Die viermalige Olympiasiegerin Domratschewa aus Weißrussland siegte nach fehlerfreiem Lauf knapp vor Kaisa Mäkäräinen (Finnland) und Tiril Eckhoff (Norwegen). Domratschewa (31) verpasste trotz ihres fünften Saisonsiegs die kleine Kristallkugel im Sprint-Weltcup. Diese sicherte sich Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei, der ein 12. Platz reichte.
Im Kampf um den Gesamt-Weltcup bleibt es vor den beiden abschließenden Rennen am Samstag (Verfolgung 10 km) und am Sonntag (Massenstart 12,5 km) spannend. Kuzmina, Mäkäräinen und Domratschewa haben noch Chancen. Für Dahlmeier geht es am Sonntag nur noch um die kleine Kristallkugel im Massenstart.
Dahlmeier verschaffte sich mit 50 Sekunden Rückstand auf Domratschewa für die Verfolgung eine gute Ausgangsposition. Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld/0) wurde im Sprint Elfte, Vanessa Hinz (Schliersee/1) kam auf Rang 20. Franziska Preuß (Haag/2), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/2), Denise Herrmann (Oberwiesenthal/3), Maren Hammerschmidt (Winterberg/3) und Nadine Horchler (Willingen/1) verpassten dagegen die Top-20 zum Teil klar.
Biathlon
Preuß blickt bereits auf Peking 2022: "Möchte eine Medaille holen"
23/03/2021 AM 10:48
Östersund
"Total verrückt": Preuß belohnt sich mit Rang drei im Gesamtweltcup
21/03/2021 AM 18:26
Östersund
Preuß trotzt dem Wind und holt noch Platz drei im Gesamtweltcup
21/03/2021 AM 15:11