Unter anderem Hamilton sah seinen 22-jährigen WM-Rivalen in Belgien vorne. "Ich glaube, Red Bull ist im Augenblick ein bisschen schneller als wir", sagte der sechsmalige Weltmeister zu Beginn des Spa-Wochenendes.
Doch Verstappen konnte Mercedes über die gesamten 44 Runden nicht wirklich herausfordern. Von Rang drei aus ging der Niederländer ins Rennen, am Ende fehlten ihm sieben Sekunden auf Bottas und 15 Sekunden auf Rennsieger Hamilton.
Formel 1
F1-Debüt noch in diesem Jahr? Teamchef macht Schumacher Hoffnung
29/08/2020 AM 15:37
Daher sei es für Verstappen ein ziemlich "einsames" Rennen gewesen. Nach vorne ging nichts und von hinten kam kein Druck. Am Ende seien ihm dann einfach die Reifen ausgegangen, weshalb er keinen Druck auf Bottas mehr machen konnte.
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Doppelsieg für Prema: Schumacher auch am Sonntag auf dem Podest

Alonso über sein Comeback: "Stoppuhr entscheidet, nicht Alter"

Grand Prix der Toskana
Fan-Zulassung erhöht: So viele Zuschauer dürfen nach Mugello
28/08/2020 AM 20:01
GP von Italien
Vertrag verlängert: Formel 1 gastiert weiterhin in Monza
27/08/2020 AM 17:15