23.05.18
Beendet
ab
12:10
Nations League - League Round • Regulär
Spielbeginn

Japan - Belgien

Erleben Sie das Nations League - League Round Volleyball Spiel zwischen Japan (F) und Belgien (F) live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 23 Mai 2018 um 12:10h. Bei uns finden Sie aktuelle Nations League - League Round Tabellen, Ergebnisse, Live-Scoring und Match-Highlights sowie weitere Volleyball-Liveticker.
Volleyball-Fans finden hier die neusten Volleyball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Japan (F) und Belgien (F). Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Volleyball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet.  

Verdient oder nicht, das ist schwer zu sagen - Belgien ist weiter und trifft jetzt auf Brasilien! Das war's aus Rostow. Sebastian Lindner verabschiedet sich bei Ihnen und wünscht nach diesem Spiel noch einen ruhigen Abend.

Beendet. 

Unfassbares Spiel! Japan geht mit 2:0 in Führung, kassiert genauso schnell wie sie sie geschossen haben zwei Gegentore und muss den K.o. in der letzten Szene vor dem Abpfiff hinnehmen. Das ist bitter, sehr sogar. Entsprechend sinken die Japaner betrübt zu Boden, die Enttäuschung ist groß.

90.+5 

Und dann war es das! Belgien steht im Viertelfinale!

90.+4 

TOOOOOOOR für Belgien! Unfassbar! Courtois fängt die Ecke ab und macht das Spiel schnell! Er schickt De Bruyne auf den Weg, der geht und viel Platz hat, weil japan aufgerückt war. Er sieht Meunier auf rechts, der dann auf Höhe des Sechzehners in die Mitte passt. Lukaku lässt am Fünfer geschickt durch, hinten rutschtr Chadli rein und drückt den Ball über die Linie!

90.+4 

Nochmal Japan! Honda mit einem Gewaltfreistoß aus 30 Metern, über die Mauer, ins bedrohte Eck, aber Courtois wehrt zur Ecke ab!

90.+1 

Dann gibt es vier Minuten obendrauf.

90. 

Courtois verhindert den späten K.o. durch ein EIgentor! Inui drongt in den Strafraum ein und schießt! Witsel fälscht ab, aber der Torwart taucht ab und klärt zur Ecke. Ansonsten hätte der gepasst!

89. 

Chadli gegen drei Japaner. Er schaffte es dribbelnd bis in den Sechzehner, bis dann doch einer zum Einwurf klären kann.

87. 

Ind er nächsten Szene wackelt Kawashima allerdings gleich wieder. Einen Schuss aus 19 Metern von VErtonghen lässt der Torwart nach vorne abprallen, dann ist es abseits.

86. 

Endlich kann sich Kawashima mal auszeichnen. Mit einer Doppelparade wehrt er zwei Kopfbälle aus kurzer Distanz ab, erst gegen Chadli, dann gegen Lukaku. Beide brandgefährlich!

83. 

Und da war gleich mal Honda. Eingesetzt von Kagawa kommt er im Strafraum an den Ball, wird aber noch im letzten Moment von Kompany beim Schuss gestört.

80. 

Zwei Neue jetzt auch bei Japan. Haraguchi und Shibasaki verlassen das Feld und werden durch Yamaguchi und Honda positionsgetreu ersetzt.

79. 

Nächste Ecke. Und die Größenvorteile sprechen immer mehr für Belgien.Doch De Bruyne bringt die Flanke nicht bis zum Tor.

76. 

Wirklich ein starkes Spiel jetzt. Japan lässt sich nicht hängen, spielt weiter nach vorne.

74. 

Und es gibt Ecke. Und es gibt das TOOOR zum 2:2! Den ersten Ball klären die Japaner noch, doch der Kopfball landet bei Hazard. Der tanzt an der Strafraumkante einen Verteidiger und flankt dann von links nach innen, wo Fellaini hochsteigt und nur noch über die Linie drücken muss, weil Kawashima auf der Linie klebt!

72. 

Belgien ist durch den Treffer wieder voll im Rennen, das merkt man auch direkt an der Körpersprache.

69. 

TOOOR für Belgien! Da ist der Anschluss durch Vertonghen! Einen hohen Ball kann Torwart Kawashima nur unsauber klären.Seine Faustabwehr landet rechts außerhalb des Strafraums, bei Vertonghen. 20 Meter sind es mindestens bis zum Tor, aber er köpft trotzdem per Bogenlampe zurück Richtung Tor. Und Kawashima träumt - und guckt, aber macht nichts, und so fällt da DIng ins lange Eck!

67. 

Japan mit der nächsten Ecke. Kurz ausgeführt, ist dann der lange Winkel angepeilt, doch der Versuch gerät deutlich zu lang.

65. 

Belgien wechselt. Fellaini und Chadli kommen für Carrasco und Mertens.

