Anschließend folgten sechs Rennen ohne einen ähnlichen Erfolg, in fünf davon verpasste er die Punkteränge. Am Samstagabend schnappte ihm nun der Este Jüri Vips (Hitech) den ersten Sieg weg, der Inder Jehan Daruvala (Carlin) wurde Dritter.
Lirim Zendeli (Bochum/MP Motorsport) schied dagegen schon im Getümmel der ersten Kurve nach einem Unfall aus und erlebte einen enttäuschenden Samstag: Im ersten Sprintrennen am Mittag war der 21-Jährige nicht über Rang 13 hinausgekommen.
Beckmann hatte zum Auftakt dagegen den neunten Platz belegt, dieser bedeutete Startposition zwei im zweiten Durchgang: Durch die Reverse-Grid-Regel starten die ersten Zehn in umgekehrter Reihenfolge. Gleich zu Beginn schaffte der Hagener dann den Sprung an die Spitze und verteidigte Rang eins bis zur Rennhalbzeit.
GP von Aserbaidschan
Wolff kontert Red-Bull-Attacke: "Christian ist ein Schwätzer!"
05/06/2021 AM 18:08
Dann allerdings kam Vips immer näher und ging mithilfe von DRS und Windschatten mühelos vorbei. Beckmann musste nun Rang zwei verteidigen, schaffte das aber recht souverän.
Der Sieg am Samstagmittag war an den Russen Robert Schwarzman gegangen. Der chinesische Renault-Nachwuchsfahrer Zhou Guanyu (UNI-Virtuosi) wurde Dritter und verteidigte damit seine Führung in der Gesamtwertung. Diese hielt er auch am Samstagabend noch, obwohl er wie Zendeli schon in der ersten Kurve ausschied. Am Sonntag (10.45 Uhr) steht noch das Hauptrennen in Baku auf dem Programm.
Das könnte Dich auch interessieren: Beckmann fährt bei Debüt direkt aufs Podium - Zendeli im Pech
(SID)

Historischer Monaco-GP: Alesi setzt Lauda-Ferrari in die Mauer

GP von Aserbaidschan
Leclerc von Pole völlig überrascht: "Eigentlich eine Sch***runde"
05/06/2021 AM 16:57
GP von Aserbaidschan
Viermal (!) Rote Flagge: Leclerc gewinnt Chaos-Qualifying
05/06/2021 AM 13:25