Die Wasserspringer Patrick Hausding und Stephan Feck dürfen weiter auf eine Medaille bei der Schwimm-WM in Budapest hoffen. Die Olympia-Vierten qualifizierten sich im Synchronspringen vom 3-m-Brett als Vorkampf-Siebte (397,65 Punkte) für das Finale am Samstagabend (18.30 Uhr). Ein verpatzter Schlusssprung verhinderte eine bessere Platzierung.
Der Berliner Hausding hatte zum WM-Auftakt am Freitag bereits den Endkampf der zwölf besten Athleten vom 1-m-Brett erreicht. Der Leipziger Feck hatte diesen Wettbewerb wegen einer Zehenverletzung ausgelassen.
Wasserspringen
Schwimm-WM: Wasserspringer Hausding als Vierter ins 1-m-Finale
14/07/2017 AM 13:28
Wasserspringen
Hausding erhofft sich einen letzten gemeinsamen Sieg mit Klein
13/07/2017 AM 09:19
World Championships
Handstand in 20 m Höhe - und ab! Bader überragt vor atemberaubender Kulisse
28/07/2017 AM 13:07