Durch die Herausnahme von Zaitseva, der in der Saison 2013/14 Doping nachgewiesen werden konnte, rückte Mäkäräinens Konkurrentin Tora Berger in einigen Rennen vor und erhielt dadurch mehr Weltcuppunkte. Somit veränderte sich auch das Endergebnis im Gesamtweltcup.
Nach der neuen Rechnung der IBU liegt nun die Norwegerin Berger mit 868 Zählern knapp vor Mäkäräinen (863). Ursprünglich hatte Berger in der Gesamtwertung hinter der Finnin rangiert.
Somit könnte Mäkäräinen ihren zweiten von insgesamt drei Gesamtweltcupsiegen (2010/11, 2013/14 und 2017/18) noch verlieren.
Annecy-Le Grand Bornand
Doll löst Peking-Ticket in Verfolgung - Lesser mit halber Olympia-Norm
18/12/2021 AM 15:06
Auch in puncto Preisgeld müsste die Finnin im schlimmsten Fall Abstriche machen.

Berger: "Als würde man ihren Sieg stehlen"

Die IBU kündigte allerdings bereits an, dass man sich schnellstmöglich zusammensetzen werde, um über das Thema zu beraten. Man wolle "eine faire Lösung für alle finden, denn unschuldige Athleten dürfen nicht für die Dopingvergehen anderer bestraft werden".
Auch Mäkäräinens Konkurrentin Berger positionierte sich bereits klar. "Es würde sich fast so anfühlen, als würde man ihren Sieg stehlen", meinte die Norwegerin bei "NRK": "Für Kaisa wäre es sicher am Schlimmsten, wenn man ihr die Kugel abnimmt." Berger hatte in der Saison 2012/13 den Gesamtweltcup gewonnen. 2014 beendete sie ihre Karriere. Mäkäräinen trat Anfang 2020 zurück.
Das könnte Dich auch interessieren: Vom Shootingstar aufs Abstellgleis: Dale muss Olympia wohl abschreiben

"Ein Traumtag!" Fillon Maillet feiert Heimsieg in Verfolgung

Annecy-Le Grand Bornand
Trotz Aufholjagd: DSV-Damen verpassen Top Ten - Zwangspause für Preuß
18/12/2021 AM 13:18
Biathlon
Aufatmen bei Mäkäräinen: Gesamtweltcupsieg wird doppelt vergeben
22/12/2021 AM 09:42