04.09.20 - 11:00
Beendet
GP von Italien
LIVE
Autodromo di Monza • 1. Freies Training
Spielbeginn

1. Freies Training

Folgen Sie dem GP von Italien live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 4 September 2020 um 11:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
12:31 

Keine ganz großen Überraschungen, und die Motorenmodi hat man bisher noch gar nicht gespürt. Business as usual in der Formel 1. Aber vielleicht verschiebt sich ja in FT2 dann was. Ab 14:55 Uhr MESZ live. Bis dann!

12:30

Zwei Mercedes vor einem Red Bull, &Daniil Kwjat (AlphaTauri) auf P4, der beste Racing Point auf P7 und Daniel Ricciardo (Renault) nur Neunter: So geht das erste Training in Monza zu Ende.

12:29

Pierre Gasly (AlphaTauri) hatte gerade einen Ausrutscher und fährt nun mit dreckigen Reifen zurück an die Box. Hat sich in der Variante della Roggia gedreht.

12:28 

In den letzten Minuten wurden wieder Zeiten gestrichen, und zwar von Norris, Leclerc und Albon. Jeweils wegen Track-Limits (in Kurve 1, 5 und 11).

12:27

Wir haben Vettel gerade neben der Strecke gesehen, und auch Bottas hat sich verbremst und ist neben die Linie gerutscht. Richtigen Unfall hat es bisher aber nur den von Verstappen gegeben.

12:22 

Sebastian Vettel (Ferrari) geht mit einem frischen Medium nochmal auf die Strecke. Ob er P19 verbessern kann? Psychologisch wäre das kein guter Start ins Heim-Wochenende von Ferrari.

12:19 

Es scheint, dass die besten Zeiten bereits gefahren wurden. Momentan sind alle langsamer unterwegs, was nicht unüblich ist. Am Ende von FT1 wird oft schon im Renntrimm trainiert.

12:17 

Ah: Sie stellen sich mit den eine Runde abgefahrenen Softs am Boxenausgang an, um einen Start zu üben. Das ist eine Übung für das Rennen.

12:16 

Die Mercedes gehen nicht direkt auf eine schnelle Runde, sondern sind einmal durch die Box gefahren. Merkwürdig.

12:14 

Bottas geht noch einmal mit einem frischen Soft auf die Strecke. Genau wie Hamilton. Setzt Mercedes noch einmal zu? Sie sind ohnehin schon dominant genug.

12:09

Die beiden Ferraris wollten offenbar Windschatten trainieren, Vettel vor Leclerc. Leclerc verbremste sich aber in der ersten Kurve. Experiment beendet.

12:08 

Vettel hat bisher 17 Runden absolviert und liegt auf P19. Er besiegt Nicholas Latifi (Williams) im Moment um 0,2 Sekunden. Enzo Ferrari wäre stolz auf diese Performance. Einen Williams in Monza zu schlagen, das muss man erstmal schaffen.

12:07 

Verstappen ist mehrere schnelle Runden gefahren mit diesem Reifensatz, bleibt aber mit 0,9 Sekunden Rückstand auf P5.

12:04 

Verstappen ist wieder auf der Strecke, auch mit einem Soft. Die beiden Red Bulls üben gerade, sich Windschatten zu geben.

12:03

Wir sehen jetzt die ersten Soft-Runden von Mercedes, und Bottas schraubt die Bestzeit auf 1:20.7. Führt nun 0,2 Sekunden vor Hamilton, der sich ebenfalls gesteigert hat. Dahinter: Albon (0,8), Kwjat (0,9), Verstappen (0,9), Gasly (1,0), Perez (1,0) und Ricciardo (1,1).

11:59 

Leclerc verbessert sich mit einem Medium auf P7. Rückstand: 1,2 Sekunden.

11:59 

Seit mehr als 20 Minuten wurde übrigens keine Zeit mehr wegen Track-Limits gestrichen. Die Fahrer scheinen sich daran zu gewöhnen.

11:58 

Die Streckentemperatur ist seit Beginn der Session von 29 auf 37 Grad gestiegen.

11:57 

Am Auto von Verstappen wird weiter emsig geschraubt. Scheint doch ein bisschen was beschädigt zu sein.

11:55 

Die Top 10 liegen bisher übrigens innerhalb einer Sekunde. Aus irgendeinem Grund scheint der Abstand der vorderen Teams auf Low-Downforce-Strecken nicht so groß zu sein. Kennen wir aus Spa.

11:50 

Noch 40 Minuten. Derzeit kein Fahrer auf der Strecke.

11:46 

In der ersten Hälfte der Session stellt sich das Kräfteverhältnis ganz ähnlich dar wie zuletzt in Spa. Auch die Ferraris sind unter ferner liefen. Sebastian Vettel liegt mit 1,5 Sekunden Rückstand auf P15. Charles Leclerc ist immerhin Elfter.

11:45

Bottas hat mit dem Medium eine Bestzeit von 1:21.7 aufgestellt und Hamilton hauchdünn abgehängt.

11:42

Nach etwa drei Minuten Unterbrechung geht FT1 schon weiter.

