Greis ging nicht als Topfavorit in die Rennen in Turin. Der Nesselwanger war im Gesamtweltcup der Olympia-Saison gar nur die deutsche Nummer vier. Erwartet wurde ein Zweikampf zwischen Björndalen und dem Franzosen Raphael Poirée.
Dennoch hatte sich der Deutsche hohe Ziele gesetzt. "Ich bin runtergefahren, um eine Medaille zu gewinnen. Definitiv", erinnert er sich.
PyeongChang
Olympia-Geschichte(n): Magdalena Neuners erstes Gold
15/02/2018 AM 23:03
An den Massenstart erinnerte sich der damals 29-Jährige noch genau. "Beim letzten Schießen haben Tomasz Sikora und Ole Einar Björndalen Fehler geschossen", ließ er den Moment Revue passieren.
"Die Chance habe ich genutzt. So habe ich die Heimreise mit drei Goldmedaillen antreten dürfen, was natürlich historisch und sensationell war", bilanzierte er.
PyeongChang
Olympia-Geschichte(n): Olympia-Traumstart 2006 mit Doppel-Gold
11/02/2018 AM 00:30
Biathlon
Arnd Peiffer: Ein Rücktritt mit verheerenden Folgen
17/03/2021 AM 10:53