SID

WTA Sydney: Angelique Kerber greift nach erstem Titel seit September 2016

Siegseserie fortgesetzt! Kerber im Finale von Sydney
Von SID

12/01/2018 um 10:43Aktualisiert 12/01/2018 um 12:46

Achtes Spiel, achter Sieg: Angelique Kerber hat ihre Siegesserie im Jahr 2018 fortgesetzt und greift im Endspiel des WTA-Turniers in Sydney nach ihrem ersten Titel seit den US Open 2016. Die ehemalige Weltranglistenerste aus Kiel setzte sich im Halbfinale gegen Camila Giorgi aus Italien nach 1:14 Stunden 6:2 und 6:3 durch. Im Finale am Samstag bekommt es Kerber mit Ashleigh Barty zu tun.

Beide bisherigen Duelle mit der Australierin Barty fanden im vergangenen Jahr statt, zum Saisonauftakt in Brisbane setzte sich Kerber durch, beim Jahresabschluss in Zhuhai gewann Barty. 2017 hatte Kerber nur das Endspiel im mexikanischen Monterrey erreicht.

Kerber in Top-Form

Für Kerber ist es nach 2014 die zweite Finalteilnahme in Sydney, sie setzt damit ihren Aufwärtstrend nach dem sportlichen Absturz 2017 fort. Beim Hopman Cup in Perth gab sie in vier Einzeln keinen Satz ab, in der Olympiastadt von 2000 steigerte sie sich nach dem Zittersieg gegen die Tschechin Lucie Safarova von Match zu Match. "Ich bin überglücklich, beim ersten Turnier der Saison sofort im Finale zu sein", sagte Kerber auf dem Court:

"Ich freue mich auf das Duell mit Ash. Sie ist so jung und talentiert, ich bin sicher, dass es ein hartes Match wird."

In Melbourne trifft Kerber (29) zum Auftakt im deutschen Duell auf Anna-Lena Friedsam (Neuwied). In der dritten Runde könnte die Russin Maria Scharapowa auf die Turniersiegerin des Jahres 2016 warten. "Die Auslosung ist für viele schwer, für Angie ist sie in Ordnung. Aber eine ungesetzte Scharapowa in der dritten Runde ist natürlich gefährlich", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner.

0
0