Das Quartett aus Frankreich gewann bei minus 13 Grad mit ebenfalls vier Nachladern in 1:10:30,3 Stunden souverän vor Belarus (0 Strafrunden+6 Nachlader/+57,9 Sekunden) und Schweden (2+11/+1:09,6).
Voigt blieb bei ihrem Staffeldebüt im Weltcup als Startläuferin fehlerfrei, Herrmann hielt das deutsche Quartett trotz drei Nachladern als Dritte auf Podestkurs. Die fehlerfreie Hettich verlor dann viel Zeit, die Preuß nicht mehr aufholen konnte.
Auf Frankreich fehlten dem Team des Deutschen Skiverbandes letztlich 1:26,8 Minuten. Am Freitag geht es für die Biathletinnen mit dem dritten Weltcup des Winters in Hochfilzen weiter.
Östersund
DSV-Herren verpassen das Podest - Norweger triumphieren
04/12/2021 AM 15:31
Dort stehen ebenfalls Sprint, Staffel und Verfolgung auf dem Programm.
Das könnte Dich auch interessieren: Deutsche Biathleten hadern mit vergebener Podestchance: "Tür war offen"
(SID)

Frankreich siegt souverän - Schweden schnappt sich Podestplatz

Östersund
Preuß holt in der Verfolgung Top-5-Ergebnis
04/12/2021 AM 13:17
Östersund
Frust bei DSV-Biathleten: "Verrückt, was vorne abgeht"
03/12/2021 AM 11:18