62. 

Erstmals wird Belgien gefährlich! Meunier flankt von rechts hoch auf Lukaku, der bis an den Fünfer eingelaufen war und zum Kopfball kommt, doch der Ball rutscht ihm über den Scheitel.

59. 

Wieder ist Belgien hinten offen! Osako spielt aus der Mitte rechts raus auf Haraguchi, der komplett alleingelassen wird. Seine Flanke wird dann zur Ecke abgewehrt.

58. 

Und Japan spielt hier weiter, die stellen sich nicht hinten rein.

55. 

Jetzt ist Belgien natürlich gefragt. Doch man sieht der Mannschaft an, dass der Schock erstmal tief sitzt.

52. 

Stattdessen das 2:0 für Japan, TOOOR! Unfassbar! Kagawa trickst vorm belgischen Strafraum, wird nicht attackiert und legt dann ab auf Inui. Der hat genauso viel Platz, wird nicht angegriffen und schießt aus 19 Metern ins rechte untere Eck! Keine Chance für Courtois.

50. 

Belgien direkt im Gegenzug an den Pfosten! Rechts setzt sich wieder Mertens durch und flankt scharf in den Rückraum. Bei 15 Metern steht Hazard frei und zieht direkt ab, trifft aber nur das Aluminium!

48. 

TOOOR für Japan! Kagawa gewinnt in der eigenen Hälfte einen Ball und dann geht es ganz schnell! Pass auf Shibasaki, der ein paar Schritte geht und dann ganz steil auf Haraguchi spielt, der schon gestartet war. Das ganze klappt bloß, weil Vertonghen einen Stellungsfehler an den Tag lehnt und deshalb den Ball nicht mehr abwehren kann. Haraguchi dann aus relativ spitzem Winkel frei vor Courtois, zögert dann sogar noch einen Moment und macht es sich dann noch schwerer, aber trifft mit seinem Schuss dann ganz genau die lange Ecke!

46. 

Die zweite Halbzeit läuft. Es gab keine Wechsel zur Pause.

Hz. 

Japan begann frech und offensiv, worauf Belgien zunächst nicht eingestellt gewesen war. Danach kam Belgien besser ins Spiel und zu vielen Abschlüssen, zwingend waren aber nur die wenigsten davon. Deswegen geht die dickste Möglichkeit dann doch wieder an Japan kurz vor der Pause. Hier ist also noch alles drin.

45.+1 

Dann ist Pause. Es bleibt hier beim 0:0.

44. 

Ganz heißes Ding! Japan mit einer ganz starken Diagonalverlagerung auf links außen zu Nagatomo. Der geht zur Grundlinie, zieht dann wieder Richtung ins Feld und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor! Osako hält den Fuß rein und fälscht ab, aber Courtois ist da. Doch er lässt den Ball durch die Finger rutschen, ist dann aber schnell genug in der Drehung und greift noch vor der Torlinie fest zu.

43. 

Kurz vor der Pause geht den Japanern aber die Ruhe verloren. Belgien erhöht nochmal die Schlagzahl.

41. 

Japan ist nach wie vor aber hellwach in der Defensive. Bisher hat noch immer einer ein bein zwischen die steilen Pässe bekommen.

38. 

5:0 jetzt das Eckenverhältnis für Belgien. Doch auf beim jüngsten Versuch kann Japan ziemlich problemlos klären.

36. 

Jetzt Hazard mit dem Abschluss! Aber Yoshida wirft sich noch mit rein und blockt damit den Schuss.

34. 

Ein weiter Ball auf Inui sorgt mal wieder für Gefahr im belgischen Sechzehner, doch er braucht zu lange, um den Ball zu verarbeiten. Dann steht Belgien wieder gut.

31. 

Belgien mittlerweile dann doch das bessere Team, denn im Vergleich zu Japan kommen sie nun auch zu Abschlüssen.

28. 

Wieder Mertens mit einer Flanke von der rechten Seite. Wieder Kawashima mit den Fäusten, doch dieses Mal zu kurz. Aber die Abwehr kann klären.

27. 

Powerplay Belgien. Hazard mit einem Schuss vom Strafraumeck, aber Japans Keeper ist mit den Fäusten zur Stelle.

25. 

Aber Belgien drückt. Und da war es fast schiefgegangenen für die Japaner. Mertensmit einer Flanke in die Mitte auf Lukaku. Der bekommt von Yoshida schon im Fünfer einen Schubser und kommt ins Straucheln, dann wirf sich Kawashima auf den ball und sorgt für Ruhe.

24. 

Japan gewinnt bisher 60 Prozent der Zweikämpfe. Das sieht man auch auf dem Rasen.

21. 

Nächste Ecke für Belgien, dieses Mal wurde ein Geschoss von Lukaku abgefälscht.

20. 

