In Abwesenheit der verletzten Olympiasieger Nathan Chen aus den USA (2022) sowie Yuzuru Hanyu aus Japan (2014 und 2018) laufen die Athleten aus Japan einem dreifachen Triumph entgegen. Die Spitze übernahm der Olympia-Dritte Shoma Uno vor seinen Landsleuten Yuma Kagiyama und Kazuki Tomono.
In dieser Liga lief Starostin noch nicht mit, doch der deutsche Vize-Meister deutete wie schon im Januar bei den europäischen Titelkämpfen in Tallinn seine technischen und läuferischen Qualitäten an. Noch aber fehlt dem 19-Jährigen ein vierfacher Sprung im Repertoire.
"Ich bin glücklich, wenn ich tanzen und alles zeigen kann. Besonders die Schrittkombinationen machen mir richtig Spaß", sagte Starostin, der in St. Petersburg geboren wurde und seit vier Jahren für die Deutsche Eislauf-Union an den Start geht.
Eiskunstlauf
"Unmenschlich": Savchenko sprachlos nach Auftritt russischer Sportler bei Putin-Show
22/03/2022 AM 10:21
Vom Angriffskrieg seines Geburtslandes in der Ukraine distanzierte sich Starostin vorsichtig: "Ich bin nicht für Russland, ich bin Deutscher. Ich lebe seit Jahren hier und bin stolz darauf, dieses wunderschöne Land zu repräsentieren." Noch aber hat der EM-13. keinen deutschen Pass.

Tosender Beifall für Ukrainer: Shmuratko rührt Publikum zu Tränen

Emotionaler Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt von Iwan Schmuratko. Der Olympia-24. absolvierte seine Kurzkür lediglich in einem schlichten blauen T-Shirt, auf dem ein Herz in den Farben der Ukraine befestigt war. Ohne jegliches Training aus seinem vom Krieg erschütterten Heimatland auf Umwegen angereist, erreichte der 20-Jährige direkt vor Starostin als 22. die Medaillenentscheidung.
Das könnte Dich auch interessieren: Ukrainische Paarläufer setzen Zeichen: "Kämpfen für unser Land"
(SID)

Kurzprogramm zu Michael Jackson: Zandron begeistert Fans

Eiskunstlauf
Seegert/Hase blicken auf Olympia-Drama zurück: "Keine leichte Situation"
22/03/2022 AM 09:11
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf-WM ohne Janse van Rensburg und Steffan
21/03/2022 AM 16:50