"Ich war relativ entspannt", sagte Hausding im "ZDF", "denn der Fehler, der mir gestern passiert ist, passiert mir nicht alle Tage."
Im Freitag war Hausding mit Partner Lars Rüdiger im Synchron-Finale nur auf Platz drei gesprungen. Der Olympia-Dritte bekam beim dreieinhalbfachen Auerbachsalto im Flug ein Bein nicht zu packen, er kam ins Trudeln und plumpste "wie eine Katze" (Bundestrainer Lutz Buschkow) ins Wasser.
"Wir konnten von Glück reden, dass der Sprung noch gewertet wurde", sagte Hausding hinterher. Dadurch landeten die Europameister in der Addition von Vorkampf und Finale noch vor den Konkurrenten und dürfen in Tokio um die Medaillen kämpfen.
Wasserspringen
WM-Gold vom Brett: Punzel in Olympiaform
15/05/2021 AM 17:40
Im 3-m-Synchronspringen der Frauen setzten sich am Samstag in Tina Punzel/Lena Hentschel (Dresden/Berlin) die Favoritinnen klar durch. Auch die Europameisterinnen sind in Tokio am Start.
Bei den nationalen Titelkämpfen, die im Rahmen von "Die Finals 2021" stattfinden, werden die ersprungenen DSV-Quotenplätze personenbezogen vergeben. In Tokio werden deutsche Wasserspringer in sieben von acht olympischen Disziplinen an den Start gehen. Lediglich im Turm-Synchronspringen konnte kein Quotenplatz erkämpft werden.
Das könnte Dich auch interessieren: 0,09 Punkte Vorsprung: Punzel holt mit Hentschel zweites EM-Gold
(SID)

Köhler über Ziele, Medaillen und Franziska van Almsick

Wasserspringen
Rekordserie weiter ausgebaut: Hausding holt 17. EM-Gold
13/05/2021 AM 19:31
Olympia - Wasserspringen
Wassen-Schwestern sichern Deutschland zwei weitere Olympia-Plätze
04/05/2021 AM 08:45