Mittlerweile hat sich Belgien besser aufgestellt, kommt jetzt hinten besser raus und lässt die Japaner häufiger ins Leere laufen.

16. 

Ein Schuss von Witsel wird abgefälscht, es gibt Ecke. Den Standard bringt dann De Bruyne zunächst kurz und dann nach einer Ablage lang, doch der harmlose Kopfball kann problemlos geklärt werden.

15. 

Weiter Ball von der Mittellinie jetzt mit dem Versuch, Inui anzuspielen. Aber Courtois spielt mit und fängt die Kugel an.

13. 

Sehr agil ist Japan bisher im Mittelfeld. Hasebe, Shibasaki und Haraguchi sind hellwach und nah an den Männern.

10.  

Japan schießt aus allen Lagen. Jetzt mal ein Versuch aus gut 35 MEtern. Etwas sehr optimistisch.

8. 

Hinten parkt aber gerade ein roter Bus vor dem eigenen Tor. Ganz im Sinne der Brüssler Verkehrsbetriebe.

5. 

Die Belgier bisher ziemlich passiv.

3. 

Japan stellt die Belgier gleich mal in deren Hälfte zu. Die geben gleich zu Beginn richtig Gas.

1. 

Keine Minute gespielt, zeiht Japans Kagawa zum ersten mal aus 17 Metern ab. Flacher Schuss, einen Meter rechts unten vorbei.

1. 

Auf geht's! Belgien stößt an, spielt zunächst von rechts nach links komplett in Rot gegen Japan in Blau.

19:59 

Und damit sind wir bereit fürs Spiel. Gleich geht's los.

19:58 

Belgien hingegen wahrte in keinem seiner elf K.o.-Spiele bei WM-Endrunden eine Weiße Weste und verlor acht dieser elf Partien (2 Siege, 1 Remis). Fünf der letzten neun K.o.-Spiele gingen in die Verlängerung, wobei nur eine dieser Partien im Elfmeterschießen entschieden wurde (1986 gegen Spanien)

19:57 

Noch mal zur Statistik: Japan blieb in fünf der letzten sechs WM-Spiele gegen europäische Nationen torlos (1 Sieg, 2  Remis, 3 Niederlagen), die einzigen Tore erzielten die Asiaten beim 3:1 gegen Dänemark bei der WM 2010.

19:55 

Ganz haben die Japaner den Senegal aber doch noch nicht hinter sich gelassen, denn der Schiedsrichter heute in der Rostow-Arena in der gleichnamigen Stadt kommt aus eben jenem afrikanischen Land.

19:52 

Das ist die Startelf von Trainer Akira Nishino: Kawashima - Sakai, Yoshida, Shoji, Nagatomo - Hasebe, Shibasaki - Haraguchi, Kagawa, Inui - Osako

19:49 

Allerdings hat auch Japan gut durchgewechselt im Vergleich zum Skandalspie gegen den Polen, als die Ostasiaten trotz eines 0:1-Rückstandes den Ball nur lasch in den eigenen Reihen hin- und herschob und sich im Vergleich mit dem Senegal über die Fair-Play-Wertung ins Achtelfinale hangelte.

19:46 

Belgien unter Trainer Roberto Martinez also mit folgender Elf: Courtois - Alderweireld, Kompany, Vertonghen - Meunier, De Bruyne, Witsel, Carrasco - Mertens, E. Hazard - Lukaku

19:45 

Im Vergleich zu jenem Spiel hat Belgien das Team auf sage und schreibe zehn Positionen verändert. Nur der Torhüter ist noch derselbe.

19:42 

Wer auch immer heute gewinnt, darf im Achtelfinale gegen Brasilien an. Das ist auch ein Grund dafür, warum Belgien - wie Gegner England - im letzten Gruppenspiel mit einer B-Mannschaft aufgelaufen war und angekündigt hatte, nicht unbedingt gewinnen zu müssen. Am Ende stand ein relativ fades 1:0.

19:39 

Dazu hat die Mannschaft mehr Tore produziert als jede andere Mannschaft in der Gruppenphase.

19:37 

Als Favorit gehen heute trotzdem die Europäer ins Rennen. Neben Uruguay und Kroatien, die beide schon weiter sind, sind die Belgier das einzige Team, das in der Vorrunde alle drei Spiele gewinnen konnte.

19:34 

Fünf Mal gab es das Duell zwischen Japan und Belgien bereits. Die Asiaten sind dabei Sieger nach Punkten, konnten sie doch zwei Duelle davon für sich entscheiden, die Belgier nur eins.

19:32 

Guten Abend und herzlich willkommen auf eurosport.de im Liveticker zum Achtelfinalspiel bei der WM zwischen Japan und Belgien. Anstoß ist 20 Uhr, für Sie tickert Sebastian Lindner. Viel Spaß!