Schon zuletzt in Monaco hatte sich die Scuderia stark verbessert präsentiert. Rekord-Weltmeister Lewis Hamilton hatte dort mit Rang sieben eine große Enttäuschung erlebt - und auch die ersten Eindrücke aus Baku waren alarmierend für Mercedes.
Der Mercedes-Pilot, der die von einigen Drehern und Verbremsern geprägte erste Session noch auf Rang sieben beendete, wurde nur Elfter und hatte dabei eine Sekunde Rückstand auf die Spitze, sein Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland) lag sogar nur auf Rang 16.
Damit schloss der Finne auch hinter Sebastian Vettel ab. Der Heppenheimer hatte in Monaco als Fünfter seine ersten WM-Punkte für Aston Martin geholt und auf einen Aufwärtstrend gehofft, am Freitag konnte er die Leistung aber nicht bestätigen: Platz 15 direkt hinter seinem Teamkollegen Lance Stroll (Kanada), dazu gut 1,7 Sekunden Rückstand auf Rang eins.
GP von Aserbaidschan
Der Große Preis von Aserbaidschan live im TV, Livestream und Liveticker
04/06/2021 AM 14:22
Mick Schumacher war im unterlegenen Haas wie meist ganz am Ende des Feldes unterwegs, dieses Mal landete er auch hinter seinem Teamkollegen Nikita Mazepin (Russland).

Red Bull führt WM an

Beim vergangenen Rennen in Monaco hatte Verstappen durch seinen Sieg die WM-Führung übernommen, vier Punkte trennen ihn von Hamilton. Auch in der Teamwertung liegt sein Rennstall mit einem Zähler vor Mercedes.
Eine solche Doppelführung hatte es für Red Bull zuletzt im Jahr 2013 gegeben, als Vettel mit dem Rennstall zu seinem vierten und bis heute letzten Titel fuhr.
Das könnte Dich auch interessieren: Hamilton: Junge Profis auf "schwere Last" nicht vorbereitet
(SID)

Heftiger Crash bei Indy 500: Loses Rad schießt quer über die Strecke

GP von Aserbaidschan
Monaco 2.0? Vettel will Aufwärtstrend in Baku fortsetzen
03/06/2021 AM 16:10
Formel 1
FIA-Boss Todt verrät: "Sehe Michael mindestens zweimal im Monat"
01/06/2021 AM 19:23