Wassersprung-Macht China musste derweil im zweiten Finale der Titelkämpfe in der Duna Aréna überraschend die erste Niederlage einstecken. Chen Yiwen (294,70) wurde nur Vierte. Punzel kam das recht:
Es ist schön zu sehen, dass das auch nur Menschen sind.
Gold ging in der nicht-olympischen Disziplin an die kraftvolle Australierin Maddison Keeney (314,95), die mit einem enormen Schwierigkeitsgrad punktete. "Sie springt fast eine Männer-Serie. Wenn sie die durchbringt, hat sie natürlich Vorteile", sagte Bundestrainer Lutz Buschkow: "Mit meinen Athletinnen war ich sehr zufrieden."
World Championships
Schwimm-WM: Deutsches Duo geht leer aus
15/07/2017 AM 13:39
Silber gewann die Russin Nadeschda Baschina (304,70) vor der Italienerin Elena Bertocchi (296,40).
World Championships
Hausding und Feck mit im Finale vom 3-m-Brett
15/07/2017 AM 10:59
Wasserspringen
Hausding erhofft sich einen letzten gemeinsamen Sieg mit Klein
13/07/2017 AM 09:19