"Generell glaube ich, dass es nach wie vor nicht der Ort ist, wo der Wintersport zu Hause ist. Da hätte ich auch ohne Pandemie keine vollen Stadien erwartet", so Schempp weiter.
Mit Peking setze sich die negative Entwicklung bei der Vergabe Olympischer Spiele aber nur weiter fort.
"Bei zwei von meinen drei Olympiateilnahmen war die Zuschaueranzahl und die Stimmung wie bei einer deutschen Meisterschaft", monierte Schempp nach seinen Erfahrungen von Vancouver und Pyeongchang.
Olympia Peking
Folgt Deutschland den USA? Scholz lässt Olympia-Boykott offen
UPDATE 07/12/2021 UM 16:48 UHR
Nur in Sotschi seien es "richtige Festspiele" gewesen. "Bei den anderen Spielen hat man nur an den Ringen auf der Startnummer gesehen, dass man bei Olympia ist", so Schempp.

Schempp: "Zwischen Politik und Sport komplett trennen"

Einen Olympiaboykott findet der Anfang 2021 zurückgetretene Schwabe schwierig. #
"Für Sportler ist das irgendwo ihr Job, damit verdient man sein Geld", sagte der Massenstart-Zweite von Pyeongchang: "Das ist das, worauf man Jahre hinarbeitet. Da muss man schon zwischen Politik und Sport komplett trennen. Als Sportler hast du das Ziel Olympia, die Chance kriegt man nicht so oft im Leben."
Er glaube auch nicht, dass es zu einem Boykott kommen wird. Deshalb müsse man sich als Athlet "auf seine Aufgaben konzentrieren, alles andere mindert die Leistung."
Das könnte Dich auch interessieren: Rees und Kühn knacken Olympia-Norm - Lesser mit Mega-Aufholjagd
(SID)

Christiansen siegt - spannender Zweikampf um Platz zwei

Olympia Peking
US-Präsident Biden boykottiert Olympische Winterspiele in Peking
UPDATE 06/12/2021 UM 19:11 UHR
Olympia Peking
Omikron-Variante: China erwartet einige Herausforderungen für Peking 2022
UPDATE 30/11/2021 UM 12:23 UHR