SID

BBL-Finale: Bayern München vergibt ersten Matchball gegen Alba Berlin

BBL-Finale: Bayern München vergibt ersten Matchball
Von SID

13/06/2018 um 22:14Aktualisiert 13/06/2018 um 22:35

Bayern München hat den ersten Matchball im Play-off-Finale der Basketball Bundesliga (BBL) vergeben. Der Pokalsieger verlor am Mittwoch das viertel Spiel bei Alba Berlin 68:72 (34:29) und kassierte in der der best-of-five-Serie den 2:2-Ausgleich. Die Titelentscheidung fällt am Samstag im fünften Spiel (20.30), die Bayern genießen dann wieder den Heimvorteil.

"Das Spiel stand 40 Minuten auf des Messers Schneide. Natürlich sind wir enttäuscht, aber wir halten unsere Köpfe oben", sagte Münchens Alex King.

Beste Werfer der Münchner, die ihren vierten Meistertitel nach 1954, 1955 und 2014 anpeilen, waren Jared Cunningham und Danilo Barthel (jeweils elf Punkte). Alba darf auch dank Niels Giffey weiter von der neunten Meisterschaft träumen. Der Nationalspieler steuerte 20 Punkte bei.

Hauptrundensieger Bayern München kämpft um den vierten Meistertitel nach 1954, 1955 und 2014 und das erste Basketball-Double der Vereinsgeschichte. Der frühere Serienmeister Alba will in München seine zehnjährige Durststrecke beenden und den neunten Meistertitel gewinnen.

Video - 3x3 Basketball-WM: Die Top-5-Körbe

01:05
0
0