11:39

Das Replay zeigt, dass Verstappen das Heck leicht geworden ist, und dann hat er ausgangs der Kurve leicht in dei Leitplanken eingeschlagen. Das können die Mechaniker sicher relativ rasch reparieren.

11:38

Rote Flagge! Max Verstappen (Red Bull) ist in der Ascari-Schikane abgeflogen und hat sich den Frontflügel abgefahren. Er kommt aber immerhin zurück an die Box.

11:37 

In den letzten fünf Minuten wurden weitere vier Zeiten wegen Track-Limits gestrichen, unter anderem von Leclerc, Norris und Bottas.

11:35 

Top 8: Hamilton (1.21.7) vor Verstappen (0,3), Ricciardo (0,3), Stroll (0,5), Perez (0,6), Albon (0,6), Bottas (0,7), Ocon (0,8).

11:34 

Albon klagt am Funk: "Könnt ihr mir in Kurve 4 helfen? Dieses Übersteuern kommt ganz unberechenbar."

11:34 

Und jetzt liegen sogar vier Mercedes-Motoren an der Spitze. Sieht nicht so aus, als würde die neue Modi-Regel groß was ändern ...

11:33 

Gefahren ist er die auf dem Hard, genau wie Stroll, der neu auf P2 auftaucht in diesem Moment.

11:33

Lewis Hamilton (Mercedes) stellt eine neue Bestzeit von 1:21.7 auf.

11:31

Vettel hat sich gerade verbremst und war neben der Strecke, kann aber weiterfahren.

11:31 

Bei der Anfahrt zur Parambolica sehen wir immer wieder, dass Fahrer zick-zack fahren. Die scheinen die Temperatur nicht reinzubekommen.

11:29 

Acht Zeiten wurden schon gestrichen wegen Track-Limits in den ersten 30 Minuten. Betroffen unter anderem Sebastian Vettel (Ferrari) und Alexander Albon. Turn 5, Turn 11, erste und zweite Schikane - die FIA greift da hart durch heute.

11:26 

Williams fährt zu Beginn des Traings gleich mit dem Soft. Die anderen sind auf Medium oder sogar Hard. Pirelli bietet dieses Wochenende die mittleren Gummimischungen an, also C2 (Hard/weiß) bis C4 (Soft/rot).

11:24

Die Zeiten werden sukzessive besser. Im Moment führt Albon mit 1:22.3 vor Esteban Ocon (Renault) und Lando Norris (McLaren).

11:22

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) setzt die erste Zeit der Session: 1:25.2.

11:18 

Nach einer relativ langen Pause ist Alexander Albon (Red Bull) der Erste, der wieder auf die Strecke geht.

11:14 

Bei Daniel Ricciardo (Renault) und George Russell (Williams) wurden die Power-Units getauscht. Beide liegen aber noch innerhalb ihres Pools für die Saison und kassieren keine Strafe.

11:11 

Auf keiner anderen Strecke sind die Heckflügel so klein wie in Monza. Hier geht es um den Topspeed auf den Geraden, denn anders als in Spa gibt es hier keinen kurvenreichen Mittelsektor, der einen Kompromiss erfordert.

11:06 

Renault funkt gerade das Programm für heute an uns durch. Daniel Ricciardo fährt Aero-Tests, um zukünftige Konzepte zu testen. Ansonsten konzentriere man sich auf ein Standardprogramm für die Low-Downforce-Strecke Monza.

11:03 

Auf der Strecke laufen die üblichen Installation-Laps. Beide Ferraris waren schon draußen. Lewis Hamilton (Mercedes) und Max Verstappen (Red Bull) noch nicht.

11:00 

Heute an den Ticker-Tasten: Christian Nimmervoll (Facebook: "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll") als Kommentator und Marco Helgert für Daten und Technik.

11:00 

Die Regenwahrscheinlichkeit für FT1, das entnehmen wir dem Zeitenmonitor, der mit Daten von Meteo France gefüttert wird, liegt bei null Prozent.

11:00

Es ist sonnig in Monza, und es geht jetzt los mit dem ersten Freien Training über 90 Minuten. 30 Grad Streckentemperatur sind womöglich ein gutes Zeichen für Ferrari. Die hatten in Spa große Probleme damit, die Reifen auf Temperatur zu bringen.

10:56 

Mit Roy Nissany (Williams) ist heute ein Freitagstester am Start, und zwar anstelle von George Russell, der in FT1 zuschauen wird. Zuschauer gibt's keine - und das fällt in Monza, wo sonst die Tifosi für tolle Stimmung sorgen, besonders auf. Nur am Sonntag wurde medizinisches Personal eingeladen, das sich in der Coronakrise für Italien verdient gemacht hat.

10:56 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zum ersten Freien Training beim Grand Prix von Italien in Monza. Es ist der Highspeed-Tempel des Motorsports, und ein besonders spannendes Rennwochenende, weil die FIA erlassen hat, dass die Power-Units der Formel 1 in Qualifying und Rennen nur noch mit ein und demselben Mapping-Modus betrieben werden dürfen. Das bedeutet effektiv das Ende des "Party-Modus" und könnte besonders im Qualifying für Verschiebungen im Kräfteverhältnis sorgen.