cup: Diese Nationen sind beim Endturnier dabei
08/03/2020 AM 13:16
Im Turnierverlauf hatte sich Friedsam in Lyon zum Favoritenschreck gemausert. Auf dem Weg ins Halbfinale besiegte sie unter anderem Lokalmatadorin Kristina Mladenovic, Nummer zwei der Setzliste, die an sieben gesetzte Russin Darja Kassatkina sowie die an Position acht gelistete Slowakin Viktoria Kuzmova.
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Mit Zverev oder ohne: Davis-Cup-Team will in Madrid "was reißen"

Ein Superstar sagt "goodbye": Maria Sharapovas größte Momente

Tennis
Struff bleibt nervenstark: Deutsches Davis-Cup-Team zieht in Finalrunde ein
07/03/2020 AM 12:53
French Open
Ex-Nummer-Eins der Welt sagt an: Diese Spieler können Nadal in Paris vom Thron stürzen
06/03/2020 AM 14:46