"Er hat kein Momentum und nichts läuft für ihn", erklärte Jacques Villeneuve in seiner Kolumne.
In Miami konnte Lewis Hamilton George Russell im Qualifying zwar hinter sich lassen, doch im Rennen fiel er dann wieder hinter seinen jüngeren Teamkollegen zurück. Auch aufgrund einer guten Strategie und Glück mit dem Safety Car fuhr Russell auf Rang fünf vor, Hamilton wurde Sechster.
"Lewis ist ein Racer und ein Champion. Er weiß, was zu tun ist. Wir werden sehen, ob er noch immer die Energie hat, es zu tun", so Villeneuve, der glaubt, dass Hamilton noch immer am verpassten WM-Titel 2021 zu knabbern hat.
GP von Singapur
Kein Witz - Hamiltons Schmuck bringt Mercedes Strafe ein
UPDATE 01/10/2022 UM 22:24 UHR
"Er ist verbittert und glaubt, dass ihm der Titel gestohlen wurde", so der Weltmeister von 1997. Diese Last habe Hamilton den ganzen Winter mit sich herumgeschleppt. Und das mache die aktuelle Situation für ihn nicht leichter.
Sein Fazit: "George Russell reitet momentan eine Welle und Lewis Hamilton versucht, nicht unterzugehen."
Das könnte Dich auch interessieren: Binotto deutet an: Darum hat Red Bull aktuell das schnellere Auto

Schumacher tauscht F1-Boliden in Melbourne gegen Surfbrett

GP von Singapur
Verstappen knapp geschlagen - Hamilton mit Bestzeit im 1. Training
UPDATE 30/09/2022 UM 11:29 UHR
GP von Singapur
Formel 1 in Singapur live im TV, Stream und Ticker
UPDATE 30/09/2022 UM 08:31 